Mittwoch, 6. März 2013

Heutzutage ist es unvorstellbar, aber früher waren nahezu alle Web-Browser kostenpflichtig. Hierbei war Netscape mit dem Navigator führend und dominierte mit neuen Techniken wie JavaScript den Markt. Als Microsoft das Potenzial des Internets für sich entdeckt hatte, etablierte das Unternehmen in wenigen Jahren den Internet Explorer, indem der kostenlose Web-Browser mit jedem Windows-System ausgeliefert wurde. Für konkurrierende Browser blieb schließlich nur noch ein Marktanteil von gut 10 Prozent. In einem Verfahren wegen Missbrauch der marktbeherrschenden Stellung bei Betriebssystemen hatte die EU-Kommission vor einigen Jahren daher Microsoft die Verpflichtung abgerungen, bis 2014 in Windows-Versionen für die EU eine Browser-Auswahl für den Nutzer bereitzustellen.

Mit Windows 7 SP1 hatte Microsoft allerdings die Browser-Auswahl wieder abgeschafft und erst auf Druck der EU-Kommission einige Monate später nachgereicht. Microsoft hatte den Verstoß gegen die Verpflichtung eingeräumt und sprach von einem Versehen. Dennoch hat die Europäische Kommission Microsoft nun eine Geldbuße in Höhe von 561 Millionen Euro auferlegt, da das Unternehmen seiner Verpflichtung, Nutzern die problemlose Wahl ihres bevorzugten Web-Browsers über einen Auswahlbildschirm zu ermöglichen, nicht nachgekommen ist. Der Kommission zufolge ist es das erste Mal, dass einem Unternehmen wegen der Nichteinhaltung eines Verpflichtungsbeschlusses eine Geldbuße auferlegt werden musste.
0
0
34

Kommentare

roca12306.03.13 13:37
70% der mobilen Internet Zugriffe erfolgen doch laut Apple durch iOS Geräten, warum muss Apple keine Strafe zählen?
nopeecee
nopeecee06.03.13 13:38
Deppen
Auch in Foren kann man höflich miteinander umgehen
l-vizz
l-vizz06.03.13 13:39
Die freie Browserwahl sollte auf iOS Geräten auch verpflichtend sein (ich rede vom festlegen als Standard Browser)
Wer bis zum Hals in Scheisse steckt sollte den Kopf nicht hängen lassen!
Thaddäus06.03.13 13:39
Gute Frage... Wo ist die Browserwahl bei Apple?
Hannes Gnad
Hannes Gnad06.03.13 13:40
roca123
70% der mobilen Internet Zugriffe erfolgen doch laut Apple durch iOS Geräten, warum muss Apple keine Strafe zählen?
Es ist nicht zu erkennen, daß Apple bei mobilen Geräten eine marktbeherrschende Stellung hätte - und diese gar unbotmäßig ausnutzen würde.
Hannes Gnad
Hannes Gnad06.03.13 13:42
l-vizz
Die freie Browserwahl sollte auf iOS Geräten auch verpflichtend sein (ich rede vom festlegen als Standard Browser)
Das hingegen könnte vielleicht mal interessant werden...
Moogulator
Moogulator06.03.13 13:43
Apples geschlossenes System wie auch Politik bis hin zu verklebten Akkus gehört durchaus geprüft. Vielleicht hilft die EU ja sogar, einige dieser Probleme zu beseitigen.

Aber Apple ist halt nicht Marktführer.
Ich habe eine MACadresse!
da_andy06.03.13 13:47
roca123
70% der mobilen Internet Zugriffe erfolgen doch laut Apple durch iOS Geräten, warum muss Apple keine Strafe zählen?
Apples Marktanteil geht aber ständig zurück und es gab nie einen quasi Monopol, wie es bei Microsoft der Fall war/ist. Außerdem hat Microsoft oft genug Verwarnungen usw. usf. bekommen, geändert hat sich da wenig gehabt.
roca12306.03.13 13:48
Apple macht sich doch regelrecht darüber lustig das die Android Geräte nur in den Regalen liegen Die Verkaufszahlen sagen ja laut Apple nichts über die Nutzung aus.

Also ich finde 70% schon Marktbeherrschend.

