Montag, 6. Februar 2012

Rechtsexperte Florian Müller von FOSS Patents konnte im Patentrechtsstreit zwischen Apple und Motorola in Erfahrung bringen, wie viel Motorola für die Lizenzierung der FRAND-Patente (Fair, Reasonable & Non-Discriminatory) auf grundlegende Mobilfunktechnik verlangt. Demnach müsste Apple an den möglicherweise bald zu Google gehörenden Smartphone-Hersteller 2,25 Prozent des Umsatzes abtreten, um alle Patentrechtsstreitigkeiten mit Motorola zu beenden. Vermutlich handelt es sich hier um eine Umsatzbeteiligung auf alle Produkte, die entsprechende Motorola-Patente verletzen. Apple hat sich aber bisher nicht auf eine derartige Lizenzvereinbarung eingelassen und versucht stattdessen wie schon bei Samsung, über den Chip-Zulieferer Qualcomm eine indirekte Lizenzabdeckung zu erzielen. Die Gefahr, damit ältere iPhones nicht mehr anbieten zu können, nimmt Apple offenbar hierbei in Kauf. So musste Apple kurzzeitig den Online-Vertrieb von iPhone 3GS und iPhone 4 einstellen, nachdem ein von Motorola durchgesetztes Verkaufsverbot von vergangenem Dezember für einige Stunden in Kraft treten konnte. Mittlerweile konnte Apple das Urteil vorübergehend aussetzten und damit den Verkauf der älteren iPhone-Modelle in Deutschland wieder fortsetzen.
0
0
74

Kommentare

eiPätt06.02.12 13:23
2,25 Prozent der iPhone-Umsätze wäre wahrscheinlich mehr als Motorolla derzeit hat...
roca12306.02.12 13:29
Microsoft verdient doch auch an Android… warum nicht Motorola bei Apple.
Außerdem dürfen sie das Produkt ja noch verkaufen im Gegensatz zu Samsung (Galaxy Tab).
iEi
iEi06.02.12 13:31
Interesant für mich als Patentrechts-Leihe wäre jetzt noch die Information ob 2,25% üblich sind oder total überhöht.
Sonst kann man mit dieser Zahl ja eher wenig anfangen.
macbia
macbia06.02.12 13:35
Das müsste doch eigentlich auch rückwirkend gelten oder nicht? Von daher bringt der Verzicht ja reichlich wenig.
i heart my 997
johnnyb06.02.12 13:36
Gilt das auch für iCloud Geräte? Also ALLE Apple Geräte?
Dann hat Motorola ne gute Einnahmequelle gefunden... oder besser, Google...
und Apple legt das zu 100% auf den Kunden um...
haschuk06.02.12 13:39
Dürfte wahrscheinlich der gleiche Prozentsatz sein, die Microsoft von der Android-Gemeinde für die Lizensierung seiner Patente bekommt (non-FRAND, aber lt. Barnes & Noble Trivialpatente). Daher scheint es sich wohl doch um FAND-Patente zu handeln, das "R" wurde vorsichtshalber von Motorola-BWler entfernt.

@johnnyb:

Die FRAND-Patente haben mit der zweiten Sache (iCloud) nichts zu tun.
Grolox06.02.12 14:21
Genau...das war ja klar Umsatzbeteiligung verlangen.
Jetzt müsste eigentlich jedem hier der Grund bekannt
sein warum Apple dies ablehnt.
Vom Margenkrösus für ein FRAND-Patent .
Nur mal ein kleines gedankliches Beispiel :

Ein Nokia für 99€ wirft einen gewinn von sagen wir mal
15¢ ab und bei einem iPhone sind das ca. 270€.
Das sind dann mal Schlappe 0,33 € für das Nokia und 6,10€
für Apple.
Das nennen die dann Fair .
Im Sinne von FRAND sollen doch alle das gleiche Bezahlen..oder ?

