Montag, 1. Juli 2013

Von NetMarketShare liegen die Zahlen für den abgelaufenen Monat Juni vor. Die Werte entstammen Web-Statistiken weltweit vertretener Internetseiten und bieten so einen guten Überblick über die "installierte Basis" eines jeweiligen Systems - im Gegensatz zu den Verkaufsmarktanteilen, wie sie meist in anderen Statistiken ausgewiesen werden.

Windows 8 kommt erstmals auf mehr als 5 Prozent Markanteil und überholt somit Windows Vista. Das Ergebnis dokumentiert aber dennoch, wie zögerlich Windows 8 bei den Nutzern angenommen wird. Acht Monate nach Markteinführung kam Windows 7 auf 14 Prozent und somit auf den 2,8-fachen Wert. OS X 10.8 Mountain Lion konnte erstmals 3,14 Prozent Markanteil verbuchen, insgesamt liegt der Mac-Anteil bei 7,2 Prozent - der zweithöchste bislang ermittelte Wert.

Im Browserbereich verbessert sich der Internet Explorer geringfügig weiter und liegt bei 56,15 Prozent. Dies sind zwar 35 Prozentpunkte weniger als vor neun Jahren, allerdings auch 4,3 Prozentpunkte mehr als beim schlechtesten bislang ermittelten Wert im Dezember 2011. Firefox kommt auf 19,15 Prozent (-1,5 Prozent im Vergleich zum Vormonat), Chrome verbessert sich von 15,74 auf 17,17 Prozent. Safari erreicht 5,55 Prozent und stellt so einen neuen Rekord auf; der bisherige Höchstwert lag bei 5,46 Prozent, nämlich im Mai 2013.
0
0
33

Kommentare

fluppy
fluppy01.07.13 13:30
Hm, warum tut Apple bloss nichts dagegen, dass Windows immer noch einen Anteil von sage und schreibe 91% hat?
Tuco01.07.13 13:41
Weil Apple das nicht kann?
smuehli
smuehli01.07.13 13:48
Vielleicht weil sich die User nicht von Apple gängeln lassen wollen?
Vielleicht weil die User wissen, das sie woanders mehr Leistung für weniger Geld bekommen?
Vielleicht weil viele User bewußt KEIN Apple-Produkt (mehr) wollen (resultiert aus u.U. aus den obigen Punkten)?
ilig
ilig01.07.13 13:59
Weil Apple – trotz sinkendem Gewinn im vergangenen Quartal – knapp 1,6 Mal so viel Gewinn macht, wie Microsoft und gut 2 Mal soviel Umsatz? Weil Apple alles falsch macht? Weil Apple nicht auf die Kommentatoren von MTN hört? Weil das das Ende von Apple ist?
halebopp
halebopp01.07.13 14:33
Mag auch damit zu tun haben, dass man bei Neukauf eines Computers nur noch Windows 8 bekommt - Windows 7 ist ebenfalls keine Option mehr.

habe kürzlich einer Nachbarin einen neuen Laptop mit Windows 8 konfiguriert und bin fast verzweifelt - eine andere konnte ich zum Wechsel zu Mac und iPhone überreden - kaum Probleme und eine absolut zufriedene Nachbarin war das Ergebnis.

Das spricht wohl für sich.
Das war ich nicht - das war schon vorher kaputt!
Eventus
Eventus01.07.13 14:42
smuehli
Vielleicht weil sich die User nicht von Apple gängeln lassen wollen?
Vielleicht weil die User wissen, das sie woanders mehr Leistung für weniger Geld bekommen?
Vielleicht weil viele User bewußt KEIN Apple-Produkt (mehr) wollen (resultiert aus u.U. aus den obigen Punkten)?
Lässt euch bei diesem schönen Wetter die Kindergärtnerin tatsachlich am Compi spielen statt an der frischen Luft? Das ist schlimm; führt nur dazu, dass schon kleine Trolle auf Provokationen aus sind…
Live long and prosper! 🖖
wiko8601.07.13 15:14
wayne
Motorpsycho
Motorpsycho01.07.13 15:45
gretzky
Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.
smuehli
smuehli01.07.13 15:56
Eventus: [-1]
diddom
diddom01.07.13 17:03
Naja, damit hat Windows 8 trotz aller Unkenrufe schon fast so viel Marktanteil wie OSX.
Böse Zungen könnten jetzt behaupten, dass die Marktakzeptanz von OS X etwa auf der Höhe von Windows 8 liegt.
Alles wieder mal eine Frage, was man aus solche. zahlen rauslesen will, wenn man nur entsprechend einsteigt.
Interessanter ist doch eher, wenn man mal nicht so fies ist, dass OSX trotz allen iphone, ipad, ipod Booms eigentlich immer noch ein Nischen OS ist.
Ich hätte eigentlich erwartet, dass Apple auch bei Macs mal die zweistelligen Messwerte errreicht. Da sie es jetzt immer noch nicht erreicht haben, wo sie womöglich den Zenit der Popularität zumindest erreicht, wenn nicht sogar überschritten haben, reicht es wohl doch nicht zur knallharten Konkurrenz zu Windows, trotz Vista Debakels und Windows 8 Unbeliebtheit.
Goog01.07.13 17:32
halebopp
habe kürzlich einer Nachbarin einen neuen Laptop mit Windows 8 konfiguriert und bin fast verzweifelt - eine andere konnte ich zum Wechsel zu Mac und iPhone überreden - kaum Probleme und eine absolut zufriedene Nachbarin war das Ergebnis.

