Freitag, 15. Februar 2013

Apple kann sich über gleich zwei Großaufträge freuen. So hat das Business-Netzwerk LinkedIn bestätigt, dass man allen rund 3.500 Mitarbeiter ein iPad mini als Dank für ein erfolgreiches Jahr schenken wird, was Apple einen Umsatz von rund einer Million Euro beschert. Noch größer fällt das Auftragsvolumen der Polizei in Neuseeland aus. Hier soll Apple insgesamt 6.000 iPhones sowie 3.900 iPads liefern, welche die Ordnungshüter bei ihrer täglichen Arbeit unterstützen sollen. Vorausgegangen war dem Auftrag mit einem Volumen von mehr als 100 Millionen Euro eine 11-monatige Testphase, bei der auch Geräte mit Android, BlackBerry OS und Windows Phone getestet wurden. In einer anschließenden Befragung der Ordnungshüter wurden die Geräte mit iOS bevorzugt. In dieser Zeit wurde auch die plattformübergreifende Software entwickelt, um sicherzustellen, dass man auf andere Geräte wechseln kann. Zu den wesentlichen Aufgaben der Geräte gehört die Kommunikation über Telefon, Kurznachrichten und E-Mail sowie der Zugriff auf Informationen und Fotos. Mit den neuen Geräten erfolgt auch ein Wechsel zu Vodafone. Die neuseeländische Polizei erhofft sich so über die kommenden 10 Jahre Einsparungen in Höhe von rund 200 Millionen Euro.
0
0
25

Kommentare

filitheyo15.02.13 08:50
Hier in Neuseeland hat fast jeder ein iPhone.
Quickmix
Quickmix15.02.13 08:53
Das ist doch mal was.
sockpuppet
sockpuppet15.02.13 08:57
ist ja lustig, wusste gar nicht dass unsere ordnungshueter ueber solch ein budget verfuegen.

aber beim letzten regierungswechsel von labour zu national hat ja auch das ganze kabinett erst mal ipads und iphones bekommen. vorher setzten sie bbs ein.
filitheyo
Hier in Neuseeland hat fast jeder ein iPhone.
sockpuppet
sockpuppet15.02.13 09:03
haha auch wellington
filitheyo
Hier in Neuseeland hat fast jeder ein iPhone.
Hannes Gnad
Hannes Gnad15.02.13 09:07
sockpuppet
ist ja lustig, wusste gar nicht dass unsere ordnungshueter ueber solch ein budget verfuegen.
Wenn man nicht nur die Straßenpreise der Geräte anschaut, sondern die gesamten Kosten für Rollout, MDM und Co., dann ist die iOS-Lösung oft die mit Abstand günstigste.
phrankster200015.02.13 09:07
100 M€?

Kurz nachgerechnet: (3.900 + 6.000) * ca. 700 € = ca. 7 M€
Haben die 'nen 10-Jahres-Vertrag abgeschlossen? Scheint
ja sehr vorausschauend... Hat mal wieder einer die Hosenträger
schnallen lassen, was!
filitheyo15.02.13 09:11
sockpuppet
haha auch wellington
filitheyo
Hier in Neuseeland hat fast jeder ein iPhone.

Yep, wie klein die Welt ist. Wohne in Mt. Vic.
sockpuppet
sockpuppet15.02.13 09:14
brooklyn
filitheyo
sockpuppet
haha auch wellington
filitheyo
Hier in Neuseeland hat fast jeder ein iPhone.

Yep, wie klein die Welt ist. Wohne in Mt. Vic.
Eventus
Eventus15.02.13 09:22
Welches iPhone kriegen sie echt?
Live long and prosper! 🖖
MYTHOSmovado
MYTHOSmovado15.02.13 10:09
Eventus
Welches iPhone kriegen sie echt?
jetzt wird's wirr
Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wurde °°° Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann...
MYTHOSmovado
MYTHOSmovado15.02.13 10:09
phrankster2000
100 M€?

Kurz nachgerechnet: (3.900 + 6.000) * ca. 700 € = ca. 7 M€
Haben die 'nen 10-Jahres-Vertrag abgeschlossen? Scheint
ja sehr vorausschauend... Hat mal wieder einer die Hosenträger
schnallen lassen, was!
Wie kommst Du auf "ca. 700 €"?
Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wurde °°° Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann...
chessboard
chessboard15.02.13 10:29
phrankster2000 hat schon recht. Wie zum Kuckuck kommt Ihr auf 100 Millionen?
Wenn man annimmt, dass die immer die teuersten Varianten wählen kosten die iPhones je 900,-€, die iPads 700,-€.

(6.000 x 900) + (3.600 x 700) = 7.920.000, also aufgerundet 8 Millionen €. Da fehlen dann noch schlappe 92 Millionen zu Eurer Zahl. Selbst in Dollar sind das "nur" 10 Mio.
Eventus
Eventus15.02.13 10:39
MYTHOSmovado
Eventus
Welches iPhone kriegen sie echt?
jetzt wird's wirr
Wieso wirr?!? Hab auch in der verlinkten Originalmeldung nirgends gesehen, obs ein iPhone 5 ist.
Live long and prosper! 🖖
MYTHOSmovado
MYTHOSmovado15.02.13 10:47
Eventus
MYTHOSmovado
Eventus
Welches iPhone kriegen sie echt?
jetzt wird's wirr
Wieso wirr?!? Hab auch in der verlinkten Originalmeldung nirgends gesehen, obs ein iPhone 5 ist.
Ich will Dir nicht zu nahe treten, aber das ist, zumindest meiner Meinung nach, ein wirrer deutscher Satz. Aber das mag wohl daran liegen, dass Du Schweizer bist?!?!?

