Montag, 26. November 2012

Mit der App iPolysix hat Korg einen analogen Polyphon-Synthesizer für iPad und iPad mini veröffentlicht. Enthalten sind Sequencer, Drum Machine sowie Mixer, um Apples iOS-Tablets in ein analoges Synth-Studio aus den 1980er Jahren zu verwandeln. Als Basis dient Korgs meistverkaufter Polyphon-Synthesizer Polysix, dessen technische Eigenschaften in der iOS-App mittels CMT (Component Modeling) simuliert werden. Für die Simulation des Analog-Mixers dient hingegen der Korg KMX-8 als Vorlage. Um die produzierten Musikstücke mit anderen zu teilen, unterstützt die App die Veröffentlichung auf SoundCloud. Mithilfe des auf SoundCloud aufbauenden Polyshare können die Songs zudem mit anderen Nutzern neu gemischt werden. Mindestanforderung für iPolysix ist iOS 5.1, wobei aufgrund der Leistungsanforderungen ein iPad ab der zweiten Generation empfohlen wird. Der Preis für den rund 30 MB großen Download liegt zur Einführung bei 13,99 Euro und wird zum Jahreswechsel auf 27,99 Euro erhöht werden.
0
0
2

Kommentare

vb
vb26.11.12 15:52
Cool. Das Ding hatte einen echt dreckigen sound, wenn man alle dcos auf eine Taste legte. Mal sehen wie die Software klingt....
Man kann auch Anderes blasen als Trübsal...
Xenox.AFL
Xenox.AFL26.11.12 17:29
Sehr cool, würde die ganzen Korg Sachen auch gerne als AU für Logic sehen, irgendwie finde ich nämlich die ios Sachen besser als die AU Versionen...

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,2%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,4%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,3%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,8%
  • iPod14,5%
  • iPhone4,3%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,1%
  • Sonstiges1,2%
1188 Stimmen17.08.15 - 31.08.15
0