Montag, 29. Oktober 2012

Bild zur News "Große Umstrukturierung bei Apple: Scott Forstall und John Browett gehen, mehr Verantwortung für Ive, Mansfield, Cue und Federighi"Apple gab heute eine groß angelegte Neuordnung des Vorstands bekannt; und zwar in einem Ausmaße, das kaum jemand erwartet hätte. Wurde Scott Forstall als möglicher Nachfolger von Tim Cook gehandelt, da er viele Ideen und Überzeugungen von Steve Jobs teilte, so verlässt er Apple im kommenden Jahr. Bis dahin verliert er seinen bisherigen Posten als Leiter der iOS-Abteilung und dient Tim Cook nur noch als Berater.

Auch Retail-Chef John Browett nimmt nach relativ kurzer Amtszeit den Hut. Erneut muss sich Apple also auf die Suche nach einem Nachfolger begeben, was schon beim Weggang von Ron Johnson lange Zeit in Anspruch nahm. Bis ein neuer Retail-Chef gefunden wird, untersteht die Retail-Abteilung direkt Tim Cook.

Andere namhafte Mitarbeiter erhalten hingegen mehr Verantwortung. In der Pressemitteilung heißt es, Apple wolle durch die Neuordnung Zusammenarbeit zwischen Hardware-, Software- und Dienstleistung schaffen.

Chef-Designer Jony Ive ist in Zukunft auch für Oberflächendesign der Software zuständig und nicht mehr nur für Hardware-Design. Eddy Cue übernimmt die Abteilungen Siri und Maps, somit befinden sich alle Online-Dienste in seiner Hand. Zuvor war Cue Leiter der Abteilungen iTunes Store, App Store, iBookstore und iCloud.

Craig Federighi leitet sowohl die Entwicklung von iOS als auch von OS X; Ziel ist es, iOS und OS X näher zusammenzuführen und so Technologien auch besser untereinander austauschen zu können. Bob Mansfield, der eigentlich in den Ruhestand gehen wollte und daher seine Position als Hardware-Chef aufgab, führt nun die neue Abteilung "Technologies" an, in der alle Arbeitsgruppen der Bereiche drahtloser Übertragung zusammengefasst sind. Auch die Entwicklung von neuen Halbleitern ist in die neue Abteilung eingegliedert.
0
0
91

Kommentare

Christoph_M
Angst vorm sinkenden Schiff?
Bin aber positiv gespannt was Sir Ive mit der iOS und OS X Oberfläche anstellt!
Mia
Was für ein Paukenschlag!
zh911
YESSS!!! Nach dem iOS was Forstall gelauncht hat, hatte ich mir genau das gewünscht!! Juhuuu!!
janos_ad
Klingt nach einer konsequenten Neustrukturierung des kompletten Ladens. Auch wenn ich es mittelfristig als einen großen Fehler sehe, Scotty rauszuschmeißen. Einerseits war er Hauptverantwortlich für den Erfolg von iOS, andererseits denke ich, dass eigentlich alle Unternehmen der IT Branche ein sehr großes Interesse an ihm haben.
TFMail1000
Hab ich hier nicht gelesen das Scott Forstall die Karten Pleite zu verantworten hatte?
„ich bekenne mich zum lichtscheuen Gesindel...“
Mia
Warum Forstall wohl geht?!?
Thomas Fricke
Ist vielleicht nicht das Schlechteste.
Man kann nicht ewig auf Steve Jobs Erbe bauen und sich darauf verlassen, daß alles automatisch weiterläuft .
Die Fehler häufen sich derzeit in einer Weise, bei der einem übel wird...
Und vielleicht (aber nur vielleicht) werd ich ja doch noch im nächsten Jahr mit einem Mac Pro Mini überrascht !
zh911
Genau der mit dem Kartenstall - ich finde es super, so arrogant wie der immer rüber kam.
Ich hatte Ihm auf FB nach dem iOS launch ne Mail geschrieben und er hat mich Kommentarlos aus seiner Freundesliste gekickt..... Soviel zu dem Thema
Ach Freude herrscht!!
Hmm.. Bin mir nicht so ganz sicher, ob die Entlassung von Scott Forstall die richtige Entscheidung war. Was denkt ihr?
iGod
Weil er ein Narr ist, muss Forstall gehen.
Bin auf Programme von Ive gespannt.
„Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung! “
macbia
Gute Sache, hoffen wir mal das die Skeuomorphisierung jetzt wieder zurückgefahren wird und die GUI vielleicht sogar auflösungsunabhängiger wird. Letzteres glaube ich aber weniger.
„i heart my 997“
Uff, krasse Meldung!

