Mittwoch, 17. Juli 2013

Microsoft hat mit OWA für iOS eine Outlook-App veröffentlicht, die sich an Nutzer von Exchange Online oder Office 365 Business (Store: ) richtet. Die App ist sowohl für iPad (Store: ) als auch iPhone und iPod touch (Store: ) optimiert. Neben der obligatorischen Verwaltung von E-Mails mit Spam-Filter, Kategorien und Markierungen enthält die App auch eine Schnellsuche und Unterstützung für geteilte Kalender. Hierbei besteht unter anderem auch die Möglichkeit, Terminabsprachen durchzuführen. Mittels Spracheingabe können außerdem Kontakte und Termine abgerufen werden. Dank integrierter "Remote Wipe"-Funktion können im Ausnahmezustand auch alle geschäftlichen Daten in der OWA-App gelöscht werden, während die restlichen persönlichen Daten des iPhones unangetastet bleiben. Zudem lässt sich eine separate PIN für den Zugriff auf die OWA-App definieren. Microsoft OWA setzt mindestens iOS 6.0 sowie die neueste Version von Office 365 Business voraus. OWA selbst ist kostenlos und als Download rund 11 MB groß.
0
0
6

Jedes Jahr ein neues OS-X-Update - ist das sinnvoll?

  • Ja, auf jeden Fall. OS X profitiert enorm davon und entwickelt sich sehr schnell weiter11,4%
  • Tendenziell ja, Apple kann etwas schneller neue Funktionen bieten13,7%
  • Unentschlossen - es hat Vor- und Nachteile16,3%
  • Tendenziell nein, der Zeitplan ist zu starr14,2%
  • Nein, der Jahrestakt ist Mist und die Qualität leidet enorm darunter44,4%
853 Stimmen13.05.15 - 29.05.15
0