Donnerstag, 31. Januar 2013

In einem Vortrag an einer texanischen Universität hat sich Gabe Newell, Gründer des Spieledienstes Valve, über das "Digitale Wohnzimmer", sowie die Marktchancen verschiedener Lösungen geäußert. Seiner Meinung nach müsse man Lösungen finden, um sich stärker im Computerbereich zu etablieren sowie den Mobilbereich anzusprechen, bevor Apple diesen Sektor übernehme. Apple verfüge über gewaltige Marktanteile; die Erschließung des Unterhaltungsbereichs mit Lösungen für eben jenen "Digital living room" stelle zudem einen logischen Schritt für das Unternehmen dar. Nicht klassische Spielkonsolen seien die größte Bedrohung von Steam Box oder PC-basierenden Lösungen, stattdessen sieht Gabe Newell Apple als gefährlichsten Konkurrenten an. Seit mehr als einem Jahr kursieren Gerüchte, Apple plane die Herstellung einer neuen TV-Lösung, die allerdings weit über die Funktionen eines Apple TV hinausgehe. Besonderen Auftrieb erhielten diese Gerüchte durch Aussagen von Steve Jobs, er habe endlich einen Weg gefunden, wie der TV-Bereich zu revolutionieren und momentane Bedienprobleme zu überwinden seien.
0
0
12

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein13,1%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,3%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile7,4%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,3%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,9%
810 Stimmen19.03.15 - 27.03.15
0