Dienstag, 19. Februar 2013

Apple bestätigte Ende Januar, dass der aktuelle Mac Pro ab März nicht mehr in der EU ausgeliefert wird. Der Verkaufsstopp ist überarbeiteten EU-Vorgaben geschuldet, die Apple für das bisherige Modell nicht mehr umsetzen kann oder will. Die EU-Richtlinie IEC 60950-1 in der zweiten Fassung beschreibt unter anderem, wie Lüfter durch Gitter zu schützen sind, sodass der Anwender sich nicht daran verletzen kann. Auch die Stromversorgung der I/O entspricht im Mac Pro nicht mehr den Bestimmungen, weswegen Apple keine Zertifizierung mehr erhält.

Mit dem heutigen Tag hat Apple den Mac Pro deswegen aus dem Verkauf genommen; es ist im Apple Store nicht mehr möglich, noch ein Neugerät zu erwerben. Die Basiskonfigurationen werden zwar immer noch im Store angezeigt, als Lieferprognose nennt Apple jedoch "Derzeit nicht verfügbar". Anders im Refurbished Store für generalüberholte Geräte: Dort lassen sich noch mehrere Exemplare finden, die aber aller Wahrscheinlichkeit nach ebenfalls nicht mehr lange vorhanden sind.

Als Antwort auf die Kritik am extrem langen Modellzyklus der "aktuellen" Generation des Mac Pro war im letzten Sommer von Apple zu hören, man arbeite an einer neuen Lösung, die 2013 erscheinen solle - drei Jahre nach der letzten echten Aktualisierung. Viele Fans des Mac Pro hoffen nun, dass ein solches Gerät tatsächlich erscheint und Apple nicht das Interesse an jenem Markt vollständig verloren hat.
0
0
57

Kommentare

Spatenheimer2
Spatenheimer219.02.13 09:24
Hoffentlich deutet die lange Entwicklungszeit auf was richtig gutes hin.

Sowas wie der G5 Single wäre doch mal wieder nett. $1,500 für nen Tower auf dem Mac OS läuft.
No dynamite, chainsaws or shotguns.
Quickmix
Quickmix19.02.13 09:28
Spatenheimer2
Hoffentlich deutet die lange Entwicklungszeit auf was richtig gutes hin.

Sowas wie der G5 Single wäre doch mal wieder nett. $1,500 für nen Tower auf dem Mac OS läuft.

Stimmt. Bin gespannt.
Bernd
Bernd19.02.13 09:29
Die Spekulationen können beginnen
filitheyo19.02.13 09:31
Bernd
Die Spekulationen können beginnen

Morgen um 19 Uhr MEZ wird der neue Mac Pro vorgestellt. Es ist ein Mittwoch!
Spatenheimer2
Spatenheimer219.02.13 09:33
Morgen wird auch die PS4 präsentiert... vielleicht ist das der neue Mac Pro
No dynamite, chainsaws or shotguns.
maclex
maclex19.02.13 09:41
ach, dell macht jetzt die MP in lizenz.
LampenImac,PMG5,iBook,MBP2007,MBP 2010,iPod2003,nano2007, iphone3,4,6+, 2APE, ipad2,ipadmini, AppleTV2,MagicMouse,AluTastatur
Andi Schenk
Andi Schenk19.02.13 09:55
Spatenheimer2
Morgen wird auch die PS4 präsentiert... vielleicht ist das der neue Mac Pro

