Sonntag, 30. Juni 2013

Gerade Anbieter von Zeitungen und Zeitschriften hatten sich von Apple gewünscht, nicht nur Einmalzahlungen im App Store sondern auch Monats- oder Jahresabos anbieten zu können. Diesem Wunsch kam Apple vor etwas mehr als zwei Jahren nach, allerdings nur für iOS-Apps und nicht für Software im Mac App Store. Mit OS X Mavericks wird Apple aber auch Abos für Mac-Software ermöglichen.
In der kürzlich erschienenen zweiten Entwicklerversion weist die Account-Verwaltung den Punkt "Abos" auf, zuvor war der Eintrag nicht vorhanden. Da es InApp-Käufe auch für Mac-Software gibt und sich diese - den Charts im Mac App Store zufolge - großer Beliebtheit erfreuen, ist die Einführung von Abos ein konsequenter und naheliegender Schritt.
0
0
19

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein13,1%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,0%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile8,0%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,5%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,5%
904 Stimmen19.03.15 - 02.04.15
0