Intel meldet Rekordergebnis für das abgelaufene Jahr

Auch Intel hat die Zahlen für das abgelaufene Quartal vorgelegt und blickt auf das finanziell erfolgreichste Jahr der Unternehmensgeschichte zurück. Intels CEO Paul Otellini betont, dass 2011 ein außergewöhnlich gutes Jahr für Intel war. Auch für das laufende Jahr sei man sehr zuversichtlich, da viele neue Produkte anstehen und im Ultrabook-Sektor mit hohen Wachstumsraten zu rechnen sei. Im vierten Kalenderquartal erwirtschaftete Intel einen Umsatz von 13,9 Milliarden und verzeichnete einen Gewinn in Höhe von 3,4 Milliarden Dollar. Im vierten Quartal 2010 lag das Ergebnis bei 11,5 Milliarden Dollar Umsatz und 3,2 Milliarden Dollar Gewinn.
Vergleicht man die Jahresergebnisse, so steigerte sich Intel beim Umsatz um 24 Prozent, beim Gewinn um 13 Prozent. Nach einzelnen Geschäftsbereichen unterteilt, schnitten die Abteilungen "PC Client Group" um 17 Prozent und die "Data Center Group" ebenfalls um 17 Prozent besser ab. Stark nach unten ging es für den Markterfolg des Atom-Prozessors, Intel meldete einen Rückgang um 25 Prozent innerhalb eines Jahres, von Q4/2010 auf Q4/2011 waren es -57 Prozent. McAfee und Intel Mobile Communications waren für einen Quartalsumsatz von ungefähr einer Milliarde Dollar verantwortlich, auf das ganze Jahr gerechnet trugen die Sparten 3,6 Milliarden Dollar bei.

Weiterführende Links:

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen