Dienstag, 12. Februar 2013

Intel hat heute bestätigt, dass der Chip-Hersteller bereits seit einem Jahr an einer umfassenden Lösung für Internet-TV arbeitet. In einem neuen Unternehmensbereich mit abgeworbenen Mitarbeitern von Apple, Google und Netflix entwickelt Intel eine neue Plattform zur Übertragung von TV-Inhalten. Dabei setzt Intel nicht auf Partner, sondern wendet sich mit seiner Lösung direkt an Konsumenten, welche das von Intel gefertigte Gerät kaufen können. Welche Funktionen Intel im Vergleich zu anderen Lösungen wie dem Apple TV und Netflix bieten wird, bleibt vorerst offen. Gerüchten zufolge soll eine Kamera integriert sein, welche die davor befindliche Person erkennt und so ein personalisiertes TV-Angebot bietet. Ob das aber ausreicht, um sich von den anderen Angeboten abzuheben, bleibt fraglich. Bislang ist allerdings auch noch keinem Unternehmen gelungen, Internet-TV zu einem Massenmarkt zu machen.
0
0
8

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein13,1%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,3%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile7,6%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,1%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,9%
831 Stimmen19.03.15 - 28.03.15
0