Sonntag, 7. April 2013

Bild zur News "Google übernimmt angeblich WhatsApp für eine Milliarde Dollar"Der beliebte Kurznachrichtendienst WhatsApp soll angeblich bereits sehr bald einen neuen Besitzer haben. So stehe Google kurz vor der Übernahme, im Gespräch ist ein Kaufpreis von rund einer Milliarde Dollar. Aller Wahrscheinlichkeit nach wird WhatsApp im Falle einer Einigung nicht mehr als eigenständiges Produkt zur Verfügung stehen, stattdessen soll es in die Google-Dienste integriert werden. Im letzten Jahr hatte sich ein hochrangiger Google-Mitarbeiter selbstkritisch gezeigt, wie schlecht Google im Bereich Mobile Messaging aufgestellt sei. Die Übernahme von WhatsApp wäre daher ein konsequenter Schritt, denn der Aufbau einer eigenen Plattform ist ausgesprochen zeitaufwändig. Aus diesem Grund bietet sich eher die Integration bewährter Technologie an - was auf WhatsApp eindeutig zutrifft.

Bislang werden mit Google+ Hangouts, Google Messenger, Google Talk und Google Voice insgesamt vier unterschiedliche Systeme zum Austausch von Audio-, Text- und Video-Nachrichten angeboten. Bereits im vergangenen Sommer hatte Google daher angekündigt, Google+ Hangouts mit Google Messenger und Google Talk zusammenlegen zu wollen. Mit Google Babble soll ein einheitlicher Chat-Dienst entstehen, der mit konkurrierenden Systemen wie BlackBerry Messenger und Apple iMessage konkurrieren kann. WhatsApp komplett zu übernehmen böte den großen Vorteil, direkt auf ein plattformübergreifendes System setzen zu können.
0
0
91

Kommentare

@Der Mike

Danke für den Tip! Duckduckgo habe ich sogleich als Standard-Suchmaschine eingerichtet. Altavista war damals die Suchmaschine schlechthin, dann wurde eines Tages "gegoogelt", die Zeiten ändern sich. Mich würde interessieren, ob und wann Google von einer anderen Firma abgelöst wird. Irgendwann kommt immer einer daher, der es noch besser macht...
Mac-Harry.de
Mit Whats App bekommt Google Zugriff auf das Adressbuch der wertvollen iOS-Anwender. Mehr Zugriff auf Daten. Mehr Informationen auf Verhalten vor dem Kauf. Für ein Unternehmen, dass Geld ausschließlich mit Werbung verdient passt Whats App perfekt.

Doch auf meinem iPhone wird es nie einen Platz finden.

Da freue ich mich eher über Informationen, dass das CIA sich bei Apple beschwert, weil sie keinen zugriff auf iMessage erhalten und mit den zur Verfügung stehenden technischen Mitteln Probleme haben, die Nachrichten der Anwender zu lesen.

Haha, viel Spass allen Whats App Anwendern. Ich vermute, dass denen Privatheit schnurz ist und sie freuen sich wahrscheinlich darüber, wenn die das Gefühl haben, dass man sich für ihre Daten interessiert.

Für mich: No way!
Schnapper
Mac-Harry.de
Mit Whats App bekommt Google Zugriff auf das Adressbuch der wertvollen iOS-Anwender. Mehr Zugriff auf Daten. Mehr Informationen auf Verhalten vor dem Kauf. Für ein Unternehmen, dass Geld ausschließlich mit Werbung verdient passt Whats App perfekt.

Doch auf meinem iPhone wird es nie einen Platz finden.

Da freue ich mich eher über Informationen, dass das CIA sich bei Apple beschwert, weil sie keinen zugriff auf iMessage erhalten und mit den zur Verfügung stehenden technischen Mitteln Probleme haben, die Nachrichten der Anwender zu lesen.

Haha, viel Spass allen Whats App Anwendern. Ich vermute, dass denen Privatheit schnurz ist und sie freuen sich wahrscheinlich darüber, wenn die das Gefühl haben, dass man sich für ihre Daten interessiert.

Für mich: No way!

Wenn Du auch nur einen Bekannten hat, der Whatsapp nutzt und in dessen Adressbuch du stehst, dann sind deine Daten längst auf dem Whatsapp-Server. Evtl. sogar mit Geburtstag und Foto von Dir.
Oh, und wenn du mehrere Bekannte mit Whatsapp hast, lässt sich wahrscheinlich sogar dein soziales Umfeld (Familie, verschiedene Cliquen, Arbeitskollegen) rekonstruieren.