Ich hätte es vielleicht so formuliert: Und welches iPhone-Modell haben sie tatsächlich bestellt? (Aber das ist ja nur meiner ganz persönliche Formulationswut geschuldet!)

Am Ende kommen wir schon zum richtigen Ergebnis...
Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wurde °°° Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann...
MYTHOSmovado
MYTHOSmovado15.02.13 10:52
chessboard
phrankster2000 hat schon recht. Wie zum Kuckuck kommt Ihr auf 100 Millionen?
Wenn man annimmt, dass die immer die teuersten Varianten wählen kosten die iPhones je 900,-€, die iPads 700,-€.

(6.000 x 900) + (3.600 x 700) = 7.920.000, also aufgerundet 8 Millionen €. Da fehlen dann noch schlappe 92 Millionen zu Eurer Zahl. Selbst in Dollar sind das "nur" 10 Mio.
In der Original-Meldung steht:
The initial cost of the rollout is $4.3 million over three months, police say. Over the next 10 years, they will spend $159 million in operating expenditure to fund the initiative.
...daher wohl
Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wurde °°° Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann...
Eventus
Eventus15.02.13 10:56
MYTHOSmovado
Ersetze in meinem Satz "echt" mit bspw. "morgen", "zu Weihnachten", "ausgeliefert"… Schon ist alles in Ordnung mit dem Satz an sich. Nur "echt" ist tatsächlich unvollkommenes, helvetisches Hochdeutsch. Dein "wirr" ist aber auch nicht ganz passend, besser wäre: "befremdlich", "seltsam", "komisch".
(Besserwissermodus: aus)
Live long and prosper! 🖖
quiddemanie15.02.13 11:25
Klingt eher als hätte hier jemand mit mittelprächtigen Fähigkeiten im lesenden Verstehen aus dem Vodafone Auftrag über 160 Millionen $ einen Apple Auftrag über 100 Millionen Euro gemacht, damit es nach einem beeindruckenden Großauftrag klingt. Zumindest wird vodafone verdächtig spät und am Rande erwähnt. Während Apple/Großauftrag/100 Mio kurz hintereinander stehen, dann noch bisschen blabla wegen Android und gut is.

An sich bleibt es doch offensichtlich bei 6000 Iphones und 3900 Ipads. Der Rest geht sicherlich für die Nutzung des Vodafone Netzwerks, Versicherung, App Entwicklung, Sicherheit, Maintenance etc. drauf und hat nix aber auch gar nix mit Apple zu tun...außer vielleicht Hardware Updates alle 3-4 Jahre (wenn überhaupt)....

Wie immer...gezielte Desinfomation
MYTHOSmovado
MYTHOSmovado15.02.13 11:41
@Eventus
Ich will ja nicht drauf rumreiten...äh, doch...ich tu's

Welches iPhone kriegen sie morgen = befremdlich
Welches iPhone kriegen sie zu Weihnachten = seltsam
Welches iPhone kriegen sie ausgeliefert = echt!!

Nur für Dein komisch habe ich keine Verwendung - kannst wieder retour haben...
Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wurde °°° Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann...
Eventus
Eventus15.02.13 12:07
MYTHOSmovado
Eigentlich ist auch iPhone falsch. Klassisch korrekt wäre Iphone oder I-Phone, vielleicht sogar Eifon.
Live long and prosper! 🖖
MYTHOSmovado
MYTHOSmovado15.02.13 12:09
Eventus
MYTHOSmovado
Eigentlich ist auch iPhone falsch. Klassisch korrekt wäre Iphone oder I-Phone, vielleicht sogar Eifon.
...ist das die brasilianisch angehauchte Variante?
Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wurde °°° Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann...
Eventus
Eventus15.02.13 12:23
Oh, Duden hat jetzt auch iPhone akzeptiert. Nebst I-Phone. Sonst wäre wohl die Duden-App nicht im AppStore aufgenommen worden.
Live long and prosper! 🖖
halebopp
halebopp15.02.13 12:28
Hey - hier ist aber nicht das Duden-Forum, echt!
Das war ich nicht - das war schon vorher kaputt!
Eventus
Eventus15.02.13 14:08
halebopp
Och menno, gerade wo ich etwas für dieses Forum Passende bei Duden fand:
Live long and prosper! 🖖
music-anderson
music-anderson15.02.13 16:32
Interessant finde ich auch, dass man auch andere Systeme getestet hat, und die Mehrheit sich für das iPhone entschieden hat.
Wenn Du nicht weisst was man Dir will, was willst n Du 8-D
MYTHOSmovado
MYTHOSmovado15.02.13 16:40
music-anderson
Interessant finde ich auch, dass man auch andere Systeme getestet hat, und die Mehrheit sich für das iPhone entschieden hat.
Was bitteschön ist daran interessant?
Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wurde °°° Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann...

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,2%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,3%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,6%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,8%
  • iPod14,4%
  • iPhone4,2%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,0%
  • Sonstiges1,2%
1177 Stimmen17.08.15 - 29.08.15
0