Aber ich glaube dass Forstall schon länger weiss, dass er nicht mehr lange bei Apple bleiben würde (hatte er nicht erst vor ein paar Monaten seine Aktien-Schäfchen ins trockene gebracht?). Ich mag ihn eigentlich, kommt schon überraschend, dass er geht.

Und Ive hatte ja erst kürzlich durchblicken lassen, dass er mit mancher Softwareoberfläche auf OSX/iOS gar nicht glücklich ist. Das ist ein relativ neues Feld für ihn, aber ich bin gespannt wie sich das entwickelt! Bin mir sicher, dass er da was reissen kann, um Soft- und Hardware noch näher zusammenzubringen — sowohl optisch als auch technisch!

Federighi empfand ich irgendwie schon immer als "merkwürdigen" Typen, der vor allem in OSX ein paar Dinge verzapft hat, die mir gar nicht gefallen haben.

Spannend!
Mia
Es wird trotzdem schwierig Forstall zu ersetzen!
iGod
Forstall hatte eine Affäre mit dem Praktikant, der auch Apple nach einem Jahr verlässt. (Die Meldung kam vor 2-3 Wochen)
„Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung! “
Mia
Ja, das wird es!

Und dieser Jailbreaktyp ist ja auch nicht mehr bei Apple, wie letzte Woche oder so berichtet wurde.
iOS ist die Schwachstelle von Apple.
Hey,
hoffe echt, daß dieses Einheitsgrau bei den Icons aufhört.
Man die Welt ist bunt!
„Wer Lesen kann, ist klar im Vorteil.
MikaMacPower
Wow. Das ist interessant.

Forstall galt als, wie soll man sagen, sehr eigenwillig und ist mit der Apple Führungsspitze oft angeeckt. Ich erringe mich an einen Bericht, J. Ive's Verhalten, er habe Forstall keine große Beachtung geschenkt. Ive kam nur zu zu Sitzungen wo mindestens einer der Großen (Cook, Schiller, Jobs) anwesend waren. Wenn Forstall (immerhin iOS Chef) was wollte, hat ihn das nie gekratzt..

Ich glaube Forstall hat es oft auf die eigene Faust wissen wollen, und Apple scheint auf die Teamfähigkeit und Harmonie einen gewaltig großen Wert zu legen.

Nach all den letzten Ereignissen (Software) und Entwicklungen (Hardware), kann dies aber in meinen Augen ein interessanter und guter Schritt für die Zukunft sein.

Der andere Typ vom Retail hat es mit seiner Entlassungswelle eh total verbockt, man weiß ja wie S.Jobs mit sowas umgegangen wäre.
filitheyo
iOS ist die Schwachstelle von Apple.

Schwachstelle in dem Sinne keinesfalls! Aber ein Bisschen frischer Wind muss auf jeden Fall mal her. Bin auf iOS7 jetzt umso mehr gespannt!
Eventus
Eddy Cue übernimmt (…) Siri und Maps, (…)Zuvor war Cue Leiter (…) iTunes Store, App Store, iBookstore und iCloud.
Allein schon, wenn Cue Siri und Maps so gut und erfolgreich macht wie die Sachen zuvor, hat sich seine Beförderung gelohnt.

