Montag, 7. Dezember 2009

Am Freitag gab es bereits in den USA eine zusätzliche Option für den Mac Pro, nun hat Apple auch die weiteren Apple Stores aktualisiert. Konnte man den Mac Pro mit vier Prozessorkernen entweder als Variante mit 2,66 oder 2,93 GHz erhalten, so steht nun ein zusätzliches Auswahlfeld zur Verfügung. Neben 2,66 GHz und 2,93 GHz lässt sich der Mac Pro ab sofort auch mit 3,33 GHz bestellen. In den USA kostet diese Option 1200 Dollar, in Deutschland lässt sich Apple den höher getakteten Prozessor mit 1080 Euro bezahlen. 3,33 GHz sind ausschließlich beim Mac Pro mit 4 Prozessorkernen zu erhalten, beim Spitzenmodell bleibt die Taktrate unverändert. Wer zusätzlich noch eine Festplatte mit 2 TB bestellen möchte, wird bei Apple mit 315 Euro zur Kasse gebeten, in den USA sind 350 Dollar veranschlagt. Für den zweiten, dritten und vierten Festplattenschacht liegt der Aufpreis bei 495 Euro.
0
0
6

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein13,1%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,5%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile7,8%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,3%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,4%
863 Stimmen19.03.15 - 30.03.15
11477