Dienstag, 23. Juli 2013

Nach einer einjährigen Testphase mit Software-Entwicklern hat nun Leap Motion mit der Auslieferung des gleichnamige 3D-Controllers begonnen. Das USB-System besteht aus einer kleinen Sensorfläche, die vor dem Bildschirm platziert wird. Anschließend werden Hand und Finger im 3D-Raum erfasst, was weitergehende dreidimensionale Gesten sowie neue Ansätze der Steuerung ermöglicht. Zugehörige Software finden interessierte Nutzer im Airspace Store, wobei hier auch schon Klassiker wie Cut the Rope zu finden sind. Doch nicht nur für Unterhaltung auch für professionelle Anwendungen ist Leap Motion geeignet. So gibt es unter anderem Lösungen für 3D-Programme, Forschung und Musik-Software. Leap Motion setzt einen Intel-Mac ab OS X 10.7 voraus und kostet inklusive Versand 91 Euro.

0
0
14

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein13,1%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,3%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile7,6%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,1%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,9%
831 Stimmen19.03.15 - 28.03.15
0