Dienstag, 27. September 2011

Bereits auf dem IDF (Intel Developer Forum) hatte Intel weitere Details zum Thunderbolt-Anschluss bekannt gegeben und verschiedenen Gerüchten eine Absage erteilt, laut denen Thunderbolt auch mit USB statt DisplayPort kombiniert werden soll. Darüber hinaus wurde von Intel für das kommende Jahr ein optisches Thunderbolt-Kabel in Aussicht gestellt, welches zunächst eine höhere Reichweite und in späteren Ausführungen auch schnellere Datenübertragungen ermöglicht. Gegenüber Macworld hat ein Pressesprecher von Intel nun noch einmal bestätigt, dass die optischen Kabel auch von Apples aktuellen Macs unterstützt werden. Gewährleistet wird diese Kompatibilität durch die im Kabel integrierten Kommunikations-Chips, wie sie auch in den aktuellen Thunderbolt-Kabeln von Apple zum Einsatz kommen. Allerdings werden optische Kabel teurer sein, da die Implementierung aufwendiger ist. Intels Chef-Entwickler hatte auf dem IDF erklärt, dass die Verbreitung optischer Kabel stark davon abhängig sein wird, wie viel Nutzer für den Geschwindigkeitsgewinn bereit sind zu zahlen.
0
0
17
1724

Lesen Sie eBooks?

  • Ja, vorwiegend aus dem iBooks Store auf dem iPad24,2%
  • Ja, vorwiegend aus dem iBooks Store auf dem iPhone5,5%
  • Ja, vorwiegend aus dem iBooks Store auf dem Mac1,3%
  • Ja, vorwiegend auf einem Kindle15,9%
  • Ja, auf einem anderen eBook-Reader oder einer anderen Plattform7,2%
  • Nein, ich lese ausschließlich gedruckte Bücher33,3%
  • Ich lese gar keine Bücher12,5%
471 Stimmen30.07.15 - 05.08.15