Neue Berichte über iPhone 7 ohne Kopfhöreranschluss

Erstmals spekulierte die japanische Seite MacOtakara im November von der Möglichkeit, dass die kommende iPhone-Generation nicht mehr über die übliche Buchse für 3,5-mm-Klinke zur Audio-Ausgabe verfügen würde. Jetzt sind gleichzeitig zwei weitere Berichte aufgetaucht, diesmal aus den Reihen chinesischer Apple-Zulieferer, die in die gleiche Richtung zeigen. Apple verfolge mit dem Wegfall nicht nur das Ziel eines noch dünneren Gerätes, sondern auch die Überwindung der in die Jahre gekommenen Klinke zugunsten von Lightning-kompatiblen oder kabellosen Audiogeräten.

Tendenz zu Lightning oder Wireless
Anzhou berichtet, Apples Stoßrichtung bei dem Schritt sei in erster Linie der gesteigerte Verkauf von kabellosen Kopfhörern. Ihnen zufolge werde das iPhone 7 mit Apple-eigenen, kabellosen In-Ear-Kopfhörern ausgeliefert. WeiFeng dagegen geht davon aus, dass Apple auf Kopfhörer mit Lightning-Anschluss setze. Der Kunde habe die Wahl zwischen einer „wired“-Version mit Lightning-Kopfhörern und einer „wireless“-Variante mit kabellos verbundenem Zubehör. Einig sind sich beide Berichte allerdings darin, dass die Tage des Klinkensteckers in Apple-iPhones bald gezählt sind.

In den letzten Wochen häufen sich die Gerüchte und Berichte über das iPhone 7, welches man für Herbst 2016 erwarten kann. Sie reichen von einem vergrößerten Akku trotz schlankerem Gehäuse im iPhone 7 Plus über Wasserdichtigkeit bis zum Wegfall der Streifenabdeckungen auf der Rückseite für die iPhone-Antennen. Neben dem iPhone 7 im Herbst, das wie üblich mit Displaygrößen von 4,7 und 5,5 Zoll aufwarten soll, rechnen Beobachter mit einem iPhone 6c bereits in wenigen Monaten. Dieses soll über das kleinere 4-Zoll-Display verfügen und eine Art iPhone 5s mit aktualisierter Hardware darstellen.

Weiterführende Links:

Kommentare

Waldi
Waldi05.01.16 15:06
Solange der iPod noch einen Kopfhöreranschluss hat, soll es mir recht sein...
MKL05.01.16 15:07
Klingt konsequent.
Aber warum hat dann das MacBook neben dem USB-C noch einen 3,5mm Klinkenanschluss?

Und kann es Lightning auf Klinke-Adapter geben?
sonorman
sonorman05.01.16 15:09
MKL
Und kann es Lightning auf Klinke-Adapter geben?

massi
massi05.01.16 15:10
Und kann es Lightning auf Klinke-Adapter geben?
Bestimmt, für 39 Euro....
sonorman
sonorman05.01.16 15:11
massi
Und kann es Lightning auf Klinke-Adapter geben?
Bestimmt, für 39 Euro....
Das wäre allerdings günstig.


Lightning ist 100% digital. Klinke ist anaog. Ein Lightning-auf-Klinke-Adapter muss also zwingend einen DAC (Digital-/Analogwandler) und eine analoge Ausgangsstufe beinhalten. Das ließe sich mit dem Segen Chinas sicherlich auch für 20-30 Euro realisieren, aber Sinn macht das ohnehin nur, wenn man mit so einem Adapter auch gleich klangliche Vorteile bietet, wie mit dem eben von mir verlinkten i-dSp.
Spleeni
Spleeni05.01.16 15:14
sonorman


Nix für Ungut, aber mit so einem Adapter erinnert es doch stark an den iPod Flea
Ich halte mich in der Nähe des Wahnsinns auf, genauer gesagt auf der schmalen Linie zwischen Wahnsinn und Panik, gleich um die Ecke von Todesangst, nicht weit weg von Irrwitz und Idiotie.
Schweizer
Schweizer05.01.16 15:24
Finde ich nicht gut.
Ich möchte beim Einschlafen nicht Bluetooth Kopfhörer anziehen.
Und ich verspüre jetzt auch nicht so die große Lust mir neue Kopfhöhrer zu kaufen, dafür waren die einfach viel zu teuer. Und noch ein Adapter nur damit das Gerät noch dünner wird. Ach ne.. So wie es ist, ist es gut.
iGod
iGod05.01.16 15:27
Ist nur konsequent. Mich stört es nicht, wenn es keinen Anschluss mehr gibt.
Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung!
flyingangel05.01.16 15:41
Schweizer

Ich möchte beim Schlafen gar keine Kopfhörer tragen - und schon gar keine mit Kabel!
flyingangel05.01.16 15:44
Mich stört es nicht, denn daheim hab ich Airplay und im Auto und auf der Straße Bluetooth. Da stört IMHO das Kabel eh nur (vorallem im Winter, wenn das Habdy in der Hose steckt und das Kabel unter 2 Schichten Gewand eingrklemmt ist).

