Freitag, 4. Januar 2013

Bereits vergangenen Monat wurde bekannt, dass der Independent-Film jOBS erstmals auf dem diesjährigen Sundance Film Festival am 27. Januar vorgeführt werden wird. Wie nun bekannt wurde, wird der biografische Film im April in den US-Kinos zu sehen sein. Zu internationalen Vorführungen gibt es seitens Inferno Entertainment hingegen noch keine Informationen. Eine Veröffentlichung auf Blu-ray beziehungsweise DVD in diesem Jahr ist recht wahrscheinlich.

Entsprechend dem Titel wird in dem biografischen Film das Leben des verstorbenen Apple-Mitbegründers und CEOs, Steve Jobs, von der Gründungszeit bis zu seiner Rückkehr zu Apple dargestellt. Gezeigt werden die wichtigsten Ereignisse zwischen 1971 bis 2000, nachdem Steve Jobs mithilfe des iMac Apple wieder in die schwarzen Zahlen bringen konnte. In der Hauptrolle wird Ashton Kutcher als Steve Jobs auftreten, der ein bekennender Apple-Fan ist. In den weiteren Rollen sind Josh Gad als Steve Wozniak sowie Matthew Modine als John Scully zu sehen. Kevin Dunn (Transformers) spielt Apples ehemaligen CEO Gil Amelio, J.K. Simmons schlüpft in die Rolle des Kapitalgebers Arthur Rock.
0
0
6

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein13,2%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,4%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile7,8%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,1%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,5%
871 Stimmen19.03.15 - 31.03.15
0