Donnerstag, 13. Juni 2013

Der plattformübergreifende Line Messenger ist in Version 3.7 erschienen (App Store: ) und bringt damit unter anderem Unterstützung für die deutsche Sprache mit. Außerdem enthält der Messenger nun Theme mit bekannten Line-Figuren. Zu den weiteren Neuerungen zählen ein integrierter Web-Browser, eine Home-Funktion für spezielle Nutzer-Konten und ein Foto-Knopf im Chat-Menü, mit dem alle Fotos des aktuellen Chats betrachtet werden können. Darüber hinaus wurde der Umgang mit nicht gesendeten Chat-Nachrichten verbessert, auf die der Nutzer nun auch in der Chat-Liste hingewiesen wird. Zu guter Letzt können Nutzer auf Profil-Seite nun den zugehörigen QR-Codes aufrufen.

Der Line Messenger ist bislang vor allem in Asien beliebt und zählt momentan weltweit 150 Millionen Nutzer. Der Line Messenger ist für Android, BlackBerry, iPhone, Nokia Asha, Windows Phone sowie OS X und Windows verfügbar. Die iOS-Version des Line Messenger setzt iOS 4.3 voraus und ist als kostenloser Download 26 MB groß. Über den In-App-Kauf können zusätzliche Sticker erworben werden.
0
0
1

Jedes Jahr ein neues OS-X-Update - ist das sinnvoll?

  • Ja, auf jeden Fall. OS X profitiert enorm davon und entwickelt sich sehr schnell weiter11,3%
  • Tendenziell ja, Apple kann etwas schneller neue Funktionen bieten14,0%
  • Unentschlossen - es hat Vor- und Nachteile16,5%
  • Tendenziell nein, der Zeitplan ist zu starr14,1%
  • Nein, der Jahrestakt ist Mist und die Qualität leidet enorm darunter44,2%
824 Stimmen13.05.15 - 24.05.15
0