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass mir das in meinem persönlichen Fall sogar relativ schnuppe ist. Aber stellt Euch mal vor, ihr seid ein revolutionärer Blogger in einem totalitärem Regime. In Eurem Blog prangert ihr täglich Missstände an, und aus Angst vor dem Geheimdienst versteckt Ihr Euch bei einem Freund. Ja und nun findet das Regime Euren realen Namen raus und bekommt Zugriff auf die Whatsapp-Daten. Und schon rückt die uniformierte Schlägertruppe aus....
jerome155
Übertreibts mal nicht mit eurer Schwarzseherei.

Vergesst nicht: Niemand zwingt euch, Google zu nutzen. Ich tu es dennoch gerne. Meine Daten sind sicher, es ist kostenlos (bei Apple bezahle ich diese Services ganz klar im Preis der Endgeräte). Das einzige was ich dafür in Kauf nehmen muss ist personalisierte Werbung.

Finde es ausserdem witzig, wieviel Angst hier umgeht. Soweit ich euch einschätzen kann ist niemand von euch von öffentlichem Interesse / eine Berühmtheit o.Ä.. Ich möchte nur sagen: Ihr seid Google ***eiss egal! Google interessiert sich nicht für den einzelnen, normalen Bürger.
(Ausser ihr habt auf irgendwelche Art und Weise ein Verbrechen begangen. Aber solche Leute gehören so oder so eingesperrt und nicht in ein Forum) . Und da darf Google auch gerne die Daten aushändigen .

Ich habe auf jeden Fall grösseres Vertrauen in Google als in Apple - Google sammelt Daten seid 1998, Apple erst seit wenigen Jahren - und Google ist dabei nicht einmal eine Panne passiert. Apple machts erst seid kürzerem - ich vertraue meine Daten dem Unternehmen mit dem meisten Know-How an - und das ist definitiv Google.
Mac-Harry.de
Mit Whats App bekommt Google Zugriff auf das Adressbuch der wertvollen iOS-Anwender. Mehr Zugriff auf Daten. Mehr Informationen auf Verhalten vor dem Kauf. Für ein Unternehmen, dass Geld ausschließlich mit Werbung verdient passt Whats App perfekt.

Doch auf meinem iPhone wird es nie einen Platz finden.

Da freue ich mich eher über Informationen, dass das CIA sich bei Apple beschwert, weil sie keinen zugriff auf iMessage erhalten und mit den zur Verfügung stehenden technischen Mitteln Probleme haben, die Nachrichten der Anwender zu lesen.

Haha, viel Spass allen Whats App Anwendern. Ich vermute, dass denen Privatheit schnurz ist und sie freuen sich wahrscheinlich darüber, wenn die das Gefühl haben, dass man sich für ihre Daten interessiert.

Sowas naives liest man selten, aber wenn dann hier, gell...

http://advertising.apple.com/brands/

ratet mal was Apple da verkauft - richtig euer Profil für personalisierte Werbung. Was macht Google gleich noch? Ach ja personalisierte Werbung anbieten.

Eure Telefonnummer ist nicht wegen WhatsApp im Umlauf, sondern weil ihr sie garantiert schonmal irgendwo angegeben habt (Wiederherstellung, Kreditkarte) - oder weil euer Provider die rausgibt und ihr das im kleingedruckten übersehen habt, oder weil eine andere App Zugriff auf euer Telefonbuch hat und ihr das übersehen habt.

"Das Telefonbuch der wertvollen iOS Anwender"...gnihihihi..."Das Telefonbuch von einem Haufen von Dummchen und einigen die das ganze realistisch sehen" wenn ich mir dir Kommentare hier durchlese. Und? Dann? Haben sie euer Telefonbuch...Und nun? Personalisieren sie die Werbung weil ihr besonders viele Nummern mit 0176 im Tel.Buch habt? Oder öfters Mutti anruft ( Ach halt Stop - Die Namen ruft WhatsApp ja gar nicht ab)...

Aber nicht vergessen 3 Minuten später nach Hotels in Helsinki zu googlen, sich über ein Medikament zu informieren, bei ebay Kontaktlinsen in Stärke -5,5 beidseitig kaufen, mit Paypal bezahlen und danach über die 90 Cent App von Star Finanz die eigenen Kontobewegungen ansehen.