Das Entwicklungskit für die erste Xbox war ein G5 Tower.
o.wunder
o.wunder19.02.13 10:16
Für den Business Markt kann man Apple wohl getrost vergessen. Nehmen Produkte vom Markt und geben noch nicht einmal Hinweise auf Nachfolgeprodukte. Damit können Sie dann FinalCut X wohl auch mittelfristig abschreiben, oder welche Rechner werden dafür eingesetzt? iMacs?
Hannes Gnad
Hannes Gnad19.02.13 10:23
o.wunder
Für den Business Markt kann man Apple wohl getrost vergessen. Nehmen Produkte vom Markt und geben noch nicht einmal Hinweise auf Nachfolgeprodukte.
Der Mangel an Roadmaps ist zugegebenermaßen nicht immer leicht aus Kundensicht.
o.wunder
Damit können Sie dann FinalCut X wohl auch mittelfristig abschreiben, oder welche Rechner werden dafür eingesetzt? iMacs?
Relativ oft Notebooks, gerne MBPR 15".
Forumposter19.02.13 10:24
o.wunder
Für den Business Markt kann man Apple wohl getrost vergessen. Nehmen Produkte vom Markt und geben noch nicht einmal Hinweise auf Nachfolgeprodukte. Damit können Sie dann FinalCut X wohl auch mittelfristig abschreiben, oder welche Rechner werden dafür eingesetzt? iMacs?

Natürlich gibt es Hinweise auf Nachfolgeprodukte. "Early this year" oder "Q1" kommt der neue Mac Pro. Bei der Zeitangabe bin ich mir gerade nicht sicher. Jedenfalls hat Tim Cook bereits bestätigt, dass einer kommt.
MYTHOSmovado
MYTHOSmovado19.02.13 10:40
Spatenheimer2
...$1,500 für nen Tower...
MUHAHAHAAHAHAHAHAHAAHAHAHAH......
Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wurde °°° Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann...
Grolox19.02.13 10:49
Roadmaps gab es noch nie von Apple....hat die Käufer der alten MacPro´s
auch nicht abgehalten welche zu kaufen.
o.wunder......
warum könnte man keine iMacs oder MacBookPro Ret. einsetzen.
Wo steht denn am MacPro das nur er mit z.B. FCPX arbeiten kann.
Durch TB kann jede Sonderkarte auch am iMac genutzt werden ,
mit Zusatzgehäuse. Dies ist sogar sinnvoll wenn dir mal was kaputt
geht am Mac.
iRoland19.02.13 11:01
Tja, nur wo bekommt man so schnell einen iMac her? Ich warte auf meinen seit 11 Wochen.
MYTHOSmovado
MYTHOSmovado19.02.13 11:02
Um wieviel mehr performanter ist der "aktuelle", nicht mehr erhältliche Mac Pro denn eigentlich gegenüber einem top ausgestatteten iMac? Gibt es da gravierende Unterschiede?

Bitte um ernsthafte Antworten!
Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wurde °°° Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann...
macmuckel
macmuckel19.02.13 11:05
Ein neuer Cube wäre was!

Quasi ein Mini mit stärkerer CPU und GPU und der Möglichkeit ein oder zwei Erweiterungskarten einzustecken...
JackBauer
JackBauer19.02.13 11:12
Apples Faszination ist gerade die Abwesenheit von öffentlichen Roadmaps - ich denke das ist ein essenzieller Teil des Erfolges und man wird davon nicht abrücken.
AppleUser201219.02.13 11:17
MYTHOSmovado

Kommt drauf an, was man macht. Wenn man Software nutzt, die sehr gut mit vielen Kernen umgehen kann ist der Macpro um einiges schneller.
Von der reinen Prozessorleistung her kannste hier kucken: Geekbench Mac Benchmarks


Der schnellste Macpro hat einen Score von 22170
Der Imac 27 (late 2012) hat 12872...

