Freitag, 10. Mai 2013

Bild zur News "Microsoft: Metro-optimiertes iTunes in absehbarer Zeit nicht zu erwarten"Microsoft steckt mit der Einführung der Multitouch-optimierten Metro-Oberfläche von Windows 8 in einem Dilemma, da einige weitverbreitete Windows-Programme bislang nicht Metro unterstützen. Hier bleibt dann nur der kompatible Desktop-Modus, der jedoch nicht Multitouch-optimiert ist. Offiziell bietet Apple die iTunes-Software in der Windows-Variante auch für Windows 8 an, beschränkt sich dabei aber bislang auf den klassischen Desktop-Modus. Für Nutzer eines Windows-Tablet bedeutet dies, dass sie iTunes momentan nur schwerlich ohne Hilfsmittel wie Maus oder Stift bedienen können. Wie Microsofts Finanz-Chefin Tami Reller einräumt, wird sich an dieser Situation in absehbarer Zeit wohl auch nichts ändern.

Microsoft hat eigenen Angaben zufolge zwar für Apple den roten Teppich ausgelegt, aber Apple zeigt sich kein Interesse an einer Metro-Unterstützung. Zum einen dürfte Apple keine konkurrierenden Tablets unterstützen wollen, andererseits möchte Apple iTunes für Windows 8 sicherlich auch nicht ausschließlich über den zugehörigen Windows Store anbieten. Dieser ist für Metro-Apps nämlich der einzige offizielle Vertriebsweg, auch wenn in der Enterprise-Edition immerhin eine Installation mittels Terminal außerhalb des Windows Store möglich ist.
0
0
24

Kommentare

Aber Office fürs iPad wollen sie haben...
Apple@Freiburg
Sagt wer? Im übrigen finde ich MS Office auch nicht im MAS? Will MS ja auch nicht. Fakt ist: Es verhalten sich beide zickig wenn es um solche Sachen geht.
dan@mac
Aber Office fürs iPad wollen sie haben...

Wer sagt das?

Apple hat iWork.
Apple@Freiburg
Es verhalten sich beide zickig wenn es um solche Sachen geht.

Es geht. Das war halt Steve Job Style. Er wollte nicht einmal iTunes für Microsoft. Ich wäre sogar dafür, dass Apple konsequent eine Richtig fährt, dass heisst, iTunes für Microsoft einstellen oder alles für andere Plattformen veröffentlichen.
snowman-x
dann wird wohl office auch kaum in absehbarer zeit auf das ipad kommen
Das zeigt doch, dass es nicht so einfach ist, ein Desktop- und ein Tablet-System aus einem Guss zu entwickeln und den Kunden zu sagen, dass es endlich ein Tablet gibt, auf dem alle Windows-Anwendungen laufen. Der Rest steht dann im Kleingedruckten!

Zum Glück brauche ich iTunes für Windows genauso wenig wie MS-Office für mein iPad.
ein Mac OS X optimiertes iTunes ist in absehbarer Zeit wohl auch nicht zu erwarten
mr.-antimagnetic
ein Mac OS X optimiertes iTunes ist in absehbarer Zeit wohl auch nicht zu erwarten

Wohl kaum, wohl kaum ...
Boedefeld
Für Mac OS gibt es auch kein iTunes, welches für Touchscreens optimiert ist. Wieso sollte es also eines für Windows geben?

Wenn Microsoft auf die Idee kommt Touchscreen und normales OS zu verschmelzen muss Apple das nicht ausbaden. Sehe ich zumindest so.
Der Unterschied zu Office ist nämlich der, dass MS so oder so ein Office für Tablets entwickelt.
SignoreRossi
Warum sollte Apple iTunes komplett Neudesignen wenn ms meint ein ach so "tolles" Metro design anzubieten ohne das konzept zu Ende zudenken...
Es ist nur konsequent das es im großen und ganzen auf beiden Plattformen gleich aussieht...

Auch typisch sind die ganzen lächerlichen Kommentare auf Bildzeitungen Niveau...
„Obacht du Schelm, nun ist's genug mit der Firlefanzerei!“
Dumm von Apple. Es gibt auch iPhone User, die Windows nutzen und wenn man die verprellen will bitte. Apple hat vergessen, dass es Konkurrenz gibt.
jogi311
Ich weiss nicht, was das ganze Gejammer soll und warum Apple jetzt bisweilen der schwarze Peter zugeschoben wird. Fakt ist doch, dass es M$ bis heute nicht geschafft hat, einen adäquaten Biotop zu iTunes zu schaffen, das beweist die Aussage, dass M$ für Apple "den roten Teppich" auslegt. In redmond merkt man wohl mittlerweile, dass man sich dort mit dem neuen DOS-8 gehörig ins Abseits katapultiert hat. Bestes Beispiel: im roten markt lag neulich ein ganzer Haufen Info-Material zu DOS-8 herum, und zwar in der finstersten Ecke des Ladens, die dazu noch über die Massen unaufgeräumt war. Da würde im Apple-Store nie vorkommen, da es dort nicht unaufgeräumt ist und man mit Sicherheit kein "Info-Material" zum neuen iPhone, iPad oder Mac auslegen würde. Hier kann der Kunde nämlich alles anfassen und erleben. Aber das nur am Rande.

So langsam kekst mich die ganze Diskussion um DOS-8 und Office auf dem iPad an. Ich brauch weder das Eine noch das Andere. Wer's brauch, kauft Office f+r den Mac. Der gemeine Heimanwender, so wie ich, kommt da mit iWork so schnell zum Ziel, dass er Office schon gar nicht mehr im Rückspiegel sieht.
„"Stay hungry, stay foolish"“
Apple@Freiburg
@iPanel

Dem kann ich überhaupt nicht zustimmen, iTunes für Windows einstellen? Das wäre das dümmste was Apple machen könnte.

Kein iTunes für Windows (was die Maße an Normalusern hat), bedeutet iPhone, iPod, App Store, iTunes Musik, Serien, Filme Verkäufe gehen zurück. Mittlerweile auch als Haupteinnahmequelle bekannt. Also Apple würde sich selbst ins Bein schießen.

Allerdings ist es auch klar warum Apple kein Metro iTunes anbietet. Warum mühevoll das Design ändern für eine Oberfläche die selbst in den eigenen Reihen (den Windows Usern) nicht akzeptiert wird.
macguy
Da sich die Oberfläche wahrscheinlich wie Windows Visa nicht durchsetzten wird, ist es im Prinzip egal. Sonst würde ich einfach kundenunfreundlich und lächerlich finden.

Was mich nervt, dass Apple sogar nach Steve Jobs immer noch Sturrheit beweist was Blu-ray-Unterstützung betrifft. Egal ob man die Technologie mag oder nicht, es ist einfach State of the Art. Hoffe es ändert sich noch. Ich kaufe sicher nicht dem Film noch einmal mit DRM im iTunes Store.
Microsoft steckt mit der Einführung der Multitouch-optimierten Metro-Oberfläche von Windows 8 in einem Dilemma, da einige weitverbreitete Windows-Programme bislang nicht Metro unterstützen.

Das Dilemma besteht für mich eher darin, dass Programme Metro unterstützen…
Tekl
macguy
Was mich nervt, dass Apple sogar nach Steve Jobs immer noch Sturrheit beweist was Blu-ray-Unterstützung betrifft. Egal ob man die Technologie mag oder nicht, es ist einfach State of the Art. Hoffe es ändert sich noch. Ich kaufe sicher nicht dem Film noch einmal mit DRM im iTunes Store.

State of the Art? Belege? Ich kenne kaum Blu-ray-Nutzer. Ich habe zwar auch noch ein DVD-Laufwerk, aber nur zum Rippen, um die Filme ohne Lärm und ohne Menü und Zwangs-Intros anschauen zu können. Das Problem ist nicht, das Apple kein Blu-ray unterstützt, sondern, dass die Online-Auswahl zu gering ist.

Solange man im Apple-Universum bleibt, ist das DRM-Problem ja eher spekuliert. Genauso kann man den Blu-ray-Tod spekulieren. Irgendwann gibt's dafür eben auch keine Geräte mehr. Und Blu-rays haben ebenso einen Kopierschutz.
Wer ernsthaft HD gucken will greift zur BluRay, ähnlich dem Pendant der 80er/90er, der Laserdisc. Wer einmal BluRay geguckt hat schaut kein Sky HD mehr (überspitzt formuliert).

Z.B. hat ein Star Wars Teil als BluRay um die 30GB. Wieviel hätte der wohl im its? Und den Unterschied sieht man.
Apfelbutz
Metro wird dann interessant wenn man seinen Windows 8 Desktop mit einem Surface und einem Nokia Lumia erweitert. Funktioniert nicht schlechter als bei Apple. Nur der AppStore ist noch sehr mager bestückt.
Wird aber auch noch.
Vermutlich läuft Microsoft mittelfristig Apple den Rang ab.
Ich selber bleibe in meiner Apple Blase, meine Kunden greifen aber immer öfters zu der Lösung von Microsoft.
„Kriegsmüde – das ist das dümmste von allen Worten, die die Zeit hat. Kriegsmüde sein, das heißt müde sein des Mordes, müde des Raubes, müde der Lüge, müde d ...“
Überlegt man sich nicht vorher welche Software es geben sollte, führt Gespräche, kauft Firmen auf, entwickelt selbst Anwendungen? Wurde ich so tun, wäre ich m$ und hätte etwas Erfahrung mit Soft- u. Hardware ^^
Hannes Gnad
zwobot
Wer ernsthaft HD gucken will greift zur BluRay, ähnlich dem Pendant der 80er/90er, der Laserdisc. Wer einmal BluRay geguckt hat schaut kein Sky HD mehr (überspitzt formuliert).

Z.B. hat ein Star Wars Teil als BluRay um die 30GB. Wieviel hätte der wohl im its? Und den Unterschied sieht man.

http://arstechnica.com/apple/2012/03/the-ars-itunes-1080p-vs-blu-ray-shootout /
http://www.avsforum.com/t/1459687/argo-itunes-vs-vudu-vs-blu-ray
claudiusw
Keine richtigen Programme werden diesen Metro Mist unterstützen. Allein die Optik von diesen primitiven Widgets macht mich krank. Von diesen Farben bekommt man Augenkrebs.
Microsoft sollte das mal endlich kapieren und Windows 8.1 alternativ direkt in den "klassischen" Desktop inkl. Startmenü booten lassen. An sich ist Windows 8 schneller als Windows 7 aber dieser aufgezwungene Kachelbildschirm schreckt ab. Die "Kachelapps" sind selbst auf schnellen Rechnern sowas von langsam.

Es bleibt nur das Prinzip Hoffnung, dass Microsoft den Fehler erkennt und mit Windows 8.1 eine Kehrwende in Sachen Zwangs-Kachel-Startbildschirm machen.
„You can­not cre­ate good ty­pog­ra­phy with Arial.“
Und was willst Du mir damit sagen Hannes. Ich sehe gerade beim 2ten link deutlich mehr Details in den Screenshots als bei dem its Material. Ob man es braucht ist die andere Sache, aber bei dem Geschrei hier nach 4K scheint es so.
Schlicki2808
Metro war nie als Ersatz für den Desktop vorgesehen und der Desktop ist ja nun gerade dafür da, "normale" Windows-Applikationen auszuführen. Viel schlimmer finde ich die stümperhafte Umsetzung von iTunes für Windows: es ist langsam und auf 64-Bit-Systemen wird trotzdem in Programme (x86) installiert, zumindest Teile davon. Eine verbesserte Integration und evtl. die Fähigkeit, auf Windows RT zu laufen, wäre ja schonmal ein Schritt in die richtige Richtung.
Windows ist dann nur noch in der U-Bahn benutzbar...
„Man muss "NICHT" studiert haben, um etwas auf die Reihe zu bringen.“

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Sind Sie mit Apples Produktjahr 2014 zufrieden?

  • Ich bin schwer begeistert, ein fantastisches Jahr8,5%
  • Ich bin sehr zufrieden, ein gutes Jahr32,1%
  • Ich bin tendenziell eher zufrieden30,5%
  • Bin unentschlossen, das Jahr war durchwachsen11,1%
  • Ich bin tendenziell eher unzufrieden11,1%
  • Ich bin unzufrieden, der Großteil war Mist3,7%
  • Total enttäuscht, 2014 war ein miserables Produktjahr2,9%
377 Stimmen31.10.14 - 01.11.14
8836