Oh gott ey...Euch iOS User hat man wirklich großflächig zu einer Blauäugigkeit und Selbstverliebtheit erzogen. Oder es treiben sich nur blauäugig-naive iOS User hier rum und halten die Fahne hoch. Hihi - Premium bezahlen, damit eure Daten sicher wären - so ein Unsinn.
Schaut nur nach was man bei iAD so ordern kann, klingt ja fast nach nem vollständigen Profil von euch Lieben, die ihr 800€ für ein Premiumphone zahlt, wo ihr eure Daten vollkommen in Sicherheit habt:

Available Targeting Includes:

Demographics
Application preferences
Music passions
Movie, TV and audiobook genre interests
Location
Device (iPhone, iPad, iPod touch)
Network (WiFi, 3G)

Jetzt benutzt mal fleißig Apple Maps, damit sie da bald noch nen Punkt beifügen können und nicht widerrechtlich eure Standortverläufe mitloggen müssen wie damals. Und endlich im Voraus wissen wo ihr sein werdet.

Oh was seh ich da für einen Slogan;

Data. Insight. Knowledge.

Alles klar, Kinners
MYTHOSmovado
Cupertimo
Eine Mrd. Dollar scheint mir etwas wenig wenn man schaut, wie weit es verbreitet ist.

Ich halte nichts von Whatsapp, habe es nie installiert. Meine Daten werden trotzdem dort gespeichert sein, durch die Verwandten und Bekannten, die netterweise meine Daten dort angeliefert haben.
Sei mir nicht böse, aber ich denke nicht, dass Du den korrekten Wert taxieren kannst.

Und ansonsten, sei mir wieder nicht böse, kommst Du mir wie eben dieser Blinde vor, der mir erzählen will, wie die Sonne aussieht.

Alles andere ist Hörensagen!
„Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wurde°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°Lieber tun und es bereuen, als nicht tun und es bereuen! °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°° Tatsachen muß man kennen, bevor man sie verdrehen kann°°°°°°°°°°°“
cheesus1
jerome155
Übertreibts mal nicht mit eurer Schwarzseherei.

Vergesst nicht: Niemand zwingt euch, Google zu nutzen. Ich tu es dennoch gerne. Meine Daten sind sicher, es ist kostenlos (bei Apple bezahle ich diese Services ganz klar im Preis der Endgeräte). Das einzige was ich dafür in Kauf nehmen muss ist personalisierte Werbung.

Finde es ausserdem witzig, wieviel Angst hier umgeht. Soweit ich euch einschätzen kann ist niemand von euch von öffentlichem Interesse / eine Berühmtheit o.Ä.. Ich möchte nur sagen: Ihr seid Google ***eiss egal! Google interessiert sich nicht für den einzelnen, normalen Bürger.
(Ausser ihr habt auf irgendwelche Art und Weise ein Verbrechen begangen. Aber solche Leute gehören so oder so eingesperrt und nicht in ein Forum) . Und da darf Google auch gerne die Daten aushändigen .

Ich habe auf jeden Fall grösseres Vertrauen in Google als in Apple - Google sammelt Daten seid 1998, Apple erst seit wenigen Jahren - und Google ist dabei nicht einmal eine Panne passiert. Apple machts erst seid kürzerem - ich vertraue meine Daten dem Unternehmen mit dem meisten Know-How an - und das ist definitiv Google.
Vergiss mal nicht, dass wir erst an Anfang des Informationszeitalters stehen und das Internet niemals vergisst. Für den Moment gebe ich Dir vollkommen Recht, aber wer weiss was da in Zukunft auf uns zukommt? iWatch, IDs mit allen persönlichen Daten, implantierte Chips, Kameras an jeder Ecke, GPS Ortbarkeit jeder Person, Unternehmen mit Informationsmonopolen, totalitäre Regimes, was weiss ich...

Da fällt mir gerade auf: gibt es ja schon alles! Jetzt lass sich mal die politischen Verhältnisse zum negativen ändern, dann können sich Deine Daten in den falschen Händen ruckzuck auch negativ auswirken.

Ich bin grundsätzlich auch nicht so ein Schwarzseher, aber es ist trotzdem erstaunlich, wie wir langsam, ganz schleichend immer mehr auf "1984" zusteuern. Und da muss man einfach einmal ein bisschen vorausdenken.

Ich fühle mich jedenfalls momentan bei Apple besser aufgehoben, als bei Google. Denn die verdienen Ihr Geld zum Großteil mit Hardware und nicht mit Nutzerdaten. Und wie rigoros Google teilweise vorgeht hat man in der Arte Doku über Google Books gesehen. Denen sind Gesetze wie z.B. das Urheberrecht scheissegal. Von wegen "Dont't be evil!"...
Mir sind Gesetze zum Urheberrecht auch scheißegal, solange sich da DRM und andrer Müll rumtreibt
BudSpencer
Jam-K
Apple soll iMessage für android bringen. Dann hätte whatsapp endlich mal richtige konkurrenz.
Sobald google whatsApp gekauft hat wird es gelöscht

Wieso warten, lösch es doch jetzt schon, wenn du in Zukunft ohne WhatsApp auskommen kannst, dann auch schon heute. Also worauf wartest du.

Danke! Genau so isses
zwobot
Was ist das denn fürn Spruch???

Einer den du offensichtlich aufgrund mangelnder Nachvollziehbarkeit nicht verstehen kannst
Ein neues wichtiges Tool für Datensammler Google...

Nachdem sie zugeben mussten , dass sie alle gmail mails systematisch lesen werden sie auch noch

sms lesen...
Lexusdriver
Schnapper
Mac-Harry.de
Mit Whats App bekommt Google Zugriff auf das Adressbuch der wertvollen iOS-Anwender. Mehr Zugriff auf Daten. Mehr Informationen auf Verhalten vor dem Kauf. Für ein Unternehmen, dass Geld ausschließlich mit Werbung verdient passt Whats App perfekt.

Doch auf meinem iPhone wird es nie einen Platz finden.

Da freue ich mich eher über Informationen, dass das CIA sich bei Apple beschwert, weil sie keinen zugriff auf iMessage erhalten und mit den zur Verfügung stehenden technischen Mitteln Probleme haben, die Nachrichten der Anwender zu lesen.

Haha, viel Spass allen Whats App Anwendern. Ich vermute, dass denen Privatheit schnurz ist und sie freuen sich wahrscheinlich darüber, wenn die das Gefühl haben, dass man sich für ihre Daten interessiert.

Für mich: No way!

Wenn Du auch nur einen Bekannten hat, der Whatsapp nutzt und in dessen Adressbuch du stehst, dann sind deine Daten längst auf dem Whatsapp-Server. Evtl. sogar mit Geburtstag und Foto von Dir.
Und wieder ein nicht informierter!
Lies mal bei Wiki und Stiftung Warentest WAS übertragen wird!!
Geburtstag und Foto völliger Unsinn!
Mit Google kann es allerdings dann anders werden!
ich frage mich ja schon länger, wo denn der sogenannte Kommissar für Wettbewerb sitzt und was der so den ganzen tag macht.
ich finde es sollte eine obergrenze geben, ab der ein laden wieder zerschlagen werden sollte.
„für jeden scheiss ne app. “
Mac-Harry.de
Ich kann es einfacher ausdrücken:

Whats App kommt nicht auf mein iPhone, weil ich 1. Keine App-Wurstsalat mag, wenn Apple doch mit iOS eine richtig gute Lösung bietet, 2. ich habe Whats App noch nie vermisst, weil ich mit iMessage alles habe, was ich brauche und 3. habe ich keinen Appetit auf irgendwelche Dienste, die keinen Mehrwert haben, wie Whats App.

Ich verstehe es aber, wenn Menschen 17 Email-Programme auf ihrem iPhone installieren, weil jeder Client irgend ein skurriles Feature hat, dass man unbedingt haben muss. Ich bin mit Mail zufrieden. Punkt. Einfach und komfortabel. Wie iMassage. Soll Google doch kaufen was sie wollen. Mich interessiert auch kein Android. Genaus so wie die langweiligen Autos von Mercedes. Ist mir Wurscht! Und wenn die noch 10 Sicherheitsassistenten einbauen und alle umsonst wären. Das Auto ist von innen richtig hässlich! Wie Android.

Mehrwert definiert jeder für sich und Whats App habe ich noch nicht mal installiert, als es umsonst war.

Es hat folgenden Wert für mich = NULL!
Lexusdriver
Wettbewerb gibt's doch.
Unmassen von Messengern im AppStore.
Viele Suchmaschinen.
Benutzt nur niemand.
Was soll man da machen als Kommissar für Wettbewerb?
bjtr
Dann wirds halt gelöscht
„Soon there will be 2 kinds of people. Those who use computers, and those who use Apples.“
wolf2
ich frage mich ja schon länger, wo denn der sogenannte Kommissar für Wettbewerb sitzt und was der so den ganzen tag macht.
ich finde es sollte eine obergrenze geben, ab der ein laden wieder zerschlagen werden sollte.

