Freitag, 19. April 2013

Wenige Tage vor Apples Bekanntgabe der Quartalszahlen haben jetzt sowohl Google als auch Microsoft ihre Ergebnisse für das abgelaufene erste Jahresquartal vorgelegt. Google erzielte einen Umsatz von knapp 14 Milliarden Dollar und steigerte sich damit im Jahresvergleich um 31 Prozent. Der Gewinn stieg von 2,89 Milliarden auf 3,35 Milliarden Dollar an. Motorola Mobility, erst kürzlich von Google übernommen, kam bei einem Umsatz von 1,02 Milliarden Dollar auf einen Verlust von 271 Millionen Dollar.

Auch Microsoft konnte mit sehr guten Ergebnissen glänzen. Mit 20,49 Milliarden Dollar Umsatz legte das Unternehmen aus Redmond 19 Prozent im Jahresvergleich zu, der Gewinn stieg ebenfalls deutlich und lag bei 6,06 Milliarden Dollar. Dies entspricht einem Wachstum von 18 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Besonders stark legten die Abteilungen Windows (+23 Prozent) sowie Entertainment & Devices (+56 Prozent) zu.
0
0
36

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein13,4%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,2%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile7,8%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,0%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,6%
882 Stimmen19.03.15 - 01.04.15
11505