Dienstag, 25. Oktober 2011

Es kommt kaum überraschend, welch reißenden Absatz die offizielle Biografie über das Leben des Anfang Oktober verstorbenen Apple-Mitgründers Steve Jobs findet. Überall dort, wo sich die Biografie erwerben lässt, hat das Werk bereits die Bestsellerlisten erobert. Walter Isaacson, der bereits Biografien über Kissinger, Benjamin Franklin und Albert Einstein verfasste, führte im Zeitraum von zwei Jahren mehr als 40 Interviews mit Steve Jobs durch und ließ auch zahlreiche Weggefährten der letzten Jahrzehnte zu Wort kommen. Ersten Rezensionen zufolge ist ein qualitativ sehr hochwertiges Buch entstanden, das auch viele zuvor noch nicht bekannte Details aus dem Leben von Steve Jobs und seinem Wirken bei Apple vermittelt.
Eigentlich war geplant, die Biografie erst im März kommenden Jahres auf den Markt zu bringen. Dann verschob sich der Termin auf November, bis schließlich der 24. Oktober als Erstverkaufstag feststand. In den letzten Tagen kursierten bereits einige interessante Episoden, so zum Beispiel in Hinblick auf Steve Jobs' Meinung zu Android, seinem Bestreben, neuartige HDTV-Systeme zu entwickeln sowie seinen Ansichten über andere Branchen-Größen. Bis zur Veröffentlichung der deutschsprachigen Ausgabe vergehen nur noch wenige Tage, offiziell beginnt der Verkauf am kommenden Montag.
0
0
59

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein13,1%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,0%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile8,0%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,3%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,6%
900 Stimmen19.03.15 - 02.04.15
11515