Donnerstag, 14. März 2013

Bild zur News "Google wird RSS-Dienst Google Reader zum 1. Juli einstellen"Wie Google im Unternehmens-Blog bekannt gegeben hat, wird man den Betrieb des RSS-Dienstes Google Reader zum 1. Juli 2013 einstellen. Nutzer können ihre abonnierten RSS-Feeds aus dem Reader exportieren und in anderen RSS-Lösungen weiterverwenden. Google begründet den Schritt des beliebten Dienstes mit fallenden Nutzerzahlen und einen stärkeren Fokus auf wenige Produkte. Der Google Reader gehört offensichtlich nicht zur neuen Strategie des Unternehmens. Neben dem Reader stellt Google noch weitere Dienste und Programme ein, darunter GUI Builder und einige UiApp-Widgets, die reguläre CalDAV API, Building Maker für Google Earth, Cloud Connect, Google Voice for BlackBerry, Search API for Shopping sowie Snapseed Desktop. Für einige Dienste hat Google bereits Alternativen etabliert, bei anderen Diensten müssen Nutzer auf andere Unternehmen ausweichen. Hier eine Übersicht der bisher geplanten Einstellungen:

13.03. Snapseed Desktop
18.03. Google Voice for BlackBerry
30.04. Cloud Connect
01.06. Building Maker
07.06. Punchd
14.06. Issue Tracker API
01.07. Google Reader
16.09. CalDAV API, GUI Builder, Search API for Shopping
01.11. iGoogle
0
0
41

Kommentare

Schade, benutze GoogleReader täglich. Welche Alternativen gibt es?
„Minus the roof, the sky is the limit“
sockpuppet
klasse, erst snapseed aufkaufen und gleich mal einstampfen.
Ich kenne da leider keinen.
Schade auch für die vielen guten Apps, di darauf aufbauen
Hot Mac
Vienna aufm Mac, Datenschutz RSS auf dem iPhone.
„Champagne for my real friends, real pain for my sham friends!“
netspy
Google nervt einfach nur noch mit ihrem inflationären Dienste-Angebot und dem dann folgenden Einstampfen derselben. Gerade der Google-Reader war wirklich nützlich – wenn auch eher als Austausch der Feed zwischen verschiedenen Programmen.
sb
The Old Reader wird als Alternative gehandelt.
Die meisten der Dienste, die Google bisher eingestellt hat, wurden kaum noch genutzt. Bei googlereader ist das anders.. viele RSS-Reader nutzen googlereader für den sync.. das hat sich nun erledigt. Und das wirklcih schlimme ist, dass google sehr viele, teilskostenpflichte, sync-Dienste kaputt gemacht hat und nun quasi allen erstmal den Mittelfinger zeigt und seinen Dienst einstellt.

Als Alternative werde ich endlich fever ( Preview: http://feedafever.com ) nutzen.. auf meinem eigenen server. Reeder kann damit syncen ....

Was lernen wir daraus: So viel wie möglich auf eigene Ressourcen zurückgreifen.

Aber für mich hat die Einstellung von googlereader auch was gutes.. ich kann endlich mein google-konto löschen
BudSpencer
netspy
Google nervt einfach nur noch mit ihrem inflationären Dienste-Angebot und dem dann folgenden Einstampfen derselben. Gerade der Google-Reader war wirklich nützlich – wenn auch eher als Austausch der Feed zwischen verschiedenen Programmen.

Keiner zwingt dich diese Dienste zu nutzten, wenn du sie nutzt, musst du dir bewusst sein, das diese a) kostenlos sind und b) irgend wann eingestellt werden können.
Johnny
Jetzt mal eine Frage...
Ich synchronisiere meinen iCal-Kalender mit Google über einen CalDAV Account.

Die CalDAV API wird jetzt ja am 16.09. eingestellt.
Bedeutet das, dass die Synchronisierung nicht mehr funktioniert

Oder was bedeutet das?!
Für Aufklärung wäre ich dankbar
Schade, ich habe Reader zwar nicht sooo viel genutzt, aber trotzdem.

