Dienstag, 4. Dezember 2012

LaCie hat die bekannten d2-Festplatten aktualisiert und bietet die externen Datenspeicher nun mit Thunderbolt- und USB-3.0-Anschlüssen an. Die Kapazität liegt bei 3 oder 4 TB, wobei die Daten automatisch mit 256-Bit-AES-Verschlüsselung gesichert sind. Die erreichbare Transferrate soll zwischen 170 und 180 MB pro Sekunde liegen, was nicht zuletzt auch an der Festplattenrotation von 7.200 Umdrehungen pro Minute liegt. Da USB 3.0 zu älteren USB-Standards kompatibel ist, können die neuen d2-Festplatten auch an älteren Macs genutzt werden, wobei in diesem Fall allerdings nur mit einem Viertel der maximalen Transferrate zu rechnen ist. Die LaCie d2 USB 3.0 Thunderbolt kostet 299 Euro (3 TB) beziehungsweise 389 Euro (4 TB). Im Lieferumfang enthalten sind sowohl Kabel für Thunderbolt als auch USB 3.0 sowie natürlich das externe Netzteil. LaCie gewährt drei Jahre Hersteller-Garantie.
0
0
12

Wird die Apple Watch ein langfristiger Erfolg?

  • Ja, die Apple Watch könnte sogar Apples wichtigstes Produkt werden6,6%
  • Ja, aber nicht in dem Maße wie z.B. das iPhone47,9%
  • Die Apple Watch wird immer Kunden finden, aber ein Nischenprodukt bleiben24,5%
  • Vielleicht, aber dafür muss Apple noch viel nachbessern10,7%
  • Nein, die Apple Watch ist nur ein kurzfristiger Hype und wird bald wieder verschwinden9,4%
  • Nein, Apple hat zu viel falsch gemacht, die Watch ist von Anfang an gescheitert0,9%
701 Stimmen28.04.15 - 03.05.15
0