Mac Pro hierzulande nicht mehr verfügbar | News | MacTechNews.de

Themenseite:
Alle Meldungen zum Update auf iOS 7.1

Dienstag, 19. Februar 2013

Mac Pro hierzulande nicht mehr verfügbar

Bild zur News "Mac Pro hierzulande nicht mehr verfügbar"
Apple bestätigte Ende Januar, dass der aktuelle Mac Pro ab März nicht mehr in der EU ausgeliefert wird. Der Verkaufsstopp ist überarbeiteten EU-Vorgaben geschuldet, die Apple für das bisherige Modell nicht mehr umsetzen kann oder will. Die EU-Richtlinie IEC 60950-1 in der zweiten Fassung beschreibt unter anderem, wie Lüfter durch Gitter zu schützen sind, sodass der Anwender sich nicht daran verletzen kann. Auch die Stromversorgung der I/O entspricht im Mac Pro nicht mehr den Bestimmungen, weswegen Apple keine Zertifizierung mehr erhält.

Mit dem heutigen Tag hat Apple den Mac Pro deswegen aus dem Verkauf genommen; es ist im Apple Store nicht mehr möglich, noch ein Neugerät zu erwerben. Die Basiskonfigurationen werden zwar immer noch im Store angezeigt, als Lieferprognose nennt Apple jedoch "Derzeit nicht verfügbar". Anders im Refurbished Store für generalüberholte Geräte: Dort lassen sich noch mehrere Exemplare finden, die aber aller Wahrscheinlichkeit nach ebenfalls nicht mehr lange vorhanden sind.

Als Antwort auf die Kritik am extrem langen Modellzyklus der "aktuellen" Generation des Mac Pro war im letzten Sommer von Apple zu hören, man arbeite an einer neuen Lösung, die 2013 erscheinen solle - drei Jahre nach der letzten echten Aktualisierung. Viele Fans des Mac Pro hoffen nun, dass ein solches Gerät tatsächlich erscheint und Apple nicht das Interesse an jenem Markt vollständig verloren hat.
0
0
0
57

Welches Office-Paket nutzen Sie regelmäßig?

  • Apple iWork46,9%
  • Microsoft Office (Abonnement)3,2%
  • Microsoft Office (Lizenz)30,4%
  • LibreOffice8,6%
  • Google Docs0,8%
  • etwas anderes4,9%
  • keines5,2%
651 Stimmen17.04.14 - 20.04.14
3828