Da wäre es ja billiger wenn Apple den maroden Laden gekauft hätte ,
oder noch kaufen wird .
Es wird Zeit das sich hier mal ein paar Wettbewerbshüter
einschalten und Moto / Google ein bisschen auf die
Finger hauen.
Richard
Richard06.02.12 14:26
naja die 2,25 % sind ein wenig überzogen. Das ist ja mehr als Motorola selber verdient. Das hätte ich als Apple auch nicht so einfach mitgemacht. Ich glaub auch nicht das Motorola damit durch kommt.
MacBookPro Retina :: 16GB Ram :: OS X 10.10
janpi306.02.12 14:36
@Grolox
Als ob Google Moto nicht aus exakt diesem einen Grund gekauft hätte…
Grolox06.02.12 14:38
na ja ...Richard...
wenn Moto für Ihre Lizenz in den letzten Jahren
von anderen Lizenznehmern so viel bekommen hätten , wie Sie von
Apple haben wollen dann wären sie bestimmt nicht Pleite gegangen.
Ich nenne sowas Abkochen auf höchster Ebene.
Aber dahinter steckt ja nicht Moto sondern Google.
jensche06.02.12 14:38
iPad 2 und iPhone 4s sind dabei nicht betroffen. Da die mit Ihren internen Chip schon an Motorola bezahlen.
ilig
ilig06.02.12 14:40
Grolox
Dort steht Umsatz – nicht Gewinn.
Das sind bei Nokia 99€ * 2,25% = 2,23€ und beim iPhone 4 519€ * 2,25% = 11,68€
PeteramMeter06.02.12 14:40
Microsoft verdient doch auch an Android… warum nicht Motorola bei Apple.
Microsoft verdient aktuell zwischen 8.- und 16.- Dollar je Androidgerät...
Dürfte wahrscheinlich der gleiche Prozentsatz sein, die Microsoft von der Android-Gemeinde für die Lizensierung seiner Patente bekommt
Jup
Interesant für mich als Patentrechts-Leihe wäre jetzt noch die Information ob 2,25% üblich sind oder total überhöht.
Ein guter Einwand. Aber dennoch gibt es Leute hier, welche glauben sie können auch ohne dieses Wissen urteilen.

@grolox
Fändest du Fixbeträge denn fair? Ein US Gericht hat fixe Lizenzbeträge in der Vergangenheit schon als nicht frand Kompatiblel bezeichnet. Wieso: Billighersteller und Hersteller für/in 3. Weltländern werden dadurch benachteiligt, deren Gerätepreise würden massiv steigen. Ein indisches 30.- Dollar Handy müsste dann schnell nicht 3 Dollar Lizenzgebühren zahlen, sondern 30... der Preis würde sich verdoppeln, die Lizenzgebühren 100% ausmachen. Anbieter von hochpreisgeräten würden profitieren, anbietern von billiggeräten hätten das Nachsehen, wenn alle auf eine fixe Summe umsteigen würden.
naja die 2,25 % sind ein wenig überzogen. Das ist ja mehr als Motorola selber verdient
Die Summen, welche Unternehmen wie Nokia, Samsung oder Motorola jeweils in die Entwicklungen der Technologien wie 3g, edge, hsupa usw gesteckt haben, liegt je Unternehmen bei 40Mrd Dollar aufwärts....

Ein Hinweis auf den Nokia/Apple Deal. Nokia erhält von Apple nun ja auch jährliche Lizenzzahlungen über mehrere hunder Mio/Jahr, und hat zusätzlich Lizengen für div ApplePatente erhalten, u.a. auch iPhone Patente.

Mit Crosslizenzen lassen sich Forderungen ja doch erheblich verringern.

Das deutsche Gericht hat im Dezember übrigens das Angebot von Apple als zu niedrig abgelehnt...

Samsungs forderung bewegt sich wohl auch im gleichen Bereich.

Die IPN hat 2011 angegeben, die durchschnittlichen Lizenzkosten für ein Smartphone belaufen sich auf 8-14% des Gerätepreises...


Quickmix
Quickmix06.02.12 14:43
Maximal 1% wenn überhaupt. 2,25% sind eindeutig zu viel.
ilig
ilig06.02.12 14:46
Microsoft verdient aktuell zwischen 8.- und 16.- Dollar je Androidgerät...
Wo kann man das nachlesen?
janknet06.02.12 14:59
PeteramMeter
Wäre es auch OK wenn ein Ferrari Fahrer an der Tankstelle 3,50 für den Benzin zahlt und der Fiat Uno nebendran 0,5.-?
music-anderson
music-anderson06.02.12 15:05
Aber JAAA, Apple ist ja SO BÖSE. Nun sehen wir mal, wer hier mit Großen Zahlen zockt. Motorola sollte die klatsche bekommen.
Wenn Du nicht weisst was man Dir will, was willst n Du 8-D
haschuk06.02.12 15:07
@PeteramMeter

Die Spanne von 8 - 16 US$ halte ich zu hoch, da die 200 US$ Marke für Androids erheblich unterschritten wird. Da wird es sich auf 3 - 4 Dollar als Untergrenze einpegeln, ca. 12 für die Flagschiffe.

