Montag, 26. November 2012

Mit der App iPolysix hat Korg einen analogen Polyphon-Synthesizer für iPad und iPad mini veröffentlicht. Enthalten sind Sequencer, Drum Machine sowie Mixer, um Apples iOS-Tablets in ein analoges Synth-Studio aus den 1980er Jahren zu verwandeln. Als Basis dient Korgs meistverkaufter Polyphon-Synthesizer Polysix, dessen technische Eigenschaften in der iOS-App mittels CMT (Component Modeling) simuliert werden. Für die Simulation des Analog-Mixers dient hingegen der Korg KMX-8 als Vorlage. Um die produzierten Musikstücke mit anderen zu teilen, unterstützt die App die Veröffentlichung auf SoundCloud. Mithilfe des auf SoundCloud aufbauenden Polyshare können die Songs zudem mit anderen Nutzern neu gemischt werden. Mindestanforderung für iPolysix ist iOS 5.1, wobei aufgrund der Leistungsanforderungen ein iPad ab der zweiten Generation empfohlen wird. Der Preis für den rund 30 MB großen Download liegt zur Einführung bei 13,99 Euro und wird zum Jahreswechsel auf 27,99 Euro erhöht werden.
0
0
2

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein12,9%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,4%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile7,8%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,3%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,7%
847 Stimmen19.03.15 - 29.03.15
11468