Mac Pro nun doch mit PowerMac G5-Gehäuse? | News | MacTechNews.de


Alle Meldungen rund um OS X Yosemite

Samstag, 15. Juli 2006

Mac Pro nun doch mit PowerMac G5-Gehäuse?

Bild zur News "Mac Pro nun doch mit PowerMac G5-Gehäuse?"
Laut AppleInsider.com plant Apple nun doch, den PowerMac G5-Nachfolger mit einem nur leicht modifizierten Gehäuse des Vorgängers auszuliefern. Vorher wurde berichtet, dass Apple ein komplett neues Gehäuse für die neue professionelle Linie entwickeln würde. AppleInsider.com hat auch eine Tabelle mit den wahrscheinlichen Spezifikationen der ersten Mac Pro-Reihe veröffentlicht. Demnach wird es wie immer drei Konfigurationen geben.
Das kleinste Modell wird über einen Dual Core 2 Ghz Intel Xeon-Prozessor, 512 MB Ram, 250 GB Festplatte und eine ATI Radeon X1600 mit 256 MB VRam verfügen und für 1.799 US$ erhältlich sein. Die mittlere Variante bringt ebenfalls einen Xeon-Prozessor mit zwei Kernen mit, aber mit jeweils 2,33 Ghz. Außerdem kommt eine Radeon X1800 GTO zum Einsatz, 1 GB Arbeitsspeicher und eine 320 GB Festplatte für insgesamt 2.499 US$. Als Ersatz für den PowerMac G5 Quad wird Apple laut der Gerüchteseite einen Dual Xeon mit 2,66 Ghz als größte Variante anbieten (insgesamt 4 Prozessorkerne), die sonstige Ausstattung ist identisch mit der des mittleren Modells. Die größte Version des Mac Pros soll 3.299 US$ kosten. Alle drei Modelle sollen mit einem 16x SuperDrive ausgeliefert werden und zwei 1 Gbit Ethernet-Anschlüsse mitbringen. AppleInsider weisst aber darauf hin, dass diese Angaben unbestätigt sind und als reine Gerüchte zu werten sind.
0
0
0
64

Kommentare

staldi
Naja, der PowerMac hätte auch ein neues Gehäuse verdient. Beim iMac und MacBook Pro verstehe ich ja, dass man nicht mehr viel besser machen kann, aber der PowerMac? Das Monster in Person.

Es soll ja auch Leute geben, die sich das Ungetüm auf den Schreibtisch stellen...

Und bitte lasst den Stromanschluss schön unten, das fand ich bisher nämlich hervorragend, schon alleine von der Verkabelung.

Und jetzt ab in die Heia.
P*mac
Gehäuse von mir aus lassen, aber BITTE mehr Anschlüsse! Doppelt so viele USB Anschlüsse, mehr PCI-X Steckkartenplätze und die Möglichkeit, bis zu 4 Festplatten einzubauen. Dankeee
hansdieter
Man ihr seit aber noch lange wach, MTN, macht ihr schichtdienst, um immer informiert zu sein?



Gruß
hansdieter
„Nein, ich heisse nicht wirklich "hansdieter" “
Mendel Kucharzeck
hansdieter
News Tag und Nacht, und wenn wir dabei draufgehen Wir lassen nicht um 8 den Griffel fallen, wenns was interessantes gibt, bringen wir das auch!
der_neue
Also wenn die Specs stimmen, muss ich am 7. August mal laut lachen
Martin Springer
Sooo... Ich bin glaube der letzte der noch wach ist
Aber ich fand den G5 äußerlich richtig hässlich. Der Powermac G3 bzw G4 ist ein Schmuckstück, wobei ich die komplette G3 Serie am meisten mag. So´n Drahtgitter wie des G5 könnte man ja sogar selbst zusammenwerkeln...
>Trotzdem finde ich gut das alle neue Intelmacs das gleiche Design wie der Vorgänger hat,hatte, so passt der G5 dann wieder dazu. Nur das Macbook ist anders.:-/
RonaldHofmann
Vielleicht bin bin ich der erste, der schon wieder wach ist. Ich muss hier mal ein dickes Lob für MTN los werden. Ihr macht das wirklich super. Man ist ständig informiert was so in der Apple Gerüchteküche gekocht wird. Gepaart mit Fakten ist das eine gelungene Mischung. Kompliment.
Zeitgeist
wieder keiner ueber 3 GHz... schade
Macneo
und das glaube ich genau nicht!