Das spricht wohl für sich.

Das spricht vor allem gegen Dich. Du scheinst sehr wenig Ahnung mit Computer zu haben, oder aber zu sehr auf Apple fixiert...
Eventus
Eventus01.07.13 17:39
diddom
Die Vorteile des Macs gegenüber dem PC sind seit Jahrzehnten im Wesentlichen gleich. Wer diese zu schätzen weiss, war und ist Mac-Nutzer. Andere konnten und können sich mit dem PC abfinden (oder vielmehr müssen sies, weils in der Firma jemand anderes entscheidet). Dies kann iOS nicht wirklich ändern, zumal mit Windows-iTunes die Schnittstelle vorhanden ist.
Live long and prosper! 🖖
Eventus
Eventus01.07.13 17:43
Goog
Man muss also viel Ahnung von Computern haben, um Windows 8 zu konfigurieren. Recht hast du.
Live long and prosper! 🖖
Michael Fuchs
Michael Fuchs01.07.13 19:06
fluppy
Hm, warum tut Apple bloss nichts dagegen, dass Windows immer noch einen Anteil von sage und schreibe 91% hat?
Beruflich wird bei uns komplett auf Windows gesetzt: Server, Maschinen, SPS, Büro, EDV. Von Win. 2000 bis Win.7 ist alles dabei und funktioniert

Ich denke, Apple hat eher den Privatsektor im Visier, was auch kein Geheimnis ist. War das nicht hier zu lesen, dass jedes der iGadgets in seiner Kategorie regelmässig neue Rekorde aufstellt?.

Kenne aus meinem Freundeskreis auch kein, der neben iPhone noch ein Mac gekauft hat.
Meine Begeisterung hält sich wegen der Preispolitik, Erweiterbarkeit und des von Apple angeläuteten neuen Zeitalters in Form von dünn, dünner am dünnsten auch in grenzen.

Auch wenn manche Firmen wie Solidworks, AutoCAD und Inventor mittlerweile auch Mac-Versionen anbieten, wird es sich an der Lage wenig ändern. Zumindest in meiner Branche.
Eventus
Andere konnten und können sich mit dem PC abfinden
Ja, abfinden
matt.ludwig01.07.13 19:07
Eventus
diddom
Die Vorteile des Macs gegenüber dem PC sind seit Jahrzehnten im Wesentlichen gleich. Wer diese zu schätzen weiss, war und ist Mac-Nutzer. Andere konnten und können sich mit dem PC abfinden (oder vielmehr müssen sies, weils in der Firma jemand anderes entscheidet). Dies kann iOS nicht wirklich ändern, zumal mit Windows-iTunes die Schnittstelle vorhanden ist.

Nur leider hat OSX nicht mehr so viele Vorteile.
Sehr viele Firmen steigen von OSX auf Windows 7/8 um und meckern das Snow Leopard das letzte anständige Betriebssystem war (inkl. dem Serverbetriebssystem und nicht einer App )
Stereotype
Stereotype01.07.13 19:28
halebopp
Das spricht vor allem gegen Dich. Du scheinst sehr wenig Ahnung mit Computer zu haben, oder aber zu sehr auf Apple fixiert...

Das ist schon eine ziemlich arrogante Belehrung von dir.
Eventus
Eventus01.07.13 19:39
matt.ludwig
Nur leider hat OSX nicht mehr so viele Vorteile.
Sehr viele Firmen steigen von OSX auf Windows 7/8 um und meckern das Snow Leopard das letzte anständige Betriebssystem war (inkl. dem Serverbetriebssystem und nicht einer App )
Hast du glaubwürdige Belege für diese Abwanderung?

Ich denke, in manchen vormals Mac-typischen Branchen (Redaktionen) wird aus (kurzfristigen) Budgetüberlegungen der PC eingesetzt. Der Mac schaffts hingegen vermehrt zu den KMU und SoHo-Offices. Das passt schon – Einmannbetriebe stehen eh mehr für Qualität als z. B. diese Newsrooms, wo Medien bei allem sparen.
Live long and prosper! 🖖
smuehli
smuehli01.07.13 20:43
So war es immer und so bleibt es - unnötig darüber zu diskutieren . . .