P. S.: HairForceOne hat den Aufstieg auch verdient, finde ich. Ive und Mansfield sowieso. Insgesamt eine nachvollziehbare, logische Unternehmensentwicklung.
„Fasse dich kurz!“
vb
zeit, dass die neuen apple köpfe sich emanzipieren.
mir kommts vor, als wenn alle erst mal ein jahr lang nach steves tod in der schockstarre waren. nur komisches zeug produziert.
auf zu neuen ufern!
„Man kann auch Anderes blasen als Trübsal...“
Was auch passiert. Aber Wehe, sie geben AppleScript auf.
An dem Tag, an dem das passiert, kann ich nicht mehr an und mit Macs und Apple glücklich werden.
„A Computer is like an air conditioner: Both stop working as soon as you open Windows.“
Apple hatte in den letzten Jahren faktisch die Grundlinie in der Gesamtgestaltung verloren. Eine schlimme Sache, denn das geht an die Substanz, das Alleinstellungsmerkmal schlechthin. Es ist also zu hoffen, dass mit der Übernahme der gestalterischen Verantwortung durch Ive diese grauenvollen skeuomorphen Experimente wie nachgebildete Holzoberflächen vermischt mit dem Braun-Design der 70er Jahre ein Ende haben - zugunsten des kühlen Designs, natürlich!
Eventus
vb
mir kommts vor, als wenn alle erst mal ein jahr lang nach steves tod in der schockstarre waren. nur komisches zeug produziert.
Was ist den an den Geräten seit Steves Abschied derart viel anders oder gar komisch geworden?!

Allgemein erkenne ich nichts, was mit Steve nicht auch so gut oder so schlecht hätte passieren können. Apple ist nach wie vor auf bestem Kurs in eine tolle Zukunft und Tim und seine Leute machen dies prima, soweit ich dies beurteilen kann.
„Fasse dich kurz!“
Eventus
vb
„Besser blass um die Nase als nass um die Blase....“
„Fasse dich kurz!“
Apple und sein Shadow Team. Ein Weltkonzern gibt sich die öffentliche Blöße, eine Peinlichkeit nach der anderen zu produzieren. Von einer Firmenphilosophie ist hier nicht mehr viel zu sehen.
Eventus
Hmmm, warum sind in der Pressemitteilung die ®-Zeichen nicht hochgestellt..? Man sollte denken, Apple achte auch auf solche Details…
„Fasse dich kurz!“
Gehen die beiden, oder werden sie gegangen ?
Auf jeden Fall ne heiße Meldung... Kann in alle Richtungen gehen.....
Ich bin Heil froh das der Retail Chef geht! Er hat mit seinem Discount denken nichts bei Apple verloren. Ob es gut ist das
forstall geht kann ich schwer abschätzen. Hmm
Eventus
@DoubleU
Von was genau sprichst du? Was ist denn so schlimm?!
„Fasse dich kurz!“
°o0o°
DoubleU
Apple und sein Shadow Team. Ein Weltkonzern gibt sich die öffentliche Blöße, eine Peinlichkeit nach der anderen zu produzieren. Von einer Firmenphilosophie ist hier nicht mehr viel zu sehen.
Eventus
@DoubleU
Von was genau sprichst du? Was ist denn so schlimm?!
Das weiß er vermutlich selbst nicht und wollte nur mal einen dummen Spuch ablassen hier
„Meine Favoriten: Gerhard Uhlhorn ++ Eventus ++ Bart S. ++ torfdin“
janos_ad
Auch wenn ich es mittelfristig als einen großen Fehler sehe, Scotty rauszuschmeißen.
Woher hast Du das, dass er rausgeschmissen wurde?!? Vielleicht ist er ja auch freiwillig gegangen. Nennst Du mir Deine Quelle?
LeviJohnson
Hmm.. Bin mir nicht so ganz sicher, ob die Entlassung von Scott Forstall die richtige Entscheidung war. Was denkt ihr?
Ich denke: „woher hat LeviJohnson nur die Information, dass er entlassen wurde?“.

Es kann ja tatsächlich sein, dass er entlassen wurde, nur geht das aus dem Artikel nicht hervor. Also, woher hast Du diese Information?
Stefab
Puh, also auf den Keynotes war neben SJ immer Phil Shiller und auch noch Scott Forestall am sympathischsten. Der Tim kommt irgendwie nicht so gut rüber, er versucht es so auf Pseudo Steve, anstatt einem eigenen Stil.
Das sagt natürlich nicht viel über die Produkte aus, ansonsten kann ich mir noch denken, dass John Ive beim Software-Design was verbessern kann.

Aber dass Forestall geht, finde ich komisch … wenn der mit seinem Kenntnissen dann in Zukunft an anderen mobilen OSn mitarbeitet … naja, ich weiß nicht.

Wobei eben einiges nicht so toll ist, aktuell. Die Preise von MBP 13" Retina ergeben z.B. überhaupt keinen Sinn, da das mit gleich großer SSD mit nur Dual Core und ohne ordentlicher GPU praktisch genauso viel kostet, wie das 15".
Bleibt man bei 2,5 Ghz Dual Core (noch schlechter) sind es €230,- weniger als bei 15" mit 2,3 Ghz Quad Core. Das gleiche beim Nicht-Retina macht €630,- Unterschied aus.