Na dann...Apple wartet nur darauf.
oxydent
Für das Geld könnten die auch mal wirklich was geiles selber machen.
*sick* - welcher fehlt?“
Demnächst hat die BRD ein eigenes Soziales Netzwerk: http://buergerinnennetz.de
Is doch nicht schlecht....für ne Milliarde bekommt Google Millionen von Kontakten, Adressdaten, Profilen und was weiß ich nicht noch für Daten, die auf den Whats App Servern gespeichert sind. Damit rechnet sich das ganze doch wirklich gut für die Datenkrage.
Wer solche Apps nutzt, ist selber schuld. Die Geiz ist Geil Mentalität fördert das Vernachlässigen von jeglichem gesunden Menschenverstand! Hauptsache es gibt was umsonst....Datensicherheit? Was ist das?
Der böse Datenkragen...Und die böse Geiz ist Geil Mentalität und die Adressdaten und Profile und Bombenbaupläne und Kontostände und was weißt du noch nicht alles für Daten die auf den WhatsApp Server gespeichert wurden. Und Iphone User benutzen whatsapp ja nicht - die sind nicht geizig-geil...
Echt witzig hier.
dannyinabox
na ja, mal ehrlich. alles was erfolg hat wird doch früher oder später von irgend einem riesen aufgekauft. facebook, apple, google usw. ich habe selbst mal in einem startup gearbeitet. man hofft inständig das ein "grosser" kommt und ein paar millionen locker macht.

google hätte mit talk aber auch etwas im köcher gehabt. leider fehlten wichtige dinge aber ich schätze das sie eh auf eine übernahme aus wahren als talk weiter zu entwickeln.
Für Whatsapp kann es einfach nur Gesund sein, wenn Google sie kauft. Wer wäre als Alternative? Facebook ? - Nein, danke - außerdem entwickeln die gerade ihr eigenes System.
Apple? - Nie im Leben, die leben doch in ihrer eigenen Welt, siehe iMessage und Fremdsysteme...
Microsoft? - In 5 Jahren vielleicht - irgendwie hängen die doch nur noch hinterher
Google? - Ja, die haben die Leute und das Knowhow - Whatsapp wirklich besser und sicherer zu machen.

Für die Leute die Angst um Ihre Daten haben - habt ihr euch Angst eurem Provider die Daten zu haben? Damit dieser einen Dienst für euch bieten kann? Ihr werdet immer Daten hergeben müssen. Die Frage ist nur, wie damit umgegangen wird. Bei Google bisher sehr gut.
quiddemanie
Der böse Datenkragen...Und die böse Geiz ist Geil Mentalität und die Adressdaten und Profile und Bombenbaupläne und Kontostände und was weißt du noch nicht alles für Daten die auf den WhatsApp Server gespeichert wurden. Und Iphone User benutzen whatsapp ja nicht - die sind nicht geizig-geil...

Soweit ich weiss gleicht Whats App sämtliche Kontakte der Nutzer mit einer internen Datenbank ab und dabei werden die Daten auch auf deren Server übertragen....auch die Daten von Kontakten, die eigentlich gar nicht bei Whats App als Nutzer angemeldet sind.

Würde Whats App Geld kosten (pro Nachricht, einmalige Kaufkosten ausgenommen), würde es doch ein Großteil der Nutzer nicht nutzen...oder? Ist da etwa der Geiz nicht Geil?

Was mich dabei wundert...keine Sau interessiert es dabei, was Whats App und ähnliche Apps mit den Nutzerdaten machen!! Die Leute sind so blauäugig...Hauptsache es ist billig! Datensicherheit ist noch immer nicht in den Köpfen der Menschen angekommen und der gesunde Menschenverstand bleibt oft auf der Strecke.

iPhone User sind dabei übrigens genau so geizig....Whats App gibts ja auch für iOS

Ich baue übrigens auf meine eigene Cloud bei mir zu Hause und fahre damit bisher sehr gut. Kontakte, Emails, Daten und Kalender....alles auf allen Geräten synchron und das ganz ohne Google und Co. auch unterwegs.
Das heißt vermutlich, daß alle Whatsapp-Nutzer (auch alle ehemaligen) soeben ihren gesamten Real-World-Bekanntenkreis samt Telefonnummern und Klarnamen unwissentlich Google überantwortet haben.