Steve Jobs wird auf jeden Fall versuchen einen 3 Ghz Rechner zu bringen. Zu lange steht dieses Versprechen.

Den größten Xeon der mit 2,93 Ghz oder so läuft kann man mit Sicherheit wassergekühlt bis 3 Ghz bringen oder handausgesuchte Prozzis, wie es ja früher auch der Fall war.

Von daher Skepsis bei den genannten Zahlen.
lemming71
Ich finde das Gehäuse schick so wie es ist. Nur mehr Fronteinschübe für Drives muss es in Zukunft bieten.
aikonch
Vermutlich stimmen die Daten, denn es werden die einen Modelle immer noch mit 512MB ausgeliefert, das sieht doch sehr ähnlich....:-|
janosch
Na hoeffentlich stimmen die specs nicht. Da würde ich mir ja lieber den grossen iMac anstelle des kleinem Mac Pros hollen. (sick)(sick)
janosch
Ich denke eher, dass ein Core 2 Duo in die MAc Pros rein kommt
alfrank
Es hatte vorher nur geheißen, daß die Mac Pro sich optisch klar von den PowerMac G5 abheben werden, nicht daß sie ein ganz neues Gehäuse haben werden !
Also z.B. ein andersfarbiger Apfel, zwei Schächte für optische Laufwerke, oder evtl. (unwahrscheinlich) ein schwarz eloxiertes Gehäuse.
DarkVamp
Gott sei Dank kein nVidia Mist drinne...
Namedrop
Der G5 war/ist ein guter Rechner und der Nachfolger wird es auch sein, aber das Gehäuse ist doch wirklich für die Tonne.
CPU passiv gekühlt (außer Wakü) schraubt den Geräuschpegel massiv nach oben. Dann dieses soo tricky Ebenenkonzept......Jeden PC Tower bekommt man mit 1-2 Gehäuselüftern auf unter 35 Innentemperatur. Und was macht Apple erfindet das Rad neu und kann ein MonsterGehäuse nur mit einem optischen Laufwerk und 2 Festplatten bestücken. Und das in einem Profirechner. Das grenzt schon an Lachnummer, vielleicht sollte sich Apple mal professionelle Hilfe holen.
MarkusNied
512 mb ram ... profigerät?
paolo pinkel
"AppleInsider weisst aber darauf hin, dass diese Angaben unbestätigt sind und als reine Gerüchte zu werten sind."
bitte beachten, sonst ist das geheule dann wieder gross...
HiTech
jetzt zieht mal nicht so über das gehäuse her. ich kann mich noch gut erinnern wie vor 3 jahren ein großes wow durch die macgemeinde ging die das alu gehäuse in den höchsten tönen gelobt haben.

Alieninnovations
Der Gehäuse ist doch geil!
macuser96
Rein von der Optik schlägt das G5-Gehäuse die ehemaligen G3- und G4-Plastikbomber um Längen. Mich würde es nicht stören, wenn es annähernd gleich bliebe.
MacSchimmi
Ich habe meinen Quad verkauft ud hab mir dafür erst einmal ein MacBook Pro geholt, nach erst einem Tag, merke ich schon, es fehlt mir was
Ich fand im Anfang das Gehäuse grausam / Käsereibe, hab mich aber dran gewöhnt und jetzt wo ich es hergeben musste - Trauer.

Wenn der neue Mac Pro oder wie auch immer mit Xeon Prozies ausgestattet wird, fände ich das als Rückschritt.
Bei der Vorstellung der ersten G5 wurde der neue Mac damals gegen PC´s mit Xeon Prozies vergleichen, damals hat der Mac Haushoch gewonnen. Sollte Apple mal wieder was am Test gedreht haben - müsste ja jetzt der Mac mit Xeon wieder schneller sein ??