Ich finde es teilweise ganz angenehm, z.B. Blogs zu lesen ohne diesen ganzen like-plus-Kommentar-irgendwas-Kram. Überschrift, Bild, Text, feddich.
bjtr
Google macht langsam aber sicher die Pforten dicht und sperrt alle in seinen grünen Mülleimer!
Zum Glück habe ich vor Monaten schon alle Google-Dienste ersetzt
„Soon there will be 2 kinds of people. Those who use computers, and those who use Apples.“
Megaseppl
BudSpencer
Keiner zwingt dich diese Dienste zu nutzten, wenn du sie nutzt, musst du dir bewusst sein, das diese a) kostenlos sind und b) irgend wann eingestellt werden können.
Das trifft nicht auf alle Dienste zu die oben genannt sind.
Snapseed war eine kostenpflichtige Anwendung. Google hat sie dann aufgekauft und nun in der Desktop-Version eingestampft. Das bedeutet für mich dass ich als Kunde der dafür bezahlt hat (immerhin 15 Euro) keine Updates mehr bekomme.
Siganomas
@LoCal

Die Fever-Oberfläche ist aber komplett auf englisch, oder?
Im Moment funktioniert es wohl noch nicht mit der Reeder-App auf dem mac und dem iPad (iphone geht), das wäre mir aber egal, da ich seit einiger Zeit auch den Google reader nur noch über die Weboberfläche gelesen habe.

Ich würde von Fever mal gerne eine echte Demo sehen, nicht nur das Video auf deren Website...
@Siganomas Hat recht, was Reeder angeht..

@Siganomas was ist so schlimm an english?
Siganomas
@LoCal

Nichts ist schlimm an englisch
Ist nur ein Punkt den ich in die Entscheidung einbeziehe.

Gibt es einen deutschsprachigen, kostenlosen Dienst bzw. Script ziehe ich den einem kostenpflichtigen englischsprachigen vor.

Ich weiss auch noch nicht ob es ein Vorteil ist, das auf dem eigenen Server zu installieren.
Ich gehe ganz gerne weg von solchen Lösungen und bezahle lieber etwas für ein gehosteten Dienst, muss mich dafür um keine Updates etc. kümmern.

Aber gehostete Dienste werden nunmal auch ganz gerne eingestellt...
Lesenswert:

GIGAOM (13.03.2013): Google Reader lived on borrowed time: creator Chris Wetherell reflects

Marco Ament, creator of Instapaper (13.03.2013): Google Reader shutting down July 1

Dave Winer (? ) (13.03.2013): Goodbye Google Reader
Na super, gibt es eine Möglichkeit die Daten aus Google R. auf einen anderen Dienst zu portieren? Der Reader ist für mich lebensnotwendig
netspy
BudSpencer
Keiner zwingt dich diese Dienste zu nutzten, wenn du sie nutzt, musst du dir bewusst sein, das diese a) kostenlos sind und b) irgend wann eingestellt werden können.
Ich habe doch auch nicht gesagt, dass Google mich dazu zwingt. Es nervt aber trotzdem, wenn eine Firma eine „Innovation“ nach der anderen rausbringt und ein paar Jahre später ohne Rücksicht auf Verluste wieder entsorgt.
zesniert
Na super, gibt es eine Möglichkeit die Daten aus Google R. auf einen anderen Dienst zu portieren? Der Reader ist für mich lebensnotwendig

Feedly wäre eine Variante
faustocoppino
iGoogle wird auch eingestampft. Finde ich absolut unmöglich, das ist für mich DIE Startseite im Browser
Ties-Malte
Ich bin nicht prinzipiell traurig, dass Google Reader eingestellt wird, ich habe das nie für eine gute Lösung gehalten. Aber ich bin sauer, weil ich mir, nach Apples RSS-Rausschmiss, alles gerade erst mühevoll auf „Reeder“ für Mac und iOS portiert hatte und nun schon wieder nach Alternativen suchen muss.
Hot Mac
Vienna aufm Mac, Datenschutz RSS auf dem iPhone.

Obwohl Vienna ein nicht schlechter Reader ist: Es gibt keine iOS-Variante. Und Lösungen, die nicht gesynct werden können, finde ich absolut nicht mehr zeitgemäß.

Mein Verdacht ist ein anderer: Auch Podcasts wird Apple sterben lassen (wie vorher schon kostenlose Widgets auf dem Mac, die durch kostenpflichtige Apps ersetzt wurden), weil kostenlose Feeds (ob nun Ton oder Text) nicht mehr ins Vermarktungskonzept passen.
zesniert
Feedly wäre eine Variante

Feedly liest doch auch nur Google Reader aus, oder?
„The early bird catches the worm, but the second mouse gets the cheese.“
Ties-Malte
Ich bin nicht prinzipiell traurig, dass Google Reader eingestellt wird, ich habe das nie für eine gute Lösung gehalten. Aber ich bin sauer, weil ich mir, nach Apples RSS-Rausschmiss, alles gerade erst mühevoll auf „Reeder“ für Mac und iOS portiert hatte und nun schon wieder nach Alternativen suchen muss.

Apple hat nie einen ernsthaften RSS-Reader gehabt.. wer dadruch gefallen an RSS gefunden hatte, wechselte bald zu einem richtigen Reader.
Ties-Malte
Mein Verdacht ist ein anderer: Auch Podcasts wird Apple sterben lassen (wie vorher schon kostenlose Widgets auf dem Mac, die durch kostenpflichtige Apps ersetzt wurden), weil kostenlose Feeds (ob nun Ton oder Text) nicht mehr ins Vermarktungskonzept passen.

Was hat das mit google-reader zu tun? Und apple wird sicher nicht die Podcasts einstellen, denn das ist gerade ein sehr boomender Markt.
Ich werde dann wohl auch zu feedly wechseln. Die werden unabhängig:
(feedly Meldung)
So ist das nun einmal, wenn man sich auf Cloud-Dienste verlässt...
netspy
Es nervt aber trotzdem, wenn eine Firma eine „Innovation“ nach der anderen rausbringt und ein paar Jahre später ohne Rücksicht auf Verluste wieder entsorgt.
Und vielleicht stellen sie auch Android wieder ein.
BudSpencer
Megaseppl
BudSpencer
Keiner zwingt dich diese Dienste zu nutzten, wenn du sie nutzt, musst du dir bewusst sein, das diese a) kostenlos sind und b) irgend wann eingestellt werden können.
Das trifft nicht auf alle Dienste zu die oben genannt sind.
Snapseed war eine kostenpflichtige Anwendung. Google hat sie dann aufgekauft und nun in der Desktop-Version eingestampft. Das bedeutet für mich dass ich als Kunde der dafür bezahlt hat (immerhin 15 Euro) keine Updates mehr bekomme.

Richtig! Ausnahmen gibt es immer wieder.
Siri war auch eine kostenpflichtige App, bevor sie von Apple gekauft wurde und nun können es nur auserwähle Geräte verwenden. Oder SUN und Oracle etc.
BudSpencer
Gerhard Uhlhorn
netspy
Es nervt aber trotzdem, wenn eine Firma eine „Innovation“ nach der anderen rausbringt und ein paar Jahre später ohne Rücksicht auf Verluste wieder entsorgt.
Und vielleicht stellen sie auch Android wieder ein.

Aber nur in deinen Träumen
Megaseppl
BudSpencer
Richtig! Ausnahmen gibt es immer wieder.
Siri war auch eine kostenpflichtige App, bevor sie von Apple gekauft wurde und nun können es nur auserwähle Geräte verwenden. Oder SUN und Oracle etc.
Ja - und deswegen dürfen auch deren ehemalige Kunden sich beschweren - wie ich auch - und wie auch Steve Wozniak als alter Siri-App-Fan.
Johnny
Ich wiederhole jetzt einfach noch mal meine Frage:

Die CalDAV API wird jetzt ja am 16.09. eingestellt.
Bedeutet das dann, dass die Synchronisierung (iCal - Google Kalender) nicht mehr funktioniert