Der Mac ist einfach besser als Windows . . .

P.S. Wer hier die Ironie entdeckt darf sie behalten . . . .
smuehli
smuehli01.07.13 20:45
... und die 5% Marktanteil sind natürlich die oberen 5%.

Nicht das jemand denkt das die MacUser die Welt um sie herum nicht mitbekommen haben und nach unten durchgereicht wurden . . . .
Eventus
Eventus01.07.13 21:10
smuehli
Welchen Zweck haben deine Kommentare? Ich gehe doch auch nicht an einen Fussballmatch, um den Fans dort zu erzählen, wie langweilig ihr Sport oder wie viel besser Hockey ist.
Live long and prosper! 🖖
mtnforumuser01.07.13 22:37
Eventus
matt.ludwig
Nur leider hat OSX nicht mehr so viele Vorteile.
Sehr viele Firmen steigen von OSX auf Windows 7/8 um und meckern das Snow Leopard das letzte anständige Betriebssystem war (inkl. dem Serverbetriebssystem und nicht einer App )
Hast du glaubwürdige Belege für diese Abwanderung?

Wenn sich nicht bald die Qualität des OS X bessert (WLAN-Abrisse!), bin ich ein Beleg für die Abwanderung. Ich warte nur noch, dass mein MacBook Pro den Geist aufgibt.
Hannes Gnad
Hannes Gnad01.07.13 22:43
matt.ludwig
Nur leider hat OSX nicht mehr so viele Vorteile.
Ähm - doch. Ich halte regelmäßig entsprechende Präsentationen und Schulungen, allein beim Thema "Deployment" kommen die IT-Kollegen, die OS X bisher nicht kannten, aus dem Staunen nicht mehr raus: "Was, SO einfach kann so was auch gehen? Und SO günstig?"
matt.ludwig
Sehr viele Firmen steigen von OSX auf Windows 7/8 um und meckern das Snow Leopard das letzte anständige Betriebssystem war (inkl. dem Serverbetriebssystem und nicht einer App)
Das Server-Thema ist ein eigenes, bei den Clients können wir das nicht beobachten. Im Gegenteil, es bewegen sich immer mehr Kunden Richtung Mac, von denen man das früher nicht erwartet hätte, von Autohäusern bis Maschinenbau-Firmen. Der Effekt auf den Gesamtmarkt ist aber wohl klein, das dürfte für Deutschland vielleicht ein halbes Prozent pro Jahr sein, wenn man die letzten Jahre betrachtet.
Hannes Gnad
Hannes Gnad01.07.13 22:48
Michael Fuchs
Ich denke, Apple hat eher den Privatsektor im Visier, was auch kein Geheimnis ist. War das nicht hier zu lesen, dass jedes der iGadgets in seiner Kategorie regelmässig neue Rekorde aufstellt?
Apple hat das Thema "Mobile Geräte" im Visier. Apple pusht daher neben den iPads auch die Notebooks im Business-Bereich, und die MBAs und MBPRs kommen gerade am oberen Management sehr gut an.
Eventus
Eventus01.07.13 22:54
mtnforumuser
Eventus
Hast du glaubwürdige Belege für diese Abwanderung?
Wenn sich nicht bald die Qualität des OS X bessert (WLAN-Abrisse!), bin ich ein Beleg für die Abwanderung. Ich warte nur noch, dass mein MacBook Pro den Geist aufgibt.
Ich wusste nicht Bescheid über deine Absicht. Danke fürs Mitteilen. Somit ist auch der Beleg erbracht. Schade um Apple. Aber sie sind selber schuld. Du hättest ihnen sicher gesagt, was zu tun ist, wenn sie doch bloss gefragt hätten. Tja…
Live long and prosper! 🖖
Michael Fuchs
Michael Fuchs01.07.13 23:44
Hannes Gnad
Michael Fuchs
Ich denke, Apple hat eher den Privatsektor im Visier, was auch kein Geheimnis ist. War das nicht hier zu lesen, dass jedes der iGadgets in seiner Kategorie regelmässig neue Rekorde aufstellt?
Apple hat das Thema "Mobile Geräte" im Visier. Apple pusht daher neben den iPads auch die Notebooks im Business-Bereich, und die MBAs und MBPRs kommen gerade am oberen Management sehr gut an.

Ja der obere Managment..zumal das immer die Firma bezahlt und es dann eher Statussymbole sind.