Nun ja, ich werde mir einen Mac Pro kaufen, sobald die Core Duo Technik verbaut ist, auf keinem Fall den Stromfresser Xeon.
macbertin
Naja wer den Artikel auf Archstechnica gelesen hat weiss das der normale Conroe schon mit Luftkühlunf auf 4GHz zu bringen ist ...

Zudem sollte man wissen das der Xeon pro Takt noch schneller ist also ist das mit den 3GHz net wichtig
markus2
"...damals gegen PC´s mit Xeon Prozies"
Die heutigen sind intern anders, sprich deutlich schneller.
HiTech
abpropo leistung. als neulich mein netzteil vom g5 sich mit einem lauten knall verabschiedet hat und ich den reperaturbericht gelesen habe staunte ich nicht schlecht. so arbeitet in dem ja noch aktuellen g5 ein 1kw netzteil.
MacRabbitPro
also ich finde das Design so ok.
Wenn man noch meehr als 2 Festplatten einbauen kann ist alles optimal.

Das würde sogar passen:

Oben:
Vorne: 2. CD/DVD Schacht
Hinten: Netzteil

Mitte:
Vorne: 3 (vielleicht 4?) Festplattenschächte
Hinten: 4 PCIe Slots

Unten:
Mainboard

für mich Perfekt.
MacRabbitPro
Macschimmi

die aktuellen Xeons SIND Core 2 Duos!!!
Die haben technologisch mit den Xeons der G5 Vorstellung nix mehr gemeinsam.

...Vielleicht hätte Intel sich einen anderen Namen ausdenken sollen.
honoka
Jeder, der glaubt, dass Steve zur WWDC einen Quad Xeon 3GHz vortsellen wird, sollte sich mal den Preis für diesen Prozessor ansehen und daran denken, dass Apple bei jedem Produkt eine Gewinnmarge zwischen 20% und 50% hat. Höchstens wird man als BTO Option für den Quad 2,66GHz die Möglichkeit haben sich die 3GHz Version einbauen zu lassen und das wird mächtig teuer.
MacRabbitPro
honoka

Woher die kenntniss? Kennst Du die CPU Preise die Intel Aple gewährt?
der_neue
Macschimmi
»Nun ja, ich werde mir einen Mac Pro kaufen, sobald die Core Duo Technik verbaut ist, auf keinem Fall den Stromfresser Xeon.«

Ich glaube, du hast es nicht ganz verstanden, oder? Der Xeon 51xx (Codename: Woodcrest) hat einen neuen Core-2-Duo-Kern und ist dementsprechend nicht mehr der Stromschlucker wie die ollen Netburst-Xeon-Heizplatten.

Zrotzdem ist ein G5 schicker, da gebe ich dir recht
MacRabbitPro
Martin Springer

Du willst ein G5 Gehäuse selbst zusammen basteln? *lol* Hast du in deinem leben schon mal ein Stück Metall bearbeitet?

Ich gebe dir mal ein Paar qm Alu Blech und dann baust du ein G5 Gehäuse - ok?
nasa
Na die Grafikkarten sind mal wieder mist.

Die 1600er fürn normalo Rechner ok.. aber als BTO nur ne 1800er ???

Wie wärs mal mit nem aktuellen Modell 1900er XT/XTX oder dergleichen ?

Fakt ist: sofern Apple diesmal keine ordentliche Grafikkarte für die Bootcamp Fraktion bietet (von mir aus als BTO) endet meine Apple Ära.

Dann verkauf ich meinen iMac und hol mir noch nen Mini für meine Internet Geschichten - denn Daddeln kann ich dann besser auf meiner Win Gurke die ich dann ebenfalls mit Core2Duo ausrüsten kann.