Oder was bedeutet das?!
Für Aufklärung wäre ich dankbar
aquacosxx
was ein scheiß. hoffe da springt jemand schnell in die sich auftuende gewaltige lücke. als reeder nutzer ist das eine echte katastrophe.
Johnny
Ich wiederhole jetzt einfach noch mal meine Frage:

Die CalDAV API wird jetzt ja am 16.09. eingestellt.
Bedeutet das dann, dass die Synchronisierung (iCal - Google Kalender) nicht mehr funktioniert

Oder was bedeutet das?!
Für Aufklärung wäre ich dankbar

Guck doch mal in den verlinkten Blog-Eintrag. Da steht sowas:
CalDAV API will become available for whitelisted developers, and will be shut down for other developers on September 16, 2013. Most developers’ use cases are handled well by Google Calendar API, which we recommend using instead. If you’re a developer and the Calendar API won’t work for you, please fill out this form to tell us about your use case and request access to whitelisted-only CalDAV API.

Will sagen:
CalDAV API wird für Normalsterbliche abgeschaltet, die Funktionalität ist weiterhin gegeben über die Google Calendar API.
Ausserdem: Developer können sich für die alte API weiterhin freischalten lassen.

Möglich ist also, wenn ich das richtig verstehe:

- Apple verwendet die alte API und lässt sich nicht freischalten: Scheisse. Wobei Google clever sein kann und iCal ungefragt freischaltet. Dann Supi.
- Apple verwendet die alte API und lässt sich freischalten: Supi.
- Apple verwendet die neue API: Supi.
- Apple verwendet die alte API, erweitert iCal aber jetzt auf die neue. Na sicher!. Wäre Supi.

Will sagen: Schwer zu sagen, was ist und was kommt. Auf jeden Fall hat Apple mehrere Türen offen, und bestimmt werden sie im Interesse ihrer Kunden den Konkurrenten weiter unterstützen. Grins.

Sorry, ich bin ein wenig sarkastisch. Weil ich genau auf solche Spielchen keine Lust mehr hatte, bin ich vor zwei Wochen auf owncloud ausgewichen und kann wenigstens auf einer Seite (owncloud ist Freie Software) selbst eingreifen, statt in einer Pfütze aus Tränen sitzend darauf warten zu müssen, dass die zwei Giganten sich wieder lieb haben.
Es gibt noch weitere Alternativen, manche kosten aber Geld
http://www.youtube.com/watch?v=_GNuP06Kfp0

Ich wäre froh, wenn Google lieber diesen Quatsch von G+ einstampft und die Leute net damit rumnervt, das Teil setzt sich gegen FB sowieso nicht durch, zumal es für meinen Geschmack irgendwie sehr chaotisch wirkt und immer wieder machen sie auch irgendwelche Änderungen, ich komme damit net so ganz klar, obwohl ich es seit der Beta habe.
Johnny
ratti

Na genau deshalb hab ich doch hier gefragt - weil ich aus dem Text nicht so richtig schlau wurde
Gut, dann heißt es wohl abwarten un Tee trinken...

Ich dank dir für deine Einschätzung!
Pulp ist, wie ich finde, ein guter OSX und iOS nativer RSS Reader mit iCloud Sync...
Vielleicht dösen die Entwickler grad auch nicht und liefern jetzt nen iPhone Client...
Tekl
Wie gut, das ich nie wirklich auf Google-Dienste angewiesen war. Bei GMail hatte ich eine beschissene Mailadresse gewählt und nun scheint es zukunftsweisend zu sein, dass ich die nicht groß nutze.
BudSpencer
netspy
Google nervt einfach nur noch mit ihrem inflationären Dienste-Angebot und dem dann folgenden Einstampfen derselben. Gerade der Google-Reader war wirklich nützlich – wenn auch eher als Austausch der Feed zwischen verschiedenen Programmen.

Keiner zwingt dich diese Dienste zu nutzten, wenn du sie nutzt, musst du dir bewusst sein, das diese a) kostenlos sind und b) irgend wann eingestellt werden können.

