Markprognose: Schwieriges Jahr für teure Smartphones

2015 war für Apple ein enorm erfolgreiches Jahr. Insgesamt 231 Millionen iPhones gingen an die Kunden, was einem Anstieg von 20 Prozent im Vergleich zu 2014 bedeutet. Apple legte damit sehr viel stärker als der Gesamtmarkt zu, obwohl ausschließlich das hochpreisige Segment bedient wurde. Für das laufende Jahr mehreren sich allerdings die Prognosen, dass es für Apple schwieriger wird. Dafür verantwortlich ist den aktuellen Marktzahlen von IDC zufolge weniger nachlassendes Kundeninteresse am iPhone selbst, sondern generell an teureren Smartphones.


In den Kernmärkten USA, Europa und China müsse Apple mit Verkaufsrückgängen rechnen. Wachstumsmärkte wie Afrika oder Indien sorgen laut IDC allerdings dafür, dass Apple das Vorjahresergebnis nur ganz knapp unterschreitet. Schon für 2017 sei aber wieder mit einer Erholung zu rechen. Die langfristige Prognose bis 2020 geht davon aus, dass Android stark und iOS moderat wächst. Allerdings finde das Android-Wachstum nur in Preissegmenten statt, bei denen die Geräte zu günstigen Preisen mit geringer Marge abgesetzt werden.


Weiterführende Links:

Kommentare

tech_markfried
tech_markfried04.03.16 15:06
Naja man überlegt mittlerweile halt 2 Mal, ob es sich wirklich lohnt 1000 Euro für ein Smartphone auf den Tisch zu legen. Ich zum Beispiel habe aus diesem Grund beim 6s ausgesetzt und bin sogar verunsichert, ob es dieses Jahr das 7er wird. (Meine iPhone 5s tut es noch voll und ganz)
teorema67
teorema6704.03.16 15:07
Jetzt würde mich schon interessieren, wie die zu der negativen Prognose bezüglich Windows Phone kommen. Im verlinkten Artikel steht dazu nichts.
Von MTN 4 gesendet.
torgem04.03.16 15:09
tech_markfried

Bin vom 4s zum 6s, habe 5 also komplett übersprungen. Aber nach wie vor iPhone ✌🏽️
AAPL: erste Position aufbauen
Marcel_75@work
Marcel_75@work04.03.16 15:22
Bin auch noch beim 4S und würde wenn überhaupt nur auf ein neues "Kleineres" wechseln.

800,- € (oder mehr) für ein "Smartphone" finde ich maßlos übertrieben.

Mal schauen, ob das 5SE (oder wie auch immer es heißen wird), etwas für mich wäre.

Und da das 4S spätestens mit dem nächsten großen iOS-Update aus dem Support fliegt, muss ich dieses Jahr "upgraden". Aber im Zweifel hole ich mir dann für einen schmalen Taler ein gebrauchtes 5S oder 6.

Abwarten und Tee trinken.
Grolox04.03.16 15:57
tech_markfried
Meine iPhone 5s tut es noch voll und ganz
Marcel_75@work
Aber im Zweifel hole ich mir dann für einen schmalen Taler ein gebrauchtes 5S oder 6.

....genau aus dem Grund gibt man so viel Geld für ein iPhone aus,
es hat eine super Technik , optimales Design und ..
wie oben , man kann es noch gut gebraucht kaufen oder verkaufen ,
auch länger als 1 Jahr behalten.

Das sind doch klare Gründe für ein iPhone.
timp04.03.16 16:06
Wer ist Mark? Und woher weiß er so viel?
Never argue with an idiot. He'll bring you down to his level and then beats you with experience.
promac
promac04.03.16 16:37
iPad Air 2 Wi-Fi + Cellular, 128 GB >> Preis: 817,33 Euro
iPhone 6s Plus 128 GB >> Preis: 1.074,95 Euro

Das sagt doch schon alles aus !!!
Das iPad hat einen wesentlich größeren Bildschirm + Akku + Gehäuse.

Und für das poplige iPhone 250 Euro MEHR zu verlangen grenzt schon an Größenwahn.
Mein 5er mit JB und neuem Akku läuft noch wunderbar auf iOS 6 !
Fack U (wie die Kiddies sagen würden ... )
teorema67
teorema6704.03.16 16:42
timp
Wer ist Mark? Und woher weiß er so viel?
Mark Prognose ist der, der bei IDC die Prognosen macht. Auf welcher Basis auch immer
Von MTN 4 gesendet.
Mr BeOS
Mr BeOS04.03.16 17:45
Hier immer noch Antennagate..
Da hol ich mir neben Teflon lieber ein Pad dazu.
Vielleicht ist der "Smartphonespuk" in 5 Jahren vorbei und es dreht sich dann wieder mehr um Software....
http://www.youtube.com/watch?v=ggCODBIfWKY ..... "Bier trinkt das Volk!" - Claus Nitzer alkoholfrei :-P
Mister Rednose
Mister Rednose05.03.16 03:02
Marcel_75@work
Und da das 4S spätestens mit dem nächsten großen iOS-Update aus dem Support fliegt, muss ich dieses Jahr "upgraden".
Und warum ist das so schlimm wenn es aus dem Update-Support fliegt?
Muß du (man) denn immer die neueste Software-Version haben und wenn ja warum?
dsTny05.03.16 06:41
Mister Rednose

Sicherheitsupdates sind ihm vermutlich richtigerweise am wichtigsten. Vielleicht aber auch neue Features.
Arne R.05.03.16 09:38
Beim ersten iPhone war die CPU mit den vorgesehen Aufgaben oft am Limit/überfordert. Bei den Notebooks hat man Anfangs bei jeder Generation gemerkt, dass sie im Alltag spürbar schneller waren. Jetzt bekommt man im Office-Alltag doch gar nicht mit, ob man vor einem 2013, 2014 oder 2015er Mac sitzt... und so kommt es auch bei den Smartphones, je länger das Produkt am Markt ist, desto weniger spürbar sind die Fortschritte von Generation zu Generation...
Beides ersetze ich nur noch bei Defekt, nicht mehr wegen den Features der neuen Generation.
barabas05.03.16 11:49
Für mich stellt sich das in etwa so dar, gerade in den letzten Jahren wird der leistungsmässige nutzbare Abstand zu den jeweiligen Vorgängermodellen immer geringer und es fällt mir immer schwerer wirklich realistische Gründe dafür zu finden hier wieder Geld zu investieren.
Zudem, - die Apple Doktrin "das was wir Euch anbieten ist das was ihr braucht" ohne dabei vielleicht auf die wirklichen Bedürfnisse der User Rücksicht zu nehmen hat für mich schon etwas Arrogantes an sich. Mag dies zu Zeiten eines Steve Jobs noch ganz gut geklappt haben, so bin ich bei seinem Nachfolger mittlerweile immer mehr am Zweifeln, ob dieser wirklich noch die Zeichen der Zeit richtig deutet. Zb. das Totschlagargument und mitunter Überstrapazierte, man muss "alte Zöpfe" abschneiden mag für den einen oder anderen ja (immer wieder) ein Argument sein, dies hat aber keine Allgemeingültigkeit.

So bleibt, - Ob und in welchen Zeitabständen ich in Zukunft mal wieder in ein Hardwareupdate investiere ist im Augenblick noch völlig offen und hängt bei den Nachfolgegenerationen der aktuellen 6/6s-Linie auch ganz wesentlich davon ab, wie die Hardware in Zukunft ausgestattet sein wird.
iKurt
iKurt05.03.16 19:16
Vielleicht sollte Apple einfach mal statt 40% Gewinn auf 20% Gewinn setzen und die Endkundenpreise entsprechend senken. Um die 1000€ für ein Smartphone ist einfach nur pervers.
Tirex
Tirex07.03.16 08:47
Mal sehen was das iPhone 7 für Features bringt. Eigentlich reicht mein 6er total für alles. Hätte jetzt wirklich keinen Grund mir ein Neues zu holen.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen