Google und Microsoft melden deutliche Umsatz- und Gewinnanstiege | News | MacTechNews.de


Alle Neuerungen des iPhone-/Apple Watch-Events vom 9. September

Freitag, 19. April 2013

Google und Microsoft melden deutliche Umsatz- und Gewinnanstiege

Bild zur News "Google und Microsoft melden deutliche Umsatz- und Gewinnanstiege"
Wenige Tage vor Apples Bekanntgabe der Quartalszahlen haben jetzt sowohl Google als auch Microsoft ihre Ergebnisse für das abgelaufene erste Jahresquartal vorgelegt. Google erzielte einen Umsatz von knapp 14 Milliarden Dollar und steigerte sich damit im Jahresvergleich um 31 Prozent. Der Gewinn stieg von 2,89 Milliarden auf 3,35 Milliarden Dollar an. Motorola Mobility, erst kürzlich von Google übernommen, kam bei einem Umsatz von 1,02 Milliarden Dollar auf einen Verlust von 271 Millionen Dollar.

Auch Microsoft konnte mit sehr guten Ergebnissen glänzen. Mit 20,49 Milliarden Dollar Umsatz legte das Unternehmen aus Redmond 19 Prozent im Jahresvergleich zu, der Gewinn stieg ebenfalls deutlich und lag bei 6,06 Milliarden Dollar. Dies entspricht einem Wachstum von 18 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Besonders stark legten die Abteilungen Windows (+23 Prozent) sowie Entertainment & Devices (+56 Prozent) zu.
0
0
0
36

Kommentare

roca123
soviel zum Thema Microsoft geht unter
Das dürfte nochmal Apples Aktienkurs drücken.
Mr BeOS
Das ist sicher auch den Werbekampagnen zu verdanken, welche zur Zeit für surface und windowsphone laufen. (welche ich als für die Zielgruppen gut gemacht empfinde)
Das Image von Microsoft kommt da ein wenig weg von dem Zusammenhang allein ein Betriebssystem zu sein, welches gar zu oft im Zusammenhang mit Viren und anderen Problemen benannt wird.
„http://www.youtube.com/watch?v=ggCODBIfWKY Keine Mark für Scharli, denn Scharli der ist...“
Tiger
Die aktuellen Microsoft Spots gefallen mir sogar deutlich besser als Apples. Microsoft schafft es mal Emotionen zu vermitteln, Apple hingegen ist einfach zu nüchtern. Frühere Spots waren da deutlich besser.
Benutzername123
Verrückte Welt. Wenn Apple Rekordumsätze und Gewinne macht und unter den Erwartungen der Analysten liegt sind alle aufgrund des schlechten Ergebnisses entäuscht und "die Welt geht unter". Wenn google Rekordumsätze und Gewinne macht und ebenfalls unter den Erwartungen der Analysten liegt sind alle begeistert aufgrund des guten Ergebnisses?! Das soll mal jemand verstehen.
roca123
Tiger
Die aktuellen Microsoft Spots gefallen mir sogar deutlich besser als Apples. Microsoft schafft es mal Emotionen zu vermitteln, Apple hingegen ist einfach zu nüchtern. Frühere Spots waren da deutlich besser.

Und die Musikwahl ist eben perfekt auf die Zielgruppe ausgerichtet… da die Lieder ein Monat nach den Spots auf den Radiosendern für Jugendliche rauf und runter laufen.

Apple Werbung schreit den Kunden an… wer wird schon gerne angeschrien
AndreasDV
Werbung? Was ist das?
Eventus
roca123
Apple Werbung schreit den Kunden an… wer wird schon gerne angeschrien
Schrei vor Glück!
„Fasse dich kurz!“
quiddemanie
Benutzername123
Verrückte Welt. Wenn Apple Rekordumsätze und Gewinne macht und unter den Erwartungen der Analysten liegt sind alle aufgrund des schlechten Ergebnisses entäuscht und "die Welt geht unter". Wenn google Rekordumsätze und Gewinne macht und ebenfalls unter den Erwartungen der Analysten liegt sind alle begeistert aufgrund des guten Ergebnisses?! Das soll mal jemand verstehen.

Was ist daran verrückt...kaum ein Monat, dass Google nicht irgendwas neues ausprobiert, sich irgendwas andeutet, Meilensteine erfüllt werden (autonomes Fahren, Glass, zus. Maps features, 1,5 Mio Aktivierungen/Tag, X Phone, GDrive, Redesign hier, Richtlinien für Android Geräteaktualität dort...und so weiter) von Apple kommt nix, außer ein paar Bash Interviews, wie doof alle sind und ner Developerversion von irgendwas...die Analysten bewerten die Chancen und nicht was rückliegend passiert ist. Eigentlich ist am Tag des Erscheinens eines Produktes X so gut wie egal wie gut dieses Produkt ist...Hübscher Imac kommt auf den Markt? Völlig Wurscht, weil in 3 Monaten nicht mehr aktuell und für die mittelfristige Zukunft des Konzerns kaum noch entscheidens. Überarbeiteter Imac mit Killerfeatures deutet sich für in 6 Monaten an? Wichtig für die Analysten - mittelfristig könnte sich das Konzernergebnis weiter verbessern Aktien steigen.
o.wunder
Die jetzigen Verbesserungen sind doch auf die schlechten Zahlen von letztem Jahr bezogen. Alles relativ. Das heißt noch lange nicht das es gut ist, es ist eben nur besser als letztes Jahr. Deswegen würde ich dort nicht zuviel rein interpretieren.

quiddemanie
Von Apple erfährst Du erst nach Vorstellung des neuen Produktes was Sie gemacht haben, bei den anderen Firmen erfährst Du vor der Vorstellung der Neuigkeiten was sie machen. So entsteht leicht der Eindruck das Apple nichts macht, was aber überhaupt nicht stimmt.

Im übrigen behaupte ich das Apple auf der technischen Seite immer noch klar führend ist, damit meine ich nicht irgendwelche Spielereien an den Oberflächen, da ist mittlerweile Google vielleicht besser, oder eben anders.

Ich höre zB immer wieder das bei der Bedienung eines Android Smartphones Ruckler, bzw Verzögerungen auftreten, weil im Hintergrund Prozesse laufen, bei iOS wird bei Touchbedienung die komplette Leistung für den Moment der Bedienung zur Verfügung gestellt und damit immer flüssig, aber das ist nur ein Detail von vielen.
GHS
Tiger
Die aktuellen Microsoft Spots gefallen mir sogar deutlich besser als Apples. Microsoft schafft es mal Emotionen zu vermitteln, Apple hingegen ist einfach zu nüchtern. Frühere Spots waren da deutlich besser.

Sry, die einzige Emotion die ich verspüre ist "würgen". Die könnten es besser
„Seht die Welt aus anderen Augen.“
user_tron
Die Medien reden mal so mal so...
„Man muss "NICHT" studiert haben, um etwas auf die Reihe zu bringen.“
matt.ludwig
o.wunder
Die jetzigen Verbesserungen sind doch auf die schlechten Zahlen von letztem Jahr bezogen. Alles relativ. Das heißt noch lange nicht das es gut ist, es ist eben nur besser als letztes Jahr. Deswegen würde ich dort nicht zuviel rein interpretieren.

quiddemanie
Von Apple erfährst Du erst nach Vorstellung des neuen Produktes was Sie gemacht haben, bei den anderen Firmen erfährst Du vor der Vorstellung der Neuigkeiten was sie machen. So entsteht leicht der Eindruck das Apple nichts macht, was aber überhaupt nicht stimmt.

Im übrigen behaupte ich das Apple auf der technischen Seite immer noch klar führend ist, damit meine ich nicht irgendwelche Spielereien an den Oberflächen, da ist mittlerweile Google vielleicht besser, oder eben anders.

Ich höre zB immer wieder das bei der Bedienung eines Android Smartphones Ruckler, bzw Verzögerungen auftreten, weil im Hintergrund Prozesse laufen, bei iOS wird bei Touchbedienung die komplette Leistung für den Moment der Bedienung zur Verfügung gestellt und damit immer flüssig, aber das ist nur ein Detail von vielen.

Dann haben sie beim iPhone 5 und iPad mini Mist gebaut, denn auch da habe ich gelegentlich Ruckler ... Ungefähr so schmerzhaft wie bei Android, man kann mit leben
matt.ludwig
GHS
Tiger
Die aktuellen Microsoft Spots gefallen mir sogar deutlich besser als Apples. Microsoft schafft es mal Emotionen zu vermitteln, Apple hingegen ist einfach zu nüchtern. Frühere Spots waren da deutlich besser.

Sry, die einzige Emotion die ich verspüre ist "würgen". Die könnten es besser

Würgen ist keine Emotion. Behalt deinen Mist doch einfach für dich
filitheyo
eiPätt
Schade...

Benutzername123
quiddemanie
Benutzername123
Verrückte Welt. Wenn Apple Rekordumsätze und Gewinne macht und unter den Erwartungen der Analysten liegt sind alle aufgrund des schlechten Ergebnisses entäuscht und "die Welt geht unter". Wenn google Rekordumsätze und Gewinne macht und ebenfalls unter den Erwartungen der Analysten liegt sind alle begeistert aufgrund des guten Ergebnisses?! Das soll mal jemand verstehen.

Was ist daran verrückt...kaum ein Monat, dass Google nicht irgendwas neues ausprobiert, sich irgendwas andeutet, Meilensteine erfüllt werden (autonomes Fahren, Glass, zus. Maps features, 1,5 Mio Aktivierungen/Tag, X Phone, GDrive, Redesign hier, Richtlinien für Android Geräteaktualität dort...und so weiter) von Apple kommt nix, außer ein paar Bash Interviews, wie doof alle sind und ner Developerversion von irgendwas...die Analysten bewerten die Chancen und nicht was rückliegend passiert ist. Eigentlich ist am Tag des Erscheinens eines Produktes X so gut wie egal wie gut dieses Produkt ist...Hübscher Imac kommt auf den Markt? Völlig Wurscht, weil in 3 Monaten nicht mehr aktuell und für die mittelfristige Zukunft des Konzerns kaum noch entscheidens. Überarbeiteter Imac mit Killerfeatures deutet sich für in 6 Monaten an? Wichtig für die Analysten - mittelfristig könnte sich das Konzernergebnis weiter verbessern Aktien steigen.

Ein Haufen unfertiger Produkte, deren Markteinführung oder Erfolg völlig unklar ist und etliche Einstellungen von Produkten sorgen also für einen guten Aktienkurs? Völlig logisch natürlich...
Eventus
Benutzername123
Ein Haufen unfertiger Produkte, deren Markteinführung oder Erfolg völlig unklar ist und etliche Einstellungen von Produkten sorgen also für einen guten Aktienkurs? Völlig logisch natürlich...
An der Börse hat man schon immer Träume gekauft. Traumhafte Produkte hingegen kauft man im Apple Store.
„Fasse dich kurz!“
quiddemanie
Benutzername123
Ein Haufen unfertiger Produkte, deren Markteinführung oder Erfolg völlig unklar ist und etliche Einstellungen von Produkten sorgen also für einen guten Aktienkurs? Völlig logisch natürlich...

Ach je...Immerhin probiert man was aus, investiert Geld und macht sich auch auf Fehlschläge gefasst. Das ist der Geist von Innovation. Es wurden nicht etliche Produkte eingestellt sondern etliche Services, die sich nicht gerechnet haben, bezogen auf den Geist von Analysten ist das eher positiv zu werten.

Googles mittelfristige Zukunft hängt im Gegensatz zu Apple erstmal nicht primär vom eigenen Hardwarevertrieb ab sondern von neuen oder effizienteren Wegen Werbung an den man zu bringen. Von daher sind Googles Investitionen in Zukunftstechnologien (Und Autonome Mobilität und Augmented Reality ist genau das, nicht irgendein Gadget oder x-tes I-Device) ebenfalls einfach nur ein Faktor der die Zukunft von Google besser aussehen lässt als die von z.b. Apple, bei Apple fällt mir auf Anhieb kein Zukunftsmarkt ein, der sich andeutet. Markt im Sinne von "Das gibt es heute schon und das wird sich in Zukunft wahnsinnig ändern" - vielleicht iHome, aber das ist doch auch nur was für die Top5% der reichen Welt. Autonome Mobilität ist nunmal eine Frage der Zeit - und wer vorne mitspielt der spielt vorne mit.

Nicht die X-te Itteration von dem immer gleichen Produkt bringen und einfach nur die Specs bumpen. Das macht ein Samsung natürlich genauso, der Vorteil ist nur, dass der operative Gewinn von Samsung nicht zu 60% von genau einer Produktlinie abhängt die auch nur im Hochpreissegment antritt.
Eventus
quiddemanie
Ach je...Immerhin probiert man was aus, investiert Geld und macht sich auch auf Fehlschläge gefasst. Das ist der Geist von Innovation.
Ja, schon. Aber davon bleiben bei Google nur unfertige Versuchsgeräte und gratis abgegebene Software. Google verdient nach wie vor nur an gesammelten Daten.
„Fasse dich kurz!“
quiddemanie
Jo sie verdienen an personalisierter Werbung...das was Apple auch gern täte und dafür zumindest wenigenstens ordentlich Daten speichert. Aber die Profis auf dem Gebiet sind nunmal die Jungs von Google. Und mit Motorola Mobility haben sie auf jedenfall die Option offen auch Profis auf der Hardwareschiene zu werden, und Moto ist es zuzutrauen auch gegen die Großen zu bestehen, vor allem mit Google im Rücken. Google hat einfach mehr Eisen im Feuer, als Apple mit der Hardwareschiene und das macht sie (momentan) vom Eindruck her wachstumsfähiger - und das sind nur die offensichtlichen Eisen.
Eventus
quiddemanie
Jo sie verdienen an personalisierter Werbung...
Dagegen hab ich nichts und Google hat sich dort den Erfolg verdient. Es lässt mich aber eben nicht glauben, dass damit die Zukunft für Google gesichert ist, denn für diese Werbung brauchts Medien (Geräte) und eben diese macht Apple – besser (subjektiv) und profitabler (objektiv).
„Fasse dich kurz!“
quiddemanie
und?

1 Milliarde Android Geräte gesamt in diesem Jahr, Suchmaschinendominanz von Google (geräteunabhängig)....und dass apple irgendwas subjektiv besser und objektiv profitabler macht, ist doch vollkommen wurscht. Sie machen es objektiv schweineteuer und subjektiv langweilig, ob man damit die Welt erobert und wachsen kann, ist fraglich, die Analysten glauben "Nein" und das finde ich durchaus verständlich. Es geht um die Wachstumsaussichten und die sind bei Apple schlecht, vor allem, weil sich die Zeichen mehren, dass der User nicht mehr gewillt ist Apple-Preise zu zahlen und Apples Walled Garden zu nutzen. Außerdem bekommt Apple langsam aber sicher das Image von Langweiligkeit und biederer Konstanz.

Und da Google außer bei Windows Phone Geräten auf nahezu jedem Gerät läuft (es sei denn der User entscheidet sich willentlich dagegen) sollte es erstmal wurst sein ob nun 1,5 oder 1 oder 0,5 Millionen Geräte täglich aktiviert werden. Google wirbt einfach auf den anderen. Apple ist es nicht egal ob 1,5 oder 1 oder 0,5 Mio Apple Geräte täglich aktiviert werden, denn davon hängt ihr ganzer Erfolg ab, ergo sind sind abhängig von Käufergunst und Image - und genau das ist gefährlich für die Zukunftsaussichten eines solchen Riesenkonzerns.
Eventus
quiddemanie
(…) Es geht um die Wachstumsaussichten und die sind bei Apple schlecht, vor allem, weil sich die Zeichen mehren, dass der User nicht mehr gewillt ist Apple-Preise zu zahlen und Apples Walled Garden zu nutzen. (…)
Falsch. Apple verkauft immer mehr und mehr – und dort wo nicht, immer noch weniger weniger als die Konkurrenz. (Auf diesen Satz bin ich irgendwie stolz… )
quiddemanie
Außerdem bekommt Apple langsam aber sicher das Image von Langweiligkeit und biederer Konstanz.
Auf dieses Argument ist schon xfach eingegangen worden. Ja, für Teenies, Techboys und Nerds ist dies langweilig. Der erwachsene, normale Nutzer nennt dies: Zuverlässigkeit.
„Fasse dich kurz!“
quiddemanie
Apple verkauft vielleicht mehr, aber die Wachstumsraten sind nicht mehr die gleichen, noch dazu verlagert sich die Preisgestaltung bei den wirklich finanziell lohnenswerten zu günstiger (imac etc. zählt nicht, haben nix mit Gesamtergebnis zu tun, kaum Gewinn, geringer Umsatzanteil)

Ja für Teenies ist das langweilig, und jetzt rate mal wer die Abermillionen Gadgets kauft (und vor allem wer nach 1-2 Jahren schon wieder ein neues kauft, egal ob das Alte noch gut läuft) und wann die Teenies an einen Konzern gebunden werden...Da würde ich mir ums Image durchaus Sorge machen. Zumal man auch hier in jedem 4. Beitrag liest, dass auch Applefans weniger bereit sind alle 1 oder 2 Jahre 800€ in nem Smartphone zu versenken oder eben wieder 24 Monate Affentarif bei der Tkom haben möchte nur ums IPhone für 300€ zu bekommen...
Eventus
quiddemanie
Zumal man auch in jedem 4. Beitrag liest, dass auch Applefans weniger bereit sind alle 1 oder 2 Jahre 800€ in nem Smartphone zu versenken oder eben wieder 24 Monate Affentarif bei der Tkom haben möchte nur ums IPhone für 300€ zu bekommen...
Wenn ich mir die Listenpreise der aktuellen Konkurrenz anschaue, ist das iPhone 5 sehr gut im Rennen!
„Fasse dich kurz!“
quiddemanie
32gb für 100€ mehr als ein HTC One, 400€ mehr als ein S3? 300 mehr als ein Lumia 920?

Ist ja auch müssig...der High-Markt wird nicht mehr so stark weiterwachsen, vor allem nicht mit Modellen die teuer, stabil und millionenfachverkauft sind. So kriegt man sie nicht, die Chinesen. Nicht umsonst versucht man sich dort schon über auffällige Lackierung beim Porsche Cayenne abzugrenzen. Wenn dann aber trotzdem zwei in Glitzerorange auf dem gleichen Parkplatz in einer Reihe von 50 Autos nachts um 1 stehen, wirds eng für oft verkaufte Hochpreis-Produkte.
Eventus
Es gibt noch genug Chinesen.
„Fasse dich kurz!“
quiddemanie
Und glaubst du wirklich, dass die Masse davon bereit ist, 900€ für ein ip5 auszugeben? V.a. dann, wenn man damit nicht mehr die hellste Kerze auf der Torte ist, weils halt "zuverlässig" ist und nicht hip...

300€ für ein kunststoff iphone - ok, das sollte für die ganzen aufstrebenden Chinesen machbar sein, stellt dann ungefähr einen drittel-monatslohn der entsprechenden Zielgruppe dar, also die neuen Gutverdiener, nicht die Superreichen. Und eben diese sehr breite Masse muss aber sein Geld zunehmend für anderes aufwenden, steigende Nahrungsmittelpreise, Mieten, ÖPNV, Strom etc.

....wiederum können sie für 300€ oder eher weniger (und billiger als 300 wird das Kunststoff-iP sicher nicht) dann auch einen guten fake aus dem örtlichen Elektronikkaufhaus kaufen oder eben ein nokia lumia, meizu, ein huawei etc. mit wahnsinnsspecs dafür bekommen (ich selber hab seit dem Diebstahl von meinem htc one ein huawei für 250 € mit HD screen, quadcore, verdammt guter Akkulaufzeit, micro sd slot etc., ist mein zweites huawei, haptik gut, design i.O. bisschen pummelig, Performance sehr sehr gut, auf jedenfall 250 Tacken wert). Der Chinese wird zunehmend national was sein Kaufverhalten betrifft, da sich ausländische Konzerne sehr sehr arrogant verhalten und auch das Ausland an sich, sich immer noch sehr sehr arrogant verhält was eigentlich nur ihre Angst wiederspiegelt.

Vor 3 Jahren war Apple geil und ein must-have in China...aber da waren sie noch nicht wirklich auf dem Markt. Ich glaube sie haben sich zu spät um diesen Markt gekümmert.
Eventus
Der chinesische Markt ist so vielschichtig und wachsend, dass für jedes Profiling genug Menschen zu finden sind. Es gibt wohl auch abertausende Chinesen, die sich ein iPhone in Dalmatian Blue für $ 999.— kaufen würden…
„Fasse dich kurz!“
quiddemanie
Abertausende hat nichts mit den Verkaufszahlen zu tun um ein rückläufiges Wachstum der Verkaufszahlen in Europa und Amerika auszugleichen oder z.b. den enormen Schwenk vom 500€ Ipad aufs 300€ Ipad Mini...

Ein Iphone (Costum?) in irgendnem Blau ist natürlich genau das, was der chinesische Markt brauch, weil Abgrenzung. Aber das kommt ja nicht von Apple selbst - würde es von Apple selbst kommen, wäre es wieder in großen Stückzahlen verfügbar und für "jeden" käuflich zu erwerben - und damit wieder uncool.
snowman-x
autonomes Fahren, Glass, zus. Maps features, 1,5 Mio Aktivierungen/Tag, X Phone, GDrive, Redesign hier, Richtlinien für Android Geräteaktualität dort...und so weiter


für mich sind das gar keine argumente und schon gar keine meilensteine! an der börse sind wie unter anderem wegen dem android so stark...das system läuft auf jedem billig handy(wichtig für indien,pakistan etc.)

bei autonomen fahren wird google niemals mitreden denn das werden die fahrzeughersteller entscheiden...die dort deutlich weiter sind!

Glass wird in der ersten generation zumindest floppen weil es einfach affig ist...

X Phone wir wahrscheinlich ein iphone konkurrent..treibt den kurs auch hoch aber sicherlich wird dieses telefon kein meilenstein

GoogleDrive ist auch nichts besonderes...da sehe ich eher MS vorn und auch apple da sie ein neues konzept bieten

der konzern ist an sich sehr unbeständig und zeigt hier mal ein dienst der nichts wird macht dort mal was neu...aber die können genauso schnell weg vom fenster sein wie apple! wer sich da deutlich breiter aufstellt ist MS weil sie in der ganzen grundlagenforschung deutlich tiefer sind!