Der Vorteil vom Macpro ist und bleibt die Erweiterbarkeit. Vorallem bei PCIe Karten die mehr als 4x l unterstützen. Bei der Grafikleistung ist der Macpro natürlich mit richtiger Karte dem IMac weit voraus. z.b diese schöne Nvidia Karte Quadro

Ansonsten wurden ja die Vor und Nachteile zwischen den 2 Computertypen MP und Imac ausgiebig und zig mal diskutiert...
dpa19.02.13 11:28
Ja, ja, Apples langsamer Abschied von der Computersparte - es will nur keiner so recht wahrhaben ...
chessboard
chessboard19.02.13 11:33
JackBauer
Apples Faszination ist gerade die Abwesenheit von öffentlichen Roadmaps - ich denke das ist ein essenzieller Teil des Erfolges und man wird davon nicht abrücken.
Das mag auch im Consumerbereich prima funktionieren. Da wollen die Leute vielleicht jedes Mal wie an Weihnachten überrascht werden. Aber die beruflichen Nutzer brauchen schon eine "Road Map". Es geht ja bei Investitionen nicht immer nur um den Rechner selbst, sondern auch um die Frage, für welche Plattform man seine gesamte Peripherie und Software anschafft.
In diesem Sinne verhält sich Apple den Profi-Usern gegenüber ziemlich unprofessionell. Es geht ja hier in erster Linie um Arbeitsmaschinen und nicht um Lifestyle und Gadgets.
Grolox
Roadmaps gab es noch nie von Apple....hat die Käufer der alten MacPro´s
auch nicht abgehalten welche zu kaufen.
Früher gab es auch die Sicherheit, dass es einen Mac Pro gibt. Heute weiß bislang kein Schwein, ob und was da noch mal von Apple kommt. Und wenn ich mir überlege, wie viele verschiedene Versionen es früher von den Quadras und den ersten PowerPCs gab! Da war die Frage nicht, ob man einen Profirechner von Apple bekommt, sondern nur welcher zu einem passt.
Hannes Gnad
Hannes Gnad19.02.13 11:46
dpa
Ja, ja, Apples langsamer Abschied von der Computersparte - es will nur keiner so recht wahrhaben ...
Ist ja auch falsch.
Spatenheimer2
Spatenheimer219.02.13 11:47
MYTHOSmovado
MUHAHAHAAHAHAHAHAHAAHAHAHAH......

?
No dynamite, chainsaws or shotguns.
Hannes Gnad
Hannes Gnad19.02.13 11:50
chessboard
Aber die beruflichen Nutzer brauchen schon eine "Road Map". Es geht ja bei Investitionen nicht immer nur um den Rechner selbst, sondern auch um die Frage, für welche Plattform man seine gesamte Peripherie und Software anschafft.
In diesem Sinne verhält sich Apple den Profi-Usern gegenüber ziemlich unprofessionell. Es geht ja hier in erster Linie um Arbeitsmaschinen und nicht um Lifestyle und Gadgets.
Spannenderweise war das schon immer so, und trotzdem wird Apple auch im Geschäftsbereich immer stärker.
chessboard
Früher gab es auch die Sicherheit, dass es einen Mac Pro gibt. Heute weiß bislang kein Schwein, ob und was da noch mal von Apple kommt.
Aufgrund der Quellenlage (und da gibt es mehr als die Andeutungen von Tim, aber NDAs sind NDAs) gilt das "ob" als sicher. Mal schauen, wie die Maschine aussehen wird...
MYTHOSmovado
MYTHOSmovado19.02.13 11:55
@AppleUser2012
Danke!

Klar will man immer das Beste und Schnellste. Aber können sich alle, die das fordern, auch den dafür fälligen Preis bezahlen, bzw. wollen sie das?

Ich will hier keinem Pro zu nahe treten!
Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wurde °°° Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann...
AppleUser201219.02.13 12:07
MYTHOSmovado

Die Frage kann man natürlich auch beim Imac stellen, der voll ausgebaut mit Fusiondrive und co auch eine stattliche Summe kostet.Will man PCIe Karten verwenden kommt dann noch eine von den nicht grade günstigen Sonnet Lösungen hinzu und oder eine TB Raidlösung...zuletzt noch das ganze externe Zeug, was man sonst noch anschliessen möchte...