Nur, wir reden bei MS NICHT von FRAND-Patenten (egal, ob das jetzt mal als triviale Patente von diversen Kreisen angesehen werden), sondern von Patenten, der Lizensierungsansatz höhrer bewertet wird. Von daher wird Motorola für Apple einen Premium-Erfolgsaufschlag von 225% (1% => 2,25%) in die Wagschale geworfen haben, während Apple wahrscheinlich 0,1% geboten hat.
nowMAC06.02.12 15:14
PeteramMeter

Die Prozentbeträge werden mit Sicherheit von Lizenznehmer zu Lizenznehmer untschieden! Im Falle von Handys für Dritteweltländer ist ein fester Betrag mit Sicherheit nicht fair! Im Falle von Apple ist ein solcher Prozentsatz mit Sicherheit nicht fair! Das das Gericht das Angebot von Apple als zu niedrig ansieht, heißt nicht dass ein Gericht das Verlangen von Motorola nicht als zu hoch ansehen wird!

Das du immer wieder Leute verurteilst die eine eigene Meinung haben ist widerlich! Du stehst auch auf einer Seite ohne bei Gericht zu sein! In den meisten Fällen finde ich dein Verhalten gegenüber anderen sehr fragwürdig!
Ne Ne, seit Steve Jobs nicht mehr da ist....
Megaseppl
Megaseppl06.02.12 15:23
Microsoft verdient aktuell zwischen 8.- und 16.- Dollar je Androidgerät...
Soweit ich weiß handelt es sich dabei nicht um FRAND-Patente.
Interesant für mich als Patentrechts-Leihe wäre jetzt noch die Information ob 2,25% üblich sind oder total überhöht.
Ein guter Einwand. Aber dennoch gibt es Leute hier, welche glauben sie können auch ohne dieses Wissen urteilen.
Ich unterstelle Florian Müller mal eine weitaus größere Sachkenntnis als uns. Er schätz es wie folgt ein:
Assuming in Motorola's favor that this was a license to all standard-essential wireless patents, the amount still appears excessive to me
Die IPN hat 2011 angegeben, die durchschnittlichen Lizenzkosten für ein Smartphone belaufen sich auf 8-14% des Gerätepreises...
Bei wievielen Lizenzen? Sicherlich weitaus mehr als 3-6 Stück...
PeteramMeter06.02.12 15:29
@janknet
Wenn du schon mit solch merkwürdigen Vergleichen kommst: beim Ferrari als auch beim Fiat Uno fallen 19% umst an...
Und auf 100Km zahlt der Ferrari jetzt ja auch mehr als der FiatUno..
Entweder haben die Billighersteller, Schwellen und 3.Weltländer das Nachsehen (fixe Preise). Oder die Hersteller von Premiumgeräten.
Wer verträgt es wohl besser? Und auch die Kundenseite betrachten...
Fair hat hier zwei Seiten... Schwierig zu sagen was richtig oder falsch ist. Aber wenn man die soziale Komponente Berücksichtigt...

@ilig
Wurde doch echt auch schon zig mal hier geschrieben... Und du hast mich auch schon dannach gefragt. Also nochmals. (Die Höhe je Hersteller variiert, wohl ne nach Crosslizenzen)

Manche Quellen reden aber wohl auch von 5-10 Dollar je Phone, und bis zu 16 Dollar für Tablets.

444Mio Ennahmen stehen rund 50 bis 80 Mio lizenzierten Androidgeräten gegenüber.
Was ist der aktuelle Durchschnittspreis von Androidgeräten? 300 Dollar? Die Lizenzgebühr von MS dürfte also wohl ähnlich hoch sein wie dass, was Motorola fordert. Und bei Motorola dürften Abzüge aus Applelizenzen noch nicht dabei sein.

Microsoft verdient ja aktuell mit Anroid einiges mehr als mit WinMobile.
Grolox06.02.12 15:35
illig....du hast vollkommen recht...sry..
vielen dank für das nachbessern der Zahlen.
Obwohl das eigentlich egal ist...es bleibt auch so Abzocke.

Ist das was Microsoft macht nicht irgenwie in einer
Grauzone und ich glaube wenn sie die Lizenzgebühr
bekommen ist es doch kein FRAND-Patent oder Irre ich mich da .
Grolox06.02.12 15:42
PeteramMeter....
du bist doch immer der Erste hier wenn es darum geht das Apple
keine Lizenzgebühren bezahlt.
In deinem Link steht aber auch das M$ -Motorola verklagt ...
warum wohl , weil sie keine Lizenzgebühr bezahlen wollen ?
nowMAC06.02.12 15:47
PeteramMeter

Lies dir dies einfach mal durch:

