Mittwoch, 8. Mai 2013

Apple wird in ziemlich genau einem Monat erstmals iOS 7 vorführen. Zwar gilt die Vorstellung auf der WWDC als sicher, bis zur Freigabe der fertigen Version an alle Benutzer verstreicht aber aller Wahrscheinlichkeit nach noch einige Zeit. Wie üblich geht der Präsentation eines neuen Systems ein deutliches Ansteigen der Internetzugriffe voraus. In den Web-Statistiken macht sich dies bemerkbar, in den letzten Tagen waren deutlich mehr Zugriffe von iPhones und iPads unter iOS 7 zu verzeichnen. Die meisten Seitenaufrufe kamen dabei aus Cupertino, Apples Firmensitz, gefolgt von San Francisco. 75 Prozent der Zugriffe stammen von iPhones, der Rest entfällt auf iPads. Ganz offensichtlich weitet Apple momentan den Test von iOS 7 aus und legt vermehrt Geräte mit der neuen Systemversion in Mitarbeiterhände. Auf der WWDC (10. bis 14. Juni) verteilt Apple dann vermutlich eine erste Betaversion an alle Entwickler und ermöglicht der Entwickler-Gemeinde, ihre bestehenden Apps unter iOS 7 zu testen oder sich gleich an die Implementierung neuer Funktionen aus iOS 7 zu machen.
0
0
9

Jedes Jahr ein neues OS-X-Update - ist das sinnvoll?

  • Ja, auf jeden Fall. OS X profitiert enorm davon und entwickelt sich sehr schnell weiter11,4%
  • Tendenziell ja, Apple kann etwas schneller neue Funktionen bieten13,9%
  • Unentschlossen - es hat Vor- und Nachteile16,3%
  • Tendenziell nein, der Zeitplan ist zu starr14,0%
  • Nein, der Jahrestakt ist Mist und die Qualität leidet enorm darunter44,4%
842 Stimmen13.05.15 - 27.05.15
0