Entweder müsste das kleine um 1.749,- schon 256GB drin haben, oder eine brauchbare GPU drin sein, dann wäre es wiederum ok.

Ebenso ist das iPhone 5 eher langweilig, da ein neues Must-Have Feature (Wireless Dock bzw. zumindest induktives Laden, Fingerprint-Scanner, NFC für was sinnvolles, etc.) fehlt und es trotzdem teurer ist, und nichtmal 128GB. Also sehr teuer pro GB.
Dann natürlich das Maps-Debakel und auch wenig neues in iOS 6, wo man doch noch ziemlich viel machen könnte.

Immer mehr fest verbauter RAM, sogar im iMac 21,5" und den MBP-Retinas und andere Dinge, die nerven.
Fürchte aber, da wird sich nix verbessern, mit sehr viel Glück ein wenig neues mit iOS 7. Aber die Preise werden fürchte ich eher weiter steigen, wo die vielen Kunden schon mal an Land gezogen sind.

Das iPhone 4 war noch richtig billig, im Vergleich zum 5er, jedenfalls mit Vertrag.
Gerhard Uhlhorn
Woher hast Du das, dass er rausgeschmissen wurde?!? Vielleicht ist er ja auch freiwillig gegangen. Nennst Du mir Deine Quelle?

Ein Anhalt für diese Vermutung u.a. bei John Gruber (Daring Fireball):

Ein weiterer Mosaikstein betreffend dieser Vermutung (ist zwar nur ein anonymer Kommentar, aber er stößt eben ins gleiche Horn):
Apfelbutz
Ich bin gespannt ob und wie Ive das Design von OSx und IOS verändern wird.

Eigentlich hätte ich erwartet das der komische Retailchef nachdem er zurückgepfiffen wurde von selbst den Hut nimmt.

Scott muss vermutlich wegen den verpfuschten Karten gehen. Spitzenmanager dürfen sich so schwere Fehler einfach nicht erlauben.

Ob es jetzt besser wird ist schwer zu sagen. Anders wird es mit Sicherheit.
„Kriegsmüde – das ist das dümmste von allen Worten, die die Zeit hat. Kriegsmüde sein, das heißt müde sein des Mordes, müde des Raubes, müde der Lüge, müde d ...“
Ive als Chef des Human Interface Designs, die beste Nachricht des Jahres!
Ach vor einem Monat hab ich geschrieben die sollen den Forstall feuern.

roca1232012-09-30 18:54:25
Apples iOS-Chef Scott Forstall wegen Qualität der Karten-App in der Kritik

Cook soll die pfeife endlich feuern…. Ive hält auch nichts von ihm

Das kann nur gut sein… jetzt ist der weg frei für ein Modernes UI (im Sinne von Windows 8 ).
janos_ad
Gerhard Uhlhorn
janos_ad
Auch wenn ich es mittelfristig als einen großen Fehler sehe, Scotty rauszuschmeißen.
Woher hast Du das, dass er rausgeschmissen wurde?!? Vielleicht ist er ja auch freiwillig gegangen. Nennst Du mir Deine Quelle?


Gut, falsche Formulierung: Scotty gehen zu lassen würde ich mittelfristig als Fehler sehen.
hope13
Zum ersten Mal ist der Geist von Steve Jobs wieder zu spüren, Tim Cook hat genau richtig gehandelt und dabei seine Position gefestigt finde ich. Des weiteren ist es gut das Jony Ive mehr Einfluss auf das iOS bekommt, dadurch wird es seine Einfachheit nicht verlieren aber dennoch Moderner werden...ob man schon Einflüsse in iOS 6.1 sehen wird, das glaube ich mal noch nicht, aber nächstes Jahr bei iOS 7 wird man deutlich seinen Einfluss spüren werden, den z.b. die Benachrichtigungsleiste wird bis dato nicht effektiv benutzt.
hope13
janos_ad
Gerhard Uhlhorn
janos_ad
Auch wenn ich es mittelfristig als einen großen Fehler sehe, Scotty rauszuschmeißen.
Woher hast Du das, dass er rausgeschmissen wurde?!? Vielleicht ist er ja auch freiwillig gegangen. Nennst Du mir Deine Quelle?