trotzdem sollte apple sich auch breiter aufstellen sie machen aus ihrer derzeitigen position deutlich zu wenig und ihr barvermögen lassen sie verschimmeln anstatt dieses ordentlich zu investieren! bei ihrer jetzigen situation sollten sie deutlich mehr in den alltag der menschen gehen...enterpriselösungen bieten, mehr in schulen präsent sein zb sollten die ihr iwork mathetauglich machen, sollten ihre maps mit aller kraft vor google schieben...vll sogar yahoo kaufen und die suchmaschine anwenderfreundlicher und besser machen..das sollte das ziel sein! sie sollten auch den profimarkt bedienen und sich nciht allein auf ihre lifestyleprodukte verlassen! noch sind sie in der lage sich langfristig zu festigen und haben das knowhow und das geld wirklich innovative produkte zu verkaufen!
Eventus
snowman-x
+1
„Fasse dich kurz!“
quiddemanie
Ach, werden das die Autohersteller entscheiden? Eigenartig...kommt mir bisher nicht so vor, als hätten die irgendein zukunftsfähiges konzept für irgendwas. Wie war das, bei bmw können sie autonom auf der Autobahn von x nach x fahren...dafür musste sie aber erst die Strecke neu und zentimetergenau kartografieren. Google scheint da ein bisschen weiter zu sein und hat mit maps auch ne ordentliche Datenbasis.

Glass ein Flop? Zweifelsohne, aber dass das vermutlich irgendwann Alltag ist, ist auch klar. ob nun auf kontaktlinsen oder auf einer brille - nur wer hat dann die erfahrungen mit diesem in-eye display oder was auch immer das ist? Genau Google und ein paar kleine Spezialisten.

Außerdem sprach ich nicht von Meilensteinen oder Revolutionen, sondern von der Aufstellung und Zukunftsfähigkeit. Geld in die Hand nehmen und rumtesten. Google Fiber kommt auch noch dazu.
Eventus
quiddemanie
Toll, aber was davon kann man kaufen? Mir bietet Google nach wie vor eine gute Suchmaschine, nichts mehr. Andere nutzen auch Gmail, Maps und eben Android – und was bringt dies Google, ausser private Daten?
„Fasse dich kurz!“
quiddemanie
Och ne, das is einfach kein diskutieren. Lass gut sein. Du bist einfach nicht geeignet als Diskussionsteilnehmer, du kannst nur +1 hinter irgendwas schreiben was andere liefern - ansonsten nix als leere Satzhülsen, weil es dir an Antworten und Kreativität fehlt.

Es ist doch relativ egal was man jetzt kaufen kann, es geht um die Zukunft verdammt nochmal. Am Morgen wird ein Konzern bewertet nicht am Jetzt. So ist das nunmal im Kapitalismus, es geht um Wachstum, nicht um Konstanz und zu Wachstum gehört entweder ein nicht oder mittelfristig nicht gesättigter Markt sowie lasche Konkurrenz und damit kein Preiskampf oder eben die Verbreiterung der möglichen Geschäftsfelder und das sammeln von Erfahrungen. Und eben die Monetarisierung dessen.
Eventus
quiddemanie
Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen. —Niels Bohr
„Fasse dich kurz!“

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

IBC2014 (Amsterdam) (0)
11.09.14 - Heute, ganztägig
Oculus Connect (0)
19.09.14 - 20.09.14, ganztägig
AppleTreff-Berlin (0)
19.09.14 18:00 Uhr
CanJam Europe 2014 (0)
20.09.14 - 21.09.14, ganztägig
Macoun 2014 (0)
27.09.14 - 28.09.14, ganztägig

Steigen Sie auf das neue iPhone 6 um?

  • Ja, es wird auf jeden Fall ein iPhone 6 mit 4,7"-Display26,8%
  • Ja, es wird auf jeden Fall ein iPhone 6 Plus mit 5,5"-Display10,4%
  • Vermutlich ja, iPhone 4,7"10,8%
  • Vermutlich ja, iPhone 5,5"4,5%
  • Nein, bleibe bei iPhone 5/5s/5c25,5%
  • Nein, bleibe bei iPhone 4/4s11,5%
  • Nein, bleibe bei noch älterem iPhone1,9%
  • Nein, nutze ein ganz anderes Smartphone4,7%
  • Nein, brauche gar kein Smartphone3,9%
1086 Stimmen12.09.14 - 16.09.14
0