Donnerstag, 23. Mai 2013

Mit Version 1.3 ist die Cloud-basierte Mailbox-App nun auch für das iPad optimiert. Bei Mailbox handelt es sich um eine Lösung zur verbesserten Organisation von E-Mails. Zentrale Rolle spielt hierbei eine überarbeitete Inbox, die eine einfache Sortierung oder Löschung von E-Mails erlaubt. Unwichtige E-Mails können zudem vorübergehend ausgeblendet werden, um sie zu einem späteren Zeitpunkt zu bearbeiten. Darüber hinaus wird eine Chat-ähnliche Darstellung von E-Mail-Konversationen geboten. Mit diesen Maßnahmen soll die Organisation von E-Mails deutlich schneller gehen und die Inbox für neue E-Mails frei halten. Bislang ist die Mailbox-App nur zu Gmail von Google kompatibel, doch sollen später noch weitere E-Mail-Provider hinzukommen. Nach der Übernahme durch Dropbox wird dies aber voraussichtlich nicht mehr lange dauern. Mailbox 1.3 setzt mindestens iOS 6.0 voraus und ist als kostenloser Download 13 MB groß.
0
0
5

Kommentare

Dirk B.
Dirk B.23.05.13 17:03
... funktioniert auch auf dem iPad tadellos. Hat auch hier das Standard-Mailprogramm komplett abgelöst. Ok, bis auf mac.com, andere Provider fkt. noch nicht.
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Klappe halten. Dieter Nuhr
Zacks
Zacks23.05.13 17:07
Wie gut das Apple einem die Wahl lässt, welches Mailprogramm man als Standard verwenden möchte…
Ware wa messiah nari!
shadow_2_
shadow_2_23.05.13 21:29
Geht schon ziemlich an die Nerven. Wie lange brauchen die denn noch für die iCloud und Exchange-Unterstützung?

Aber hey... cool Jungs... macht vorher das Ding für iPad klar. Gaaaaaanz wichtig
Tomac
Tomac24.05.13 07:33
Was ich nicht ganz begreiffe: Eine Drittanbieter- Kalender- App- kann ohne Kontoangaben auf die Kalenderdaten zugreiffen. Wieso geht das nicht auch bei einem Drittanbieter- Mail- App?
shadow_2_
shadow_2_03.08.13 18:41
Und immer noch keine iCloud und Exchange Unterstützung... Die machen sich lächerlich...

Google-Freunde... bäää

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,4%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,4%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,1%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,7%
  • iPod14,5%
  • iPhone4,3%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,1%
  • Sonstiges1,2%
1201 Stimmen17.08.15 - 31.08.15
1724