Und für die Audiophilen wird es Lösungen geben - da spielt Geld eine untergeordnete Rolle.
marcel15105.01.16 15:45
sonorman

Ich hatte mal gehört, dass Lightning in der Lage ist auch analoge Signale ausgeben zu können? Oder hat der 30 Pin Adapter einen DAC? Der 30 Pin kann ja auch Analog.
Ich habe viele Kopfhörer mit Klinke, das wäre echt fatal.
Mia
Mia05.01.16 15:45
Brauch ich auch nicht mehr... Wir haben kabellose Bose Kopfhörer für die Reise und Powerbeats Wireless zum Sport machen.
elBohu
elBohu05.01.16 15:50
alles schön und gut, aber: wenn ich jetzt mal auf einer Fete das iPhone an die Anlage klemmen möchte? Oder einfach mal im Autor über ein Klinke-Cinch-Kabel (das habe ich im Auto...)?
Ich bin wohl etwas altmodisch...
marcel15105.01.16 15:50
Mia

Dann soll Bose aber schnell mal kabellose In Ears rausbringen. Die tollen In Ears von denen sind die einzigen die ich tragen kann ohne dieses eklige Ohropack-Gefühl zu haben. Außerdem fallen mir viele andere raus. Die EarPods sind beim Sport nach 5 min rausgefallen. Von der klanglichen Preis-Leistung mal abgesehen haben sie das echt gut hinbekommen.
john
john05.01.16 15:52
find ich gut.
endlich nimmt sich apple dem schwerwiegenden problem an, dass das gerät so massiv und furchtbar dick ist. es muss dringend dünner werden. gut, dass das endlich priorität bekommt.
biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.
jensche05.01.16 15:57
Apple soll jetzt nur noch Audioquest und HRT aufkaufen und die AMPs integrieren. das wäre geil.

Ich habe dazu tim schon eine E-Mail gemacht.
nane
nane05.01.16 16:10
Konsequent wäre, neben der Klinke auch den unnützen Lightning-Mist komplett über Bord zu schmeissen und durch USB-C zu ersetzen
Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.
Legoman
Legoman05.01.16 16:19
Es gibt ja offensichtlich noch nicht genug Geräte, die wild rumfunken und sich gegenseitig stören. Und abends stecke ich dann immer 15 verschiedene Geräte auf ihre Ladestationen (Tastatur, Maus, Handy, iPod, iPad, Kopfhörer, eBook-Reader, Uhr, Universalfernbedienung, Xbox-Controller, Headset, Mifi etc...) und dazu noch zig Akkus für die ganzen Homecontrol-Gerätschaften...
Zapple
Zapple05.01.16 16:24
Das wird wohl so kommen und ist auch nur konsequent, in 5 Jahren wird das sowieso Geschichte sein und die, welche sich jetzt noch aufregen, denen wird es dann auch egal sein. Die Schallplatte und der Walkman sind noch einen langsamen Tod gestorben, heute geht das schneller.
marcel15105.01.16 16:29
Ich habe mich gerade nochmal wegen dem anscheinend ausschließlich digitalen Lightning connector informiert. Der 30 Pin Adapter kann analoge Signale ausgeben, da er tatsächlich einen DAC verbaut hat.
Immerhin lässt es so auf einen ca. 35€ teuren Lightning auf Klinke Adapter von Apple hoffen.
AppleCosmo
AppleCosmo05.01.16 16:32
Alle Löcher und Schalter am iPhone werden verschwinden. Etliche Patente deuten darauf hin. Letztlich ist es Apples Endziel, das iPhone völlig lochfrei anzubieten. Auch Lautsprecher und Mikros sind ohne Löcher realisierbar. Das Ende des Homebuttons könnte schon mit dem 6/7c anstehen. SIM-Karte ist auch vorbei.
tk69
tk6905.01.16 16:50
Würde die Technik dann vertragen, wenn man dann auf Adapter geht. Denn ich habe zB die Lapka-Module, die über die Audio-Klinke funktionieren. Die würden dann nicht mehr angeschlossen werden können.
Legoman
Legoman05.01.16 16:53
Einzelschicksale...
nane
nane05.01.16 16:53
AppleCosmo
+1

Zusätzlich streicht Apple in ein paar Jahren die Telefonfunktion und wer "immer noch" telefonieren will muss dann halt eine App installieren
Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.
barabas05.01.16 16:59
Tja, ein Grossteil ver Kopfhörerindustrie setzt nach wie vor auf den bewähren Klinkenanschluss, nur Apple geht mal wieder seinen eigenen Weg. Ich wünsche in jedem Fall allen viel Spass mit ihren Adaptern und Beipackstöpseln...
Legoman
Legoman05.01.16 17:02
Zum Glück hab ich noch einen IBM Universal Business Adapter. Damit lassen sich immer noch alle Probleme lösen und in der neuesten Version ist auch Bluetooth, WLAN, Lightning und USB-C dabei...

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Serienproduktion-fuer -IBMs-Universal-Business-Adapter-77051.html
sonorman
sonorman05.01.16 17:11
Der Wegfall der Klinkenbuchse hätte Vor- und Nachteile.
Für Apple allerdings nur Vorteile:

+ Weniger fehleranfällige Bauteile
+ geringe Kosten/höhere Marge
+ ein Loch weniger im Gehäuse
+ Dazu können sie teurere Aktivkopfhörer mit verscherbeln (Mischkalkulation beim iPhone mit mitgeliefertem Zubehör)
+ (Nachtrag) weniger Energieverbrauch am iPhone, wenn aktive Kopfhörer benutzt werden


Für den Kunden hat es kurzfristig mehr Nachteile:

– ohne optionalen Adapter geringere Auswahl an kompatiblen Ohr- und Kopfhörern
– höhere Kosten für neue Kopfhörer (Adapter oder Aktivkopfhörer notwendig)
– eventuell Kosten für einen DAC/Adapter
– aktive Lightning-Kopfhörer mit Akku müssen nachgeladen werden, oder belasten den Akku des iPhones

Die Vorteile für Verbraucher:

+ eine Buchse weniger, die korrodieren oder mechanisch beschädigt werden kann; eventuell kombiniert mit verbesserter Wasserfestigkeit des iPhones
+ potentiell erheblich besserer Klang durch Nutzung besserer externer DAC/Ausgangsstufen (die klangschwache iPhone-Ausgangsstufe stirbt endlich aus)
+ Bluetooth-Kopfhörer werden absehbar in größerer Auswahl und zu günstigeren Preisen zu haben sein.

Das sieht bei oberflächlicher Betrachtung erst mal nach einem "Minusgeschäft" für den Verbraucher aus, doch mittel- bis langfristig wird das schlicht Normalität. In ein paar Jahren kräht dann kein Hahn mehr danach. So wie heute auch niemand mehr dem 30-Pin-Anschluss älterer iDevices nachweint.

Aber erst mal abwarten. Noch ist es lediglich ein Gerücht.
Memmnarch05.01.16 17:38
solange dem iphone dann bluetooth kopfhörer beiliegen ist mir das egal.
nane
nane05.01.16 17:51
Memmnarch
Ja klar, die liegen dann gleich neben dem Staubtuch, dem SmartCover und dem Ersatznetzteil
sonorman
...So wie heute auch niemand mehr dem 30-Pin-Anschluss älterer iDevices nachweint...
Genau wie bei der CD/DVD, deren Laufwerke Apple längst aus den Macs/Books gestrichen hat und die heute wirklich kein Mensch mehr nutzt, kauft oder verwendet.
Oder der RJ45 Ethernet-Schnittstelle, denn wir verwenden längst alle WLan. Netzwerkkabel braucht seit vielen Jahren keiner mehr.
Oder einem numerischen Ziffernblock auf einer Tastatur. Lächerlich, wer gibt schon Zahlen in einen Computer ein?

Dafür baut Apple tolle Thunderbolt-Schnittstellen ein, die absolut jeder Gerätehersteller dieser Welt gerne integriert und ohne die Anwender nicht die Bohne leben könnten. Bildschirme ohne TB? Festplatten ohne TB? Drucker/Scanner ohne TB? Nicht mehr vorstellbar. Wir wollen zig Kabel und Boxen und Netzteile, denn erweiterbare/aufrüstbare Computer sowas braucht kein Mensch. Danke Apple!





Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.
zacwinter05.01.16 18:12
AppleCosmo
Alle Löcher und Schalter am iPhone werden verschwinden.
Habe ich so noch nie drüber nachgedacht, aber es stimmt. Theoretisch ist es möglich, alle Schalter und Öffnungen am iPhone schon zur kommenden iPhone Generation verschwinden zu lassen. Standby- Taste wird eine Touch- Sensor Oberfläche seitlich am Gehäuse, gleiches bei den Lautstärke- Tasten. Der SIM Card Slot wird ersetzt gegen E- SIM. Der Homebutton bekommt einfach keine Haptik mehr, der Klinkenstecker verschwindet (zukünftig nur noch BT Kopfhörer) und Laden kann man es nur noch via Induktion. Fertig ist das iPhone 7!!
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen