Montag, 26. November 2012

Im Gespräch mit Medienvertretern hat sich die zuständige EU-Kommissarin Neelie Kroes für die Einführung einer Meldepflicht bei Internet-basierten Angriffen ausgesprochen. Grundsätzlich wird der Cloud-Trend positiv bewertet, allerdings muss mit der Gefahr von Hackerangriffen nach Ansicht von Kroes offener umgegangen werden. Dabei geht es ihrer Ansicht nach weniger um die Schuldfrage als vielmehr um die Verbesserung der Sicherheitstechniken. Im Fall von Hackerangriffen hält sie eine Selbstregulierung für unzureichend und will daher gemeinsam mit anderen zuständigen EU-Kommissaren bis zum Ende des Jahres eine Sicherheitsstrategie sowie anschließend einen Gesetzesentwurf mit Meldepflicht erarbeiten. Dabei will man auch technische Standards fördern, welche die technischen Abläufe bei Cloud-Lösungen effizienter gestalten sollen. Die Wirtschaft zeigt sich von den Plänen bislang nicht begeistert und auch in der Bundespolitik gab es überwiegend Kritik an derartigen Plänen.
0
0
3

Kommentare

Acrobat198626.11.12 11:35
Die Überschrift verstand ich im 1. Moment so, dass Hacker, bevor sie einen Trojaner oä aussenden, diesen doch melden sollen
nowMAC26.11.12 11:48
Acrobat

Jep, aber nur wenn dies in Europa passiert 😉
Ne Ne, seit Steve Jobs nicht mehr da ist....
nane
nane26.11.12 13:28
Das klingt nach einem vielversprechenden Datengrab, dass sicher mit Unsummen von Steuergeldern entwickelt und betrieben wird. An die extra Behörden, die dafür in jedem EU Land und zusätzlich noch mal zentral in Brüssel aufgebaut werden, mag ich gar nicht denken. Und ich wette, man wird nicht einfach eine Datenbank nehmen und den Mist rein klopfen - nein, man wird eine neue Datenbank dafür erfinden und wenn es blöd läuft auch noch die IT Infrastruktur dazu.

Ich glaub ich brauch sofort einen Drink
Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,3%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,3%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,4%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,8%
  • iPod14,4%
  • iPhone4,3%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,1%
  • Sonstiges1,2%
1186 Stimmen17.08.15 - 30.08.15
1724