Danke
Apfelbutz
Der übliche Frühlingsputz von Google. Kennt man ja.
„Kriegsmüde – das ist das dümmste von allen Worten, die die Zeit hat. Kriegsmüde sein, das heißt müde sein des Mordes, müde des Raubes, müde der Lüge, müde d ...“
da_andy
Ich wäre froh, wenn Google lieber diesen Quatsch von G+ einstampft und die Leute net damit rumnervt, das Teil setzt sich gegen FB sowieso nicht durch, zumal es für meinen Geschmack irgendwie sehr chaotisch wirkt und immer wieder machen sie auch irgendwelche Änderungen, ich komme damit net so ganz klar, obwohl ich es seit der Beta habe.

Ich glaube, da liegst Du etwas daneben.

Vorweg:
Ich bin auch nicht so begeistert von Google+ im Web, unter anderem deswegen, weil es derartig ajax-lastig programmiert ist, dass es mein Sofa-PowerBook zum glühen und rauschen bringt… …aber…

G+ ist mehr als „das andere Facebook“.

G+ fasst deine Locations zusammen, deine Produkt-, App- und POI-Bewertungen und -Kommentare, deine Routen und Karten, deine Mail/Chat-Kommunikation, deine Termine und Adressen, deine Office-Dokumente und Dateien.

G+ ist im Prinzip nicht eines von vielen Google-Produkten, sondern ein Rahmen drumherum:
Eine Nutzerverwaltung, über die man auch „labern“ kann, aber eigentlich bist Du möglicherweise ein sehr aktiver G+-User, auch wenn Du da nie eine öffentliche Nachricht absetzt.
Nachtrag:

Ich weiss nicht, was es taugt, ich bin nur zufällig drüber gestolpert: Das neue owncloud 5 hat wohl eine Vorab-Version eines Readers drinnen, der das vielleicht wichtigste Feature von Google Reader aufgreift: Die Synchronisation über mehrere Endgeräte.
MOTIVHIMMEL
Die Info ist nicht ganz korrekt bez. OwnCloud und inkludierten RSS Reader. An dem Tool wird wohl noch gearbeitet. Jedenfalls ist in der Version 5 noch nichts zu sehen davon. In der Doku zu Version 5 findet man auch nichts zum Thema RSS.

Was das einstampfen vom google reader anbelangt, so bin ich ziemlich enttäuscht. Zahlreiche Apps nutzen die Grundlage von Google um RSS Feeds auf die iOS Geräte zu bringen und eben über den Browser direkt. Es war so komfortabel überall auf seine persönlichen Infos zurück zu greifen. Es ärgert mich durchaus, dass Google das einfach mal so einstampft.
Ich fand auch schön das man mal bis Ende letzten Jahres seine Startseite von Google mit einem eigenen Hintergrund belegen konnte. Auch eingestampft.
Bald wird vermutlich auch noch googlemail beendet, mit einem ebenso kurzfristigen Termin. Zack... und weg.
MOTIVHIMMEL
Die Info ist nicht ganz korrekt bez. OwnCloud und inkludierten RSS Reader. An dem Tool wird wohl noch gearbeitet. Jedenfalls ist in der Version 5 noch nichts zu sehen davon. In der Doku zu Version 5 findet man auch nichts zum Thema RSS.

Es handelt sich um eine Erweiterung, die nicht im Standardset ist. Aber es ist wohl wirklich noch nicht fertig, allerdings kündigt der Autor an, dass es „final“ sein wird, bevor Google den Saft abdreht.

Ich werd' allerdings einen Teufel tun und mir eine Punktnull von owncloud einspielen.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Ihre ersten Erfahrungen mit OS X Yosemite?

  • Hervorragend, ein perfektes und zuverlässiges Update27,4%
  • Ein gutes und weitgehend zuverlässiges Update, bin zufrieden39,4%
  • Tendenziell zufrieden14,1%
  • Bin mir noch unschlüssig8,8%
  • Tendenziell unzufrieden5,0%
  • Ein schlechtes und weitgehend unzuverlässiges Update, bin unzufrieden1,6%
  • Bin entsetzt, Yosemite ist totaler Murks3,7%
1004 Stimmen20.10.14 - 31.10.14
8824