Android braucht auch eine Browserwahl.

und diese gar unbotmäßig ausnutzen würde.
Es gibt ja quasi einen Webkit zwang auf iOS… da leidet die Vielfalt siehe Opera.
o.wunder
o.wunder06.03.13 13:49
Hannes Gnad
Es ist nicht zu erkennen, daß Apple bei mobilen Geräten eine marktbeherrschende Stellung hätte - und diese gar unbotmäßig ausnutzen würde.
Das gleiche kannst Du auch über Windows sagen. Man muss ja nicht einen Windows Rechner kaufen.
Eventus
Eventus06.03.13 13:55
Moogulator
(…) bis hin zu verklebten Akkus (…)
Diese ewige Leier mit den verklebten Akkus nervt. Es ist doch sinnvoll, die Akkus den knappen und engen Platzverhältnissen anzupassen und zudem auf klapprige Deckel zu verzichten!
Live long and prosper! 🖖
Gerry
Gerry06.03.13 14:06
Aber Leute ist doch egal. Die Eu braucht das Geld zum verschleudern. Nicht das uns die Armen Eu Politiker verhungern müssen bei dem geringen Einkommen.
eiPätt06.03.13 14:11
Microsoft ist und bleibt ein durch und durch unsympatisches Arschloch. Da muss sogar Apple noch lange dran arbeiten um jemals da hinzukommen.
korg71
korg7106.03.13 14:14
wenn Microsoft sagt "Nope" was passiert dann? Verkaufsverbot für alle Produkte?

und wer bekommt das Geld? was passiert damit?

hat Microsoft falsche Lobbyarbeit geleistet, niemanden von den EU-Abgeordneten geschmiert, das man sich auf eine Strafe für Microsoft einschiesst.
trag hier deinen Slogan ein
dom_beta06.03.13 14:15
eiPätt
Microsoft ist und bleibt ein durch und durch unsympatisches Arschloch. Da muss sogar Apple noch lange dran arbeiten um jemals da hinzukommen.

wenn du meinst.

Viele sehen in Apple ein MS 2.0
.........
Spatenheimer2
Spatenheimer206.03.13 14:33
Eventus
Es ist doch sinnvoll, die Akkus den knappen und engen Platzverhältnissen anzupassen und zudem auf klapprige Deckel zu verzichten!

Selbst mein $50-Pantech hat einen nichtklapprigen Deckel. Sowas würde Apple locker hinbekommen.
No dynamite, chainsaws or shotguns.
roca12306.03.13 14:35
Spatenheimer2
Eventus
Es ist doch sinnvoll, die Akkus den knappen und engen Platzverhältnissen anzupassen und zudem auf klapprige Deckel zu verzichten!

Selbst mein $50-Pantech hat einen nichtklapprigen Deckel.
Dafür ist es bestimmt 2mm dicker als das iPhone wie kann man sowas nur benutzen
MYTHOSmovado
MYTHOSmovado06.03.13 14:36
Viele sehen in Apple ein MS 2.0
Ja, die vielen, die sich erst seit kurzer Zeit mit Apple "beschäftigen" (wenn sie das nur täten!) - vergleichbar mit Erfolgs-Fans beim Fussball...
Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wurde °°° Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann...
MYTHOSmovado
MYTHOSmovado06.03.13 14:39
Spatenheimer2
Eventus
Es ist doch sinnvoll, die Akkus den knappen und engen Platzverhältnissen anzupassen und zudem auf klapprige Deckel zu verzichten!

Selbst mein $50-Pantech hat einen nichtklapprigen Deckel. Sowas würde Apple locker hinbekommen.
Sowas hat Apple schon hinbekommen - und wieder abgeschafft...
Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wurde °°° Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann...
Spatenheimer2
Spatenheimer206.03.13 14:40
roca123
Dafür ist es bestimmt 2mm dicker als das iPhone wie kann man sowas nur benutzen

Ja, und der Akku hält schreckliche zwei Wochen
No dynamite, chainsaws or shotguns.
MYTHOSmovado
MYTHOSmovado06.03.13 14:41
Vielleicht hilft die EU ja sogar, einige dieser Probleme zu beseitigen.
Das einzige, wobei die EU hilft, ist, Bananen zu begradigen!
Hoffe bloß nicht, dass die EU sich in die Entwicklung bei Apple einmischt!!!
Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wurde °°° Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann...
MYTHOSmovado
MYTHOSmovado06.03.13 14:43
Spatenheimer2
roca123
Dafür ist es bestimmt 2mm dicker als das iPhone wie kann man sowas nur benutzen

