Sonntag, 14. Oktober 2012

Bis zur Vorstellung des iPad mini vergeht aller Wahrscheinlichkeit nach nicht mehr viel Zeit. Jetzt ist ein Bild aufgetaucht, das 16 verschiedene Konfigurationen des iPad mini zeigt; das Basismodell verfügt demnach über 8 GB Speicherkapazität und soll zum Preis von nur 249 Euro angeboten werden. Für 349 Euro gibt es 16 GB Speicher, für 449 Euro 16 GB und Mobilfunk. Dies widerspricht kürzlich aufgetauchten Berichten, wonach Apple aus Kostengründen auf Mobilfunkchips verzichten will. Dies trifft zwar auf das günstigste Modell zu, wohl aber nicht auf die Exemplare mit mehr Speicherplatz. Das teuerste Modell soll der Aufstellung zufolge 649 Euro kosten, geboten werden dabei 64 GB Speicherkapazität und Anbindung ans Mobilfunknetz. Es wird allgemein damit gerechnet, dass Apple mit einem günstigen, wenn auch von der Ausstattung her abgespeckten iPad neue Kundenkreise erschließen kann; nämlich jene, die momentan unter anderem von Amazon mit dem Kindle Fire angesprochen werden. Gerüchten zufolge veranstaltet Apple in der übernächsten Woche ein Presse-Event, auf dem dann das iPad mini zum ersten Mal zu sehen ist.
0
0
51

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein13,0%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,2%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile7,7%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,3%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,9%
821 Stimmen19.03.15 - 27.03.15
0