Freitag, 10. Mai 2013

Die Entwickler des Plattform-übergreifenden Messengers Line haben angekündigt, die Geschenkfunktion zur Weitergabe kostenpflichtiger Sticker an einen anderen Kontakt aus der iPhone-App zu entfernen. Apple hat dem Blog-Eintrag zufolge deutlich gemacht, dass diese Funktion aus der App entfernt werden muss. Der Text-Messenger Line ist grundsätzlich kostenlos und finanziert sich durch Sticker-Pakete, die als In-App-Kauf erworben werden können. Bislang konnten die kostenpflichtigen Pakete auch verschenkt werden, doch sieht Apple darin offenbar eine unerlaubte Umgehung der Kauffunktion. In diesem Zusammenhang werden auch die virtuellen Münzen aus der iPhone-App entfernt, mit denen die Geschenkfunktion verknüpft war. Nutzer andere Plattformen aber dürfen auch in Zukunft kostenpflichtige Sticker-Pakete an iPhone-Nutzer verschenken. iPhone-Nutzer, die noch über virtuelle Münzen verfügen, können diese bis zu ihrem endgültigen Verbrauch noch für Sticker-Geschenke einsetzen. Unberührt davon lassen sich kostenlose Sticker-Pakete übrigens weiterhin verschenken. Der Line Messenger wurde zuletzt Ende März aktualisiert und setzt mindesten iOS 4.3 voraus.
0
0
3

Kommentare

snowman-x
find ich nicht toll!
o.wunder
Mal abgesehen davon das es Quatsch ist mit den Stickern, aber wenn etwas verschenkt wird, muss es vorher doch gekauft werden, oder etwa nicht?
Wo ist hier bitte das Fettnäpfchen?

Apple braucht gar nicht erst fragen; das Unternehmen tappt mit traumtänzerischer Sicherheit hinein.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Halten Sie ein Apple-Auto für denkbar?

  • Ja, das ist der nächste logische Schritt16,3%
  • Ja, obwohl ich die Idee seltsam finde33,3%
  • Nein, das passt nicht zu Apple11,7%
  • Nein, es gibt schon genügend Autohersteller6,8%
  • Nein, Apple erforscht bestimmt nur Software, aber nicht Fahrzeugbau26,9%
  • Nein, sonstiger Grund5,0%
818 Stimmen16.02.15 - 01.03.15
11213