Und so muss jeder selbst entscheiden, was er will oder braucht und wieviel er dafür ausgeben möchte und letztlich kann... Egal ob Workstation oder Allinone Lösung oder Gaming Computer, oder Office Rechner...usw
chessboard
chessboard19.02.13 12:13
Hannes Gnad
Aufgrund der Quellenlage (und da gibt es mehr als die Andeutungen von Tim, aber NDAs sind NDAs) gilt das "ob" als sicher. Mal schauen, wie die Maschine aussehen wird...
Gut zu wissen, dass involvierte Kreise offenbar über etwas handfestere Infos verfügen.

Ich bleibe dennoch dabei, dass berufliche Nutzer eine andere Mentalität bzgl. ihrer Arbeitsmaschinen und Investitionen haben als kleine Kinder, die sich gespannt fragen, was der Weihnachtsmann wohl das nächste Mal bringen wird.
Hannes Gnad
Hannes Gnad19.02.13 12:20
chessboard
Hannes Gnad
Aufgrund der Quellenlage (und da gibt es mehr als die Andeutungen von Tim, aber NDAs sind NDAs) gilt das "ob" als sicher. Mal schauen, wie die Maschine aussehen wird...
Gut zu wissen, dass involvierte Kreise offenbar über etwas handfestere Infos verfügen.
Wie getippt, uns sind keinerlei Details, Formen, Specs oder Termine bekannt, aber das "ob" wurde uns von berufener Stelle mehrfach ernsthaft versprochen. Wir sind wirklich gespannt.
chessboard
Ich bleibe dennoch dabei, dass berufliche Nutzer eine andere Mentalität bzgl. ihrer Arbeitsmaschinen und Investitionen haben als kleine Kinder, die sich gespannt fragen, was der Weihnachtsmann wohl das nächste Mal bringen wird.
Jo, das alte Road Map-Thema. Wir signalisieren regelmäßig und seit langen Jahren Richtung Apple, daß das nicht optimal ist. Und irgendwann richtet man sich damit ein...
AppleUser201219.02.13 12:22
Schade, daß es nicht so ist, wie bei den IOS Devices, wo jede Woche irgendein mögliches Bauteil für die nächste Gerätegeneration gepostet wird. Ich würd gern mal ein Macpro Leak sehen

Auch finde ich spannend, welche Prozessoren Apple dann im neuen verbauen wird. Xeons oder doch Consumer oder beides.Aber vielicht verabschiedet sich Apple ja von DP und schwenkt auf ganz auf Single CoreI s.
Oder meine verrückte Idee wäre, Apple kommt mit einem Modularsystem.

Es bleibt spannend
MarkInTosh19.02.13 12:25
Spatenheimer2
Hoffentlich deutet die lange Entwicklungszeit auf was richtig gutes hin.

Ja, es hat lange gedauert, bis man eine Lösung gefunden hat, ein großes Tower-Gehäuse vollflächig zu verkleben...
jlattke19.02.13 12:33
… bitte irgendwas was auch ins Rack passt (ohne daran rumzubasteln, sondern als Werksoption). Das wäre Klasse!

Habe mir gerade noch zwei alte Pros gesichert!
dpa19.02.13 12:40
Hannes Gnad
Ist ja auch falsch.

Sei Dir da nicht zu sicher. Wenn selbst der CEO sagt, dass er nur noch ein iPAD benutzt, das ist schon ein Signal. Und Computer-(ich meine nicht iToy-)Software wird von Apple schon, gemessen an den Schnelllebigkeit der IT-Banche, seit der Steinzeit nicht mehr substantiell weiterentwickelt: iWORK, iLIFE, Aperture ! Das sagt eigentlich alles, wer es genau sehen will, kann es sehen ...
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,2%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,4%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,3%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,8%
  • iPod14,5%
  • iPhone4,3%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,1%
  • Sonstiges1,2%
1188 Stimmen17.08.15 - 31.08.15
13629