Donnerstag, 1. März 2012

DigiTimes will aus Zulieferer-Quellen erfahren haben, dass Apple am 7. März nicht nur eine neue iPad-Generation vorstellen, sondern darüber hinaus das bisherige iPad 2 in einer günstigeren abgespeckten Version anbieten wird. Parallel zum iPad 3, welches laut dem Bericht anscheinend nur in zwei Varianten mit 16 und 32 GB Kapazität erscheinen soll, wird Apple auch ein iPad 2 mit 8 GB Kapazität anbieten. Unklar bleibt, warum Apple kein iPad 3 mit 64 GB Kapazität anbieten wird, zumal die Flash-Chips durch die kleinere Strukturbreite immer weniger Platz einnehmen. Bei der mittlerweile angelaufenen Serienfertigung rechnet Apple mit einem verdoppelten Absatz im Vergleich zum Verkaufsstart des iPad 2. Größte Neuerung des iPad 3 wird voraussichtlich das hochauflösende Retina-Display mit einer Auflösung 2048 x 1536 Pixeln sein, welches erstmals mit zwei Beleuchtungsleisten ausgestattet sein wird, um die normalerweise damit einhergehende Verdunklung auszugleichen. Ebenfalls erwartet wird ein schnellerer Prozessor sowie die Integration des sprachbasierten Informationsassistenten Siri.
0
0
26

Halten Sie ein Apple-Auto für denkbar?

  • Ja, das ist der nächste logische Schritt15,6%
  • Ja, obwohl ich die Idee seltsam finde33,9%
  • Nein, das passt nicht zu Apple12,0%
  • Nein, es gibt schon genügend Autohersteller6,6%
  • Nein, Apple erforscht bestimmt nur Software, aber nicht Fahrzeugbau27,0%
  • Nein, sonstiger Grund4,8%
891 Stimmen16.02.15 - 06.03.15
11268