Gut, falsche Formulierung: Scotty gehen zu lassen würde ich mittelfristig als Fehler sehen.

Nein Scotty musste gehen weil er die Maps versaut hat, das zeigt das auch Tim genauso Konsequent ist wie damals Steve bei der Antennen Geschichte von iPhone 4...dies war positiv wenn man die jetzige Antennentechnik ansieht und das gleiche wird beim iOS so sein, da Scotty keine richtigen Veränderungen in iOS haben will und das iOS muss etwas Moderner werden, dafür steht Jony Ive ganz klar...
The Verge berichtet, dass Vostell gehen musste, weil er sich geweigert habe, den Entschuldigungsbrief zu unterzeichnen, den Tim Cooks veröffentlicht hat
Warum auch immer er gehen musste… Apple hat ein großes Problem weniger.
Ich bin schon so gespannt auf iOS7.
Sollte Forstall tatsächlich der Hauptverantwortliche für das Maps Desaster sein und er hat nichtmal zu seinem Fehler gestanden - dann soll er gehen.
Viele Blödsinnige Sachen kommen ja von Ihm (seltsames Design von bestimmer iOS Software).

Da er aber Berater bleibt glaub ich hat er selbst die Reissleine gezogen falls es intern einen Machtkampf zwischen Ihm und Ive gegeben haben sollte.
Steve soll ja laut Aussage des Buches Ive soviel Macht gegeben haben, dass niehmand bei Apple Ihn jemals absetzen könnte.

Ich freu mich schon auf das neue OSX und iOS welches erstmals von DEM Designer der Computerindustrie gestaltet wird.
Viele werden aufschreien denn es werden eingie Knöpfe und Schalter wegfallen!
Paar Symbole gehören eh nochmal überarbeitet, Gatekeeper z.b. hat anscheinend der Lehrling designed.
o.wunder
Jonny Ive wacht jetzt auch über die Software Oberflächen, das dürfte spannend werden.

Wie macht man Software Oberflächen dünner?

Oder noch schöner, vielleicht statt dem Grau dann ein leichtes Weiß, aber nicht ganz weiß?

Da war der Koch wohl sauer und das ist nicht gut.
Ich freu mich schon auf das neue OSX und iOS welches erstmals von DEM Designer der Computerindustrie gestaltet wird.

So seh ich das auch… endlich kommen Hard und Software aus einer Hand.
Vorher wurden 2 Gestaltungsgrundsätze gemischt (Bauhaus und Gelsenkirchener barock)
Der Browett passte doch schon von Anfang an nicht zu Apple - der ist doch ein Typischer Micrsoft Men!
Konnte den noch nie leiden.
Hannes Gnad
Stefab
Immer mehr fest verbauter RAM, sogar im iMac 21,5"
Das RAM im iMac 21" (Late 2012) ist nicht fest verbaut bzw. verlötet, sondern gesteckt. Man muß allerdings den Bildschirm abnehmen, um an die Slots zu kommen. Wie schwierig das werden wird, wird man sehen. Da der Schirm aber nun eine Einheit ist, und nicht mehr bis bisher eine Kombination aus Glas und Panel, könnte das sogar verhältnismäßig einfach sein...
bernddasbrot
janknet
Da er aber Berater bleibt glaub ich hat er selbst die Reissleine gezogen falls es intern einen Machtkampf zwischen Ihm und Ive gegeben haben sollte.

Das ist nur Management-Speak für eine formale (ausgedachte) Position, da er bis dahin nicht bei anderen Unternehmen wird arbeiten dürfen.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Ihre ersten Erfahrungen mit OS X Yosemite?

  • Hervorragend, ein perfektes und zuverlässiges Update29,2%
  • Ein gutes und weitgehend zuverlässiges Update, bin zufrieden41,1%
  • Tendenziell zufrieden13,0%
  • Bin mir noch unschlüssig8,1%
  • Tendenziell unzufrieden4,4%
  • Ein schlechtes und weitgehend unzuverlässiges Update, bin unzufrieden1,6%
  • Bin entsetzt, Yosemite ist totaler Murks2,6%
705 Stimmen20.10.14 - 22.10.14
8659