Freitag, 19. April 2013

Wenige Tage vor Apples Bekanntgabe der Quartalszahlen haben jetzt sowohl Google als auch Microsoft ihre Ergebnisse für das abgelaufene erste Jahresquartal vorgelegt. Google erzielte einen Umsatz von knapp 14 Milliarden Dollar und steigerte sich damit im Jahresvergleich um 31 Prozent. Der Gewinn stieg von 2,89 Milliarden auf 3,35 Milliarden Dollar an. Motorola Mobility, erst kürzlich von Google übernommen, kam bei einem Umsatz von 1,02 Milliarden Dollar auf einen Verlust von 271 Millionen Dollar.

Auch Microsoft konnte mit sehr guten Ergebnissen glänzen. Mit 20,49 Milliarden Dollar Umsatz legte das Unternehmen aus Redmond 19 Prozent im Jahresvergleich zu, der Gewinn stieg ebenfalls deutlich und lag bei 6,06 Milliarden Dollar. Dies entspricht einem Wachstum von 18 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Besonders stark legten die Abteilungen Windows (+23 Prozent) sowie Entertainment & Devices (+56 Prozent) zu.
0
0
36

Halten Sie ein Apple-Auto für denkbar?

  • Ja, das ist der nächste logische Schritt16,4%
  • Ja, obwohl ich die Idee seltsam finde33,2%
  • Nein, das passt nicht zu Apple11,5%
  • Nein, es gibt schon genügend Autohersteller6,7%
  • Nein, Apple erforscht bestimmt nur Software, aber nicht Fahrzeugbau27,3%
  • Nein, sonstiger Grund5,0%
807 Stimmen16.02.15 - 28.02.15
11203