Bitte Bitte Bitte Apple - macht kein Scheiss....
Ich wollte eben nur noch EINEN Rechner unterm Schreibtisch haben - das ist alles - nicht mehr 1 zum arbeiten und 1 zum spielen

Die 1600er ist zu lahm und die 1800er ist mir zu alt.
Und neue Grafikkarten von Ati stehen ja auch schon wieder mehr oder weniger vor der Haustüre.

amp;
honoka
MacRabbitPro

Bei Abnahme von 1000 Stück kostet der 3GHz Xeon 850 Dollar und das ist noch OHNE STEUERN. Die 850 Dollar mit Steuern müsste man dann noch mal 2 nehmen, da es ja um einen Quad geht. Ich glaube nicht, dass Intel zum Start des Prozessors so wahnsinnig große Rabatte gewährt. Haben sie ja gar nicht nötig. In jedem Test ist Intel AMD in Performance und Preis überlegen. Warum sollten sie die Prozessoren zum Start "unter Wert" verkaufen? Die gehen auch so weg wie warme Semmeln. Mit diesen Preisen und Apples riesigen Gewinnmargen ist es praktisch unmöglich ein Powermac Top-Modell für 3299 Dollar mit Quad 3GHz Xeon rauszubringen, selbst wenn es sich gut machen würde. (Steve: "Ich habe euch die 3GHz schon lange versprochen, nun mit Intel kann ich sie euch nun endlich geben!") Deshalb denk ich, ist es sehr wahrscheinlich eine BTO Option.
Martin Springer
MacRabbitPro
Ich durfte Klempner (Spengler) in meiner Ausbildung erlernen... Nimm halt nicht immer alles so kraß ernst auf. Ich finde das Gehäuse relativ einfach gehalten...
Tomino
also wenn die confis so sind kauf ich mir keinen

ich bin echt enttäuscht, falls es so stimmt!

Dann werd ich mir wieder nen windof zulegen, weil irgendwo ist mir dann doch das geldzu schade!

DAS IST ENTTÄUSCHEND!
„>> Wissen bringt neues Unwissen hervor <<“
Tomino
nasa

willkommen im Club? ! ich mach ma nen Klage thread auf!
„>> Wissen bringt neues Unwissen hervor <<“
MacRabbitPro
nasa

also im Erst - wenn dein Hauptaugenmerk darauf liegt auf einem mac unter Bootcamp daddeln zu können dann ist ein Apple Computer wohl sicher die falsche Wahl für dich.

Dann lieber eine Konsole oder eine Windows Aldi Gurke. Die ist billig und du kannst dir vom gesparten geld gegenüber einem Mac jedes halbe jahr eine neue grafikkarte kaufen.

Aber ein mac ist und war noch nie ein Spiele Computer - ich denke darauf legt Apple sich auch null Wert bei der Entwicklung.
Danyji
nasa

Du verwechselst da was. Die Käsereiben sollen eine "Radeon 1800 GTO" bekommen. Mit BTO hat das nichts zu tun und es gibt auch keine Infos diesbezüglich, aber eine X1900 dürfte als BTO wahrscheinlich sein. Die GTO hat im Vergleich zur XT-Version nur 12 statt 16 Pipelines.

Wegen mir kann der nächste Mac Pro so ausschauen. Dann bleibt mein G5 nämlich mehr wert, als ich gedacht habe.

Innovativ wäre so ein Retro-Design natürlich nicht. Mich erinnert das G5-Gehäuse an die grauen Riesen-PCs, die man in den 90ern produziert hat. Die hatten aber Platz für zig Laufwerke, HDs und PCI-Karten. Für einen Angriff auf den PC-Markt ein ziemlich schwaches Geschütz und preislich nicht attraktiv.

Auf PC-Basis wird man sich solche Konfigurationen etwa für die Hälfte des Preises zusammenstellen können mit schlankem, schicken Gehäuse inklusive.
MacRabbitPro
Ich glaube ich bin hier im Kindergarten gelandet!

Wieso kommen die Herrschaften hier auf die Idee dass Apple nur weil jetzt Intel CPUs verbaut werden zum Angriff auf den PC markt bläst oder plötzlich daddel Kisten bauen will?

Wen sich für weniger geld ein PeeCee vom Kistenschrauberkarkt zusammenbasteln will soll das tun - aber was hat das mit einem Apple Computer zu tun? Bisher (zur PPC Ära) konnte man das auch - und was hatte das mit Apples Computern zu tun? Nix! Jetzt erkläre mir bitte mal jemand warum das jetzt anders sein soll?



brixner6631
Warum sollte Apple nicht beim Gehäuse des alten Power Mac blieben? Der Mac mini und der iMac sehen ja auch noch so aus wie in der PowerPC - Modele !! Es gibt zwar ein paar Änderrungen aber im großen und ganzen sehen die sich doch gleich aus !
Bei der Ausstattung wäre ich wenn er so kommt etwas enttäuscht weil Apple allen Modelen 1GB Ram verrauben sollte !! Außerdem sollte Apple WALN und Bluetooth verbauen wie in allen anderen Mac´s . Es wäre ja schon etwas peinlich wenn selber der Mac mini in der Grundversion für ca. 600 Euro WLAN und Bluetooth hat und der Mac Pro für ca. 1800 Euro nicht hat !! Auch beim optischen Laufwerk erwarte ich mehr als ein 16 x faches SuperDirve , da wäre ein Blue Ray oder ein HD-DVD Brenner besser ! Aber ein Gerücht ist ein Gerücht ! Genau werden wir so wohl erst vielleicht auf der WWCD erfahren , wenn er dort auch wirklich vorstellt wird !
markus2
Guter Blue-Ray Test / Info in der aktuellen CT.
Hersteller Panasonic, Matsushita (Apple nutzt die) ist schon in der Vorserie brauchbar.
Nur die Rohlinge sind natürlich noch sehr teuer, umgerechnet auf DVD-DL gehts jedoch.
Namedrop
" Warum sollte Apple nicht beim Gehäuse des alten Power Mac blieben?"

Dann wüßte ich endlich wo der Fortschritt bleibt, der uns versprochen wurde. Der CoreDuo ist bei gleichem Takt und gleichem Cache in etwa gleich schnell wie der G5 DC.
(UB Anwendungen, ohne Rosetta und ohne viel Altivec)
Also ist ein 2006er Prozessor so schnell wie ein G5 aus 2003.
Wenn es jetzt wenigstens bessere Gehäuse gäbe mit mehr Erweiterungsmöglichkeiten würde ich endlich den Eindruck los, dass Apple seit JAhren auf der Stelle tritt (G5 nicht weiterentwickelt, keinen G5 Mobile bei IBM in Auftrag gegeben, ewig die G4 in den Notebooks verbaut, trotz den von Intel als so sparsamen Prozessor angepriesenen CoreDuo immense Hitzeprobleme in MB und MBP, lt. c´t Test ist der CoreSingle in etwa so schnell wie der G4 im mini (und das bei 4 facher CacheGröße und höherem Takt))
Danyji
Aber ein mac ist und war noch nie ein Spiele Computer

In Anbetracht dessen, dass der Durchschnitts-User die CPU- und Grafikpower aktueller Systeme nur mit Games annähernd ausreizen kann, sollte es aber so sein. Außerdem ist der Markt für Gamerz etliche Male größer als der für Render-Fuzzies und Boot Camp doch eigentlich nur für Games tauglich genug. Für normale Anwendungen ist das zu umständlich.

Das Games nur was für Kinder sind, ist übrigens schon lange ganz weit daneben .
Spielende Mac-User dürften da noch was älter sein. Ich habe fast alle Mac-Games an Ärzte, Unternehmer etc. verkauft und an diese Klientel ist der Mac Pro auch gerichtet. Ein Gamer-Mac für die besser Betuchten.
xenophanes
Schön zu sehen, wie viele «echte Profis» sich hier herumtreiben. Die kommen sich von Apple ja richtig verarscht vor, weil laut einem Gerücht der neue Mac Pro weder über eine Gamergrafik – das nützt einem Renderer wenig –, noch über Airport – Profis setzen nach wie vor auf Ethernetkabel –, noch über Blu-Ray verfügt. MTN scheint das Macforum zu sein, wo sich halbwissende Halbgare die Zeit bis zur nächsten Keynote vertrödeln. Und alle geben sie an, mit ihren Macs ganz fett die Kohle zu machen.

zzz
AndiSkater
Ist doch vollkommen unsinnig. Wieso sollte Apple in den beiden kleinen Modellen, die eh nur einen DualCore Prozessor haben einen Xeon einsetzen? Ok, der FSb ist etwas höher, aber die Dinger sind auch deutlich teurer.

Zum Thema »Übertakten«, schaut euch mal das an:


Der Artikel ist sowieso sehr interessant, die Core 2 Duos sind einfach sauschnell!
Aber zurück zur Übertaktung:

Die Core 2 Dous liefen teilweise bis zu 4 GHz stabil, alle bis zu 3,6 Ghz.

Wenn Intel wollte könnten die also auch noch deutlich schnellere CPUs verkaufen.

Übrigens: Alles Luftgekühlt!

Zum Gehäuse vom Mac Pro:
Apple soll sich von diesem Monsterding endlich mal lösen. Es ist riesig, schwer, unhandlich und meiner Meinung nach gehört es unter den Schreibtisch. Lächerlicherweise passen da ja nur 2 Festplatten rein, das ist einfach schwachsinnig. Ich hoffe da gibt es mal was neues.

Ich finde Apples Produktpalette etwas unausgeglichen, weil einfach der iMac ohne Bildschirm fehlt. Ich denke viele potentielle Käufer werden sich dadurch abschrecken lassen. Entweder muss man 1800 Euro aufn Tisch legen, oder man bekommt nen rechner mit einem Bildschirm, den man garnicht bräuchte. Der Rechner ist dazu nichtmal erweiterbar und der Bildschirm muss mit in den Müll, wenn der Rechner alt is.

Stellen wir uns mal den durchschnitts-switcher vor:
Er besitzt Maus, Tastatur, einen 17-20" LCD und einen PC. Nun soll statt dem PC ein Mac dahin.
Hmm, ein Mac mini? ne, der is zwar klein, aber unterm Schreibtsich wäre ja Platz, er is recht lham udn hat keine Grafikkarte, ne kleine Festplatte, ist schlecht erweiterbar,... er eignet sich also nur für leute die keine hohen Ansprüche an ihren Rechner stellen.

Der iMac wäre ja ganz nett, bringt aber dieses Display mit, was man garnicht braucht und erweiterbar ist er auch nicht, vor allem die Grafikkarte ist eher durchschnitt...

Der Mac Pro ist groß, teuer und man fragt sich warum, wenn die Grafikkarte dann auch nur Mittelmäßig ist und Apple an Speicher und Bluetooth geizt...

Danyji
AndiSkater

Du bringst das gut auf den Punkt. Apple will die Leute natürlich zur Pro-Serie drängen. Hier dürften die Gewinn-Margen weit höher sein als bei den Consumer-Macs.

Ich schätze die Produktionskosten des kleinen Mac Pros (falls er denn so aussieht) auf höchstens 700$ wenn ich mir die Straßenpreise so anschaue. Nehmen wir mal an, der Barebone würde (teure) 350$ kosten, könnte man sich diesen PC für etwa 850$ selber zusammenstellen und ein paar Prozent Mengenrabatt wird Apple wohl kriegen. Da bleibt ordentlich was hängen.
nicht ich
AndiSkater
Ich stimme Dir teilweise zu. Apple bietet derzeit für durchschnittliche Switcher nur ein Modell an: den Mac mini.

Dass Dir der "iMac ohne Bildschirm" fehlt: für Switcher, ja, der fehlt. Für die alle anderen: bei Apple ist eben die Kiste für unter den Schreibtisch das Pro-Gerät, während das im PC-Bereich ganz anders ist: jeder Privatanwender mit wenigen Ansprüchen besitzt eine Kiste. Das führt bei Gesprächen zwischen mir und PC-Usern oft zu Missverständnissen, z. B. auch bei Preisvergleichen. Der PC-User vergleicht irgend eine PC-Kiste (für Privatanwender) mit dem Power Mac, obwohl der Apple Privatanwender normalerweise einen iMac hat.
Für Apple-User (nicht Switcher, die schon Bildschirm etc. haben) fehlt also der "iMac ohne Bildschirm" nicht. Der Privatanwender hat den iMac und der Pro-Anwender den Power Mac. Da fehlt nichts.
Rotfuxx
Wieso sollte in Powermacs serienmäßig Airport verbaut werden.