Es handelt sich hier im übrigen um Florian Müller, der bei allen großen Nachrichtenseiten und Blättern in Sachen Patentklagen von und gegen Apple zitiert wird! Wenn ich von dort nicht die Meinung übernehmen darf, von wem dann???
Ne Ne, seit Steve Jobs nicht mehr da ist....
nowMAC06.02.12 15:49
PeteramMeter

achso und falls Motorola und Samsung mit diesen Machenschaften durchkommen sollte, dann haben sie die gewünschte (und im Artikel erwähnte) Lücke im FRAND System gefunden und du kannst dich glücklich schätzen!
Ne Ne, seit Steve Jobs nicht mehr da ist....
PeteramMeter06.02.12 15:49
Das das Gericht das Angebot von Apple als zu niedrig ansieht, heißt nicht dass ein Gericht das Verlangen von Motorola nicht als zu hoch ansehen wird!
Bis jetzt wurde es aber noch nicht als zu hoch angesehen.

@nowMac
Ich hab ein Problem mit Leuten, die sich Aussagen aus den Fingern saugen. Irgend welche Inhalte erfinden um ihre Meinung zu vertreten. Leute, die immer und immer wieder mit falschen Informationen hausieren gehen. Und ich kann Leute nicht so ganz ernst nehmen, welche glauben sie können allein weil sie sich 5 minuten mit einem Thema beschäftigt haben urteilen was richtig oder falsch ist. Wie dich zum Beispiel
Nochmals: Ob die Höhe angemessen ist oder nicht. Dass kann und mag ich nicht beurteilen. Ich kenn nur einiges an zusätzlichen Zahlen, nach denen mir der Betrag nicht ganz so hoch vorkommt. Aber wieso glauben so viele hier, dass sie so schnell über richtig oder falsch urteilen können? Du inkl?

Und solange hier bei mtn. Pädophilenvergleiche mit meiner Person. Nazivergleiche. Und andere übelste Beschimpfungen zugelassen werden, und weder deren Poster noch das Post selber gelöscht wird. Wieso sollte ich mich da ändern? Meine Äusserungen sind ja vergleichsweise harmlos. (Wo war da deien Empörung?) Und mich macht es wütend, wenn Leute versuchen mit offensichtlich erfundenen Aussagen, oder Täuschung, einem für Dumm zu verkaufen. Siehe letztend Grolox mit seinem Versuch, ein Forenkommentar als gut recherchierter Artikel auszugeben...

Interessant ist auch: Nachdem mehrere Gerichte ähnliche und gleiche Argumente aufgeführt haben wie ich. Dannach wurde ich umso mehr angegriffen. Und oft sind es auch Leute wie du die mich angreifen, deren Aussagen ich als Märchen entlarven konnte.

janknet06.02.12 16:03
PeteramMeter
ich sehe ja ein das 3. Weltländer weniger zahlen sollten.
Aber hier in DE würde ich als Hersteller/Apple nicht einsehen, dass ein LG Handy für 300.- und ein iPhone für 600.- mit ein und demselben Chip unterschiedlich hohe Lizenzkosten zahlen.
Denn wenn Apple nunmal ein hochwertigeres Gerät verkauft das alleine schon wegen der Verarbeitung und Materialien höherpreisiger ist, warum sollen die dann unverhältnismässig mehr bezahlen als z.b. LG mit nem Plastikhandy.
Grolox06.02.12 16:05
nowMAC.....du irrst dich hier gewaltig
PeteramMeter ist hier und überall der einzige der gut informiert
und vor allem immer Recht hat.

janknet..das sehe ich auch so

ach ..Peter..ich halte diesen Forenbereicht als sehr gut
recherchiert und er wird sich in den nächsten Monaten
als richtig herausstellen. Warten wir es mal ab.
music-anderson
music-anderson06.02.12 16:11
@Grolox
Es gibt Menschen, mit denen sollte man nicht reden bzw. schreiben. Diese Menschen verfolgen nur ihr eigenes Interesse, wenn Du weisst was ich meine
Solche Menschen nennt man Egoisten. Diese versuchen eben alles was sie für gut befinden, einem aufzudrängen. Da lohnt es sich nicht mal eine Korrespondenz zu führen. Hier ist es besser sich mit Menschen auszutauschen, die eine Neutrale Meinung vertreten.
Wenn Du nicht weisst was man Dir will, was willst n Du 8-D
janknet06.02.12 16:15
Grolox
ja da hast du recht, der PeteramMeter ist gut informiert und kennt sich aus.
Das Problem ist nur, er ist auf der dunklen Seite der Macht
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,6%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,7%
  • Klassischer Macintosh (68k)23,7%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,8%
  • iPod14,5%
  • iPhone4,4%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa4,9%
  • Sonstiges1,1%
1255 Stimmen17.08.15 - 04.09.15
1724