Ja, und der Akku hält schreckliche zwei Wochen
Wenn ich das iPhone nicht (ordentlich) nutze(n kann), dann hält der Akku auch länger!!
Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wurde °°° Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann...
Eventus
Eventus06.03.13 14:52
Spatenheimer2
Ja, und der Akku hält schreckliche zwei Wochen
Muss er nicht. Ich bleibe auch nicht zwei Wochen wach.
Live long and prosper! 🖖
Apple@Freiburg
Apple@Freiburg06.03.13 15:02
Wie oft hatten wir die Diskussion hier schon, ich finde es Blödsinn, es ist deren System und da wird nun mal nur MS Software vorinstalliert sein. Es ist ja nicht so dass MS andere Browser aussperrt. Es ist lediglich IE vorinstalliert.
Spatenheimer2
Spatenheimer206.03.13 15:10
Eventus
Muss er nicht. Ich bleibe auch nicht zwei Wochen wach.

Produzierst du Strom im Schlaf? Das ist ja abgefahren. Daf ich dich als mobiles Kraftwerk aufs nächste Festival mitnehmen?
No dynamite, chainsaws or shotguns.
Dante Anita06.03.13 15:12
Ihr vergesst alle eines: Die EU interessiert das grundsätzlich überhaupt nicht, solange es nicht um den Wettbewerb geht. In der EU ist eines ganz groß geschrieben: Freier Wettbewerb bzw. Förderung des selben. Wenn man nun ein Anbieter ist der den Wettbewerb maßgeblich beeinflusst, dann wird die EU auf den Plan gerufen. Und das ist bei Miscrosoft eben so.
thomas b.
thomas b.06.03.13 15:49
roca123
70% der mobilen Internet Zugriffe erfolgen doch laut Apple durch iOS Geräten, warum muss Apple keine Strafe zählen?

Da Android ja mittlerweile mehr verbreitet ist als iOS, ist es schon erstaunlich, dass Safari trotzdem die höchsten mobilen Marktanteile hat. Irgendwie scheint es mit anderen Browsern wohl weniger Spaß zu machen.
gvirago
gvirago06.03.13 15:54
Also wenn du glaubst in der EU gibt es einen fairen Wettbewerb, dann glaubst du auch noch an den Weihnachtsmann!!! So einen Blödsinn habe ich noch nie gehört........ In der EU zählt das Produkt, welches am meisten Lobbyzahlungen leistet, ansonsten gar nichts. Kein Nutzer wird daran gehindert, im nachhinein einen anderen Browser zu installieren!!! Bei Microsoft genausowenig wie bei Apple.


Dante Anita
Ihr vergesst alle eines: Die EU interessiert das grundsätzlich überhaupt nicht, solange es nicht um den Wettbewerb geht. In der EU ist eines ganz groß geschrieben: Freier Wettbewerb bzw. Förderung des selben. Wenn man nun ein Anbieter ist der den Wettbewerb maßgeblich beeinflusst, dann wird die EU auf den Plan gerufen. Und das ist bei Miscrosoft eben so.
quiddemanie06.03.13 16:07
thomas b.
roca123
70% der mobilen Internet Zugriffe erfolgen doch laut Apple durch iOS Geräten, warum muss Apple keine Strafe zählen?

Da Android ja mittlerweile mehr verbreitet ist als iOS, ist es schon erstaunlich, dass Safari trotzdem die höchsten mobilen Marktanteile hat. Irgendwie scheint es mit anderen Browsern wohl weniger Spaß zu machen.

Blödsinn...Blödsinn, Blödsinn und Blödsinn...
dom_beta06.03.13 16:16
MYTHOSmovado
Ja, die vielen, die sich erst seit kurzer Zeit mit Apple "beschäftigen"

wenn du meinst...
.........
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,6%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,7%
  • Klassischer Macintosh (68k)23,7%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,8%
  • iPod14,5%
  • iPhone4,4%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa4,9%
  • Sonstiges1,1%
1255 Stimmen17.08.15 - 04.09.15
1724