Ich persönlich halte Keynote für das beste für Präsentationen, einfach Top! da sieht man oft erstaunte Gesichter und die iTunes & iGadgets Konzept ist auch (fast) richtig gut. Das dumme an iTunes, dass man die Firmware nicht frei wählen kann. Aber zum Glück gibt es Wege. Sonst bin ich zufrieden mit. Habe hier sogar noch FCE von Apple auf meinem mittlerweile 5 Jahre alten MBP laufen. Hätte schon gerne neue HW von Apple, aber nicht zu den Konditionen. Außer mich sponsert mein Arbeitgeber ;-P

P.S. das obere Managment sorgt mitunter für guten Absatz für Audi usw.
Hannes Gnad
Hannes Gnad02.07.13 08:49
Michael Fuchs
Hannes Gnad
die MBAs und MBPRs kommen gerade am oberen Management sehr gut an.
Ja der obere Managment..zumal das immer die Firma bezahlt und es dann eher Statussymbole sind.
Firmen-Notebooks werden immer von der Firma bezahlt.

Klar ist auch Status dabei, aber solche Leute arbeiten auch viel. Und es kommen tatsächlich etliche neue Anfragen aus dem SMB- und Enterprise-Bereich, weil Windows 8 eine Schockwelle ausgelöst hat. Ob in dem Umfang berechtigt oder unberechtigt sei mal dahin gestellt - das hat wohl auch viel mit Gewohnheiten zu tun.
Michael Fuchs
Das dumme an iTunes, dass man die Firmware nicht frei wählen kann. Aber zum Glück gibt es Wege.
Was meinst Du damit?
Michael Fuchs
Michael Fuchs02.07.13 10:45
a) Freund von mir hat blauäugigerweise iOS 6 installiert: Youtube weg, einige Apps gehen nicht mehr.
b) Auch wenn länger her: iOS4 Desaster. Mein 3G war so lamm wie ich wütend war! Einige können sich vielleicht erinnern. Da hat es ca. 3 Wochen! gedauert, bis es behoben wurde. Ohne spezielle Tools, an dieser Stelle ein fettes Dankeschön an die speziellen Leute, hätte ich auf mein iPhone 3 Wochen lang verzichten können.

Würde mir wünschen, Apple bietet da eine Lösung an, auf die alte Firmware zu wechseln, weil es schon möglich ist die neue Firmware direkt auf das iPhone zu installieren.
Ja, mir ist bekannt, dass man vor jeder Aktualisierung ein Backup machen sollte schon allein wegen Wiederherstellen, aber was machen die Leute, die nur ein iPhone haben ohne den tollen iTunes Konzept?
Eventus
Eventus02.07.13 10:49
Michael Fuchs
Ja, mir ist bekannt, dass man vor jeder Aktualisierung ein Backup machen sollte schon allein wegen Wiederherstellen, aber was machen die Leute, die nur ein iPhone haben ohne den tollen iTunes Konzept?
Backup in der iCloud.
Live long and prosper! 🖖
Michael Fuchs
Michael Fuchs02.07.13 11:08
Eventus
Michael Fuchs
Ja, mir ist bekannt, dass man vor jeder Aktualisierung ein Backup machen sollte schon allein wegen Wiederherstellen, aber was machen die Leute, die nur ein iPhone haben ohne den tollen iTunes Konzept?
Backup in der iCloud.
Mensch, stimmt!, das habe ich ja ganz vergessen. iCloud: Filme, Music, persönliche Dokumente, Nacktbilder meiner Frau, alles in die iCloud. Und dabei sehe ich weniger die Gefahr in NSA oder sonst wem, an das Fernmeldegeheimnis z.B. glaubt doch eh keiner mehr so richtig. Die Telekom will das Zweiklassennetz und auch wenn die Politik sich darum bemüht, die böse Telekom doch noch zu Vernunft zu zwingen, wird es kommen. So sicher wie das Amen in der Kirche: 2016 auch bei dir zuhause. Dann wird Vodafone auch nachziehen, KabelDeutschland gehört den ja schon. Dann.. ja, was kommt dann
Eventus
Eventus02.07.13 11:17
Michael Fuchs
iCloud: Filme, Music, persönliche Dokumente, Nacktbilder meiner Frau, alles in die iCloud. Und dabei sehe ich weniger die Gefahr in NSA (…)
Sollten sich NSA, BND, NDB etc. oder ein böses Firmenimperium wirklich für die Bilder deines Gartenfestes oder die PowerPoint der Schreinerei Pachulke interessieren, könnten sie auch zu deiner Festplatte gelangen. Einbrecher übrigens auch.

Die Angst vor Spionen in den Wolken ist schon etwas kafkaesk, findest du nicht?!
Live long and prosper! 🖖
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,4%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,4%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,1%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,7%
  • iPod14,5%
  • iPhone4,3%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,1%
  • Sonstiges1,2%
1201 Stimmen17.08.15 - 31.08.15
1724