Ich denke, dass eine Firmen als erstes dieses Modul wieder ausbauen würden, damit nicht irgendein Mitarbeiter auf dumme Gedanken kommt.

Es gibt viele sinnvolle Einsatzmöglichkeiten für Airport, aber als Grundskellet eines ernstzunehmenden Firmennetzwerk wäre es mir doch ein bisschen zu wackelig und vor allem zu langsam.
„Wenn dir das Leben eine Zitrone gibt, mach Limonade draus.“
vb
der mac pro wird imho öfters bei selbstständigen und mittelöständischen firmen wie kleine wereagenturen tonstudios etc als in grossraumbüros stehen. da ist bt und airport durchaus eine option. ausserdem gehörts 2006 einfach dazu, prinzipiell. das kostet doch nix mehr heutzutage. wers nicht braucht, brauchts ja nicht benutzen. als bto option ist doch kaum was gespart...
na ja, obwohl - wenn ich da an die combo-laufwerke denke...
da spart apple auch immer noch..:-/;-)
„Man kann auch Anderes blasen als Trübsal...“
Stefab
 Namedrop: Auch wenn ich nicht gerade ein Fan des Intel-Umstiegs bin, bin ich mir sicher, dass die neuen Core 2 Duo Desktop CPUs bei gleichem Takt in den meisten Anwendungen doch deutlich schneller als der G5 sein werden.
Denn der Core 1 Duo kann gut mit Dualcore G5 mithalten, in manchen Bereichen ist er ca. gleich schnell (FCP, C4D, ... ), teils kommt er aber nicht an den G5 ran (zB. Logic).
Jedoch handelt es sich dabei um den Core Duo 1 und die Notebook Version. Die Desktop Variante von Core Duo 2 wird ja dann nochmals einen guten Leistungsschub bringen, irgendwas muss ja der größere Stromverbrauch der Desktop-Version auch bringen, und ebenso sollte die Core 2 Familie noch einen Schub bringen.

Ich vermute dann mal, dass bei Sachen, die gut auf den G5 optimiert sind, wie Logic, kann der G5 dann noch so mithalten, bei den anderen Dingen wird der neue Dualcore "Xeon" (was für ein übler Name... erinnert an Mist-CPUs) schon einen deutlichen Vorsprung bringen, bei gleichem Takt.

Ich bin jedenfalls schon gespannt, wie schnell die Teile dann wirklich werden!

Und stimmt das, dass der Conroe bei dualcore 2,93 Ghz schon 160 Watt max. braucht oder ist das ein Gerücht??
Das wäre ja dann auch nicht besser als der G5, der liegt bei dualcore 3 Ghz auch bei max. 160 Watt. Der Intel sollte doch effizienter sein, oder nicht?

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

SIGGRAPH 2014 (0)
10.08.14 - 14.08.14, ganztägig
Macintisch Würzburg (0)
13.08.14 19:00 Uhr
Mac-Treff München (0)
13.08.14 19:00 Uhr
Apple-Treff Hamburg (0)
06.09.14 18:00 Uhr
Macintisch Würzburg (0)
10.09.14 19:00 Uhr
Mac-Treff München (0)
10.09.14 19:00 Uhr
IBC2014 (Amsterdam) (0)
11.09.14 - 16.09.14, ganztägig

Woher beziehen Sie am liebsten Musik?

  • Aus dem iTunes Store oder einem anderen kostenpflichtigen Download-Dienst54,2%
  • Über kostenpflichtige Streaming-Dienste11,0%
  • Über kostenloses Online-Streaming bzw. (Online-)Radio5,2%
  • Ich kaufe Musik auf physikalischen Medien wie CDs oder Vinyl19,8%
  • Auf anderem Wege9,9%
698 Stimmen21.07.14 - 29.07.14
6305