Großartig!
Lexusdriver
Wenn sie denn noch da liegen würden!
Whatsapp gleicht sporadisch ab, Nummer gefunden, da auch bei Whatsapp, ab in die Favoritenliste.
Was würden da 2 Jahre alte Nummern nützten? Nichts!

Viel schlimmer, die Post weiß sogar noch wo ich wohne!
XL4723
Soweit ich weiss gleicht Whats App sämtliche Kontakte der Nutzer mit einer internen Datenbank ab und dabei werden die Daten auch auf deren Server übertragen....auch die Daten von Kontakten, die eigentlich gar nicht bei Whats App als Nutzer angemeldet sind.

Wie hier schonmal festgestellt wurde - Telefonnummer und sonst (angeblich) nichts...der Nutzername wird durch die WhatsApp Nutzer im Programm festgelegt und nicht durch den Namen im Telefonbuch bestimmt.

Von daher ist diese Datenbank in der Form wie sie sein soll ziemlich wertlos. Da hat Google X-mal mehr Nummern, Adressen, Arbeitsadressen, Zielanfrage in der Datenbank zu jedem User.

Was bitte soll man mit einer Telefonnummer und den dazugehörigen WhatsApp Nachrichten (die sie ja hoffentlich nicht scannen, aber die die einzige sinnvolle Info wären, die man später mit den Nummern aus der Appnutzung heraus verknüpfen könnten) groß personalisieren, wo diese durch den User eh schon an X Stellen abgelegt wurde (Kreditkarte, ebay, paypal, google etc.). Google hat doch schon die Kontakte von jedem ernsthaften Gmail User und dazu das Telefonbuch von vermutlich 95% der Android User, da Sync über Gmail Account.

Und damit ist von jedem verfluchten Telefonuser in irgendeiner Weise der Name und die Telefonnummer mindestens einmal in der Google Datenbank. Weil es wohl keinen geben wird der nicht mindestens zwei, drei Android Usern seine Telefonnummer gegeben hat. Und jetzt? Hat Google eure Telefonnummer...Krass...und durch WhatsApp dann sogar zweimal. Wahnsinn.
Deppomat
Das heißt vermutlich, daß alle Whatsapp-Nutzer (auch alle ehemaligen) soeben ihren gesamten Real-World-Bekanntenkreis samt Telefonnummern und Klarnamen unwissentlich Google überantwortet haben.

Großartig!

Nein heißts nicht...Name ist Programm bei dir was? WhatsApp schaut aus die Nummer...den Nutzernamen gibt der User beim ersten Start von WhatsApp an und der ist frei wählbar. Gekauft ist ja wohl noch nix, von daher.
Eventus
Heikel sind nicht die Daten (die hat Google längst), sondern dass Google die WhatsApp-Nutzer mehr und mehr in sein System assimilieren kann. Dies tut Apple auch sehr, aber wenn ich iCloud nutze, weiss ich, dass ich mich Apple anvertraue. Jetzt kommt man über WhatsApp zu Google, auch wenn man gar nicht zu Google wollte. Genau wies bei Skype und Microsoft war!
„Fasse dich kurz!“
quiddemanie
Schaut nur nach was man bei iAD so ordern kann, klingt ja fast nach nem vollständigen Profil von euch Lieben, die ihr 800€ für ein Premiumphone zahlt, wo ihr eure Daten vollkommen in Sicherheit habt:

Available Targeting Includes:

Demographics
Application preferences
Music passions
Movie, TV and audiobook genre interests
Location
Device (iPhone, iPad, iPod touch)
Network (WiFi, 3G)

Jetzt benutzt mal fleißig Apple Maps, damit sie da bald noch nen Punkt beifügen können und nicht widerrechtlich eure Standortverläufe mitloggen müssen wie damals. Und endlich im Voraus wissen wo ihr sein werdet.

Oh was seh ich da für einen Slogan;

Data. Insight. Knowledge.

Alles klar, Kinners

Ich quote das jetzt mal, weil ich's spitze finde, wie's in der Diskussion völlig ignoriert wird...
Stattdessen weiter buh rufen Richtung Google...
Das wird vermutlich deswegen ignoriert, weil das Modell der werbungsfinanzierten App in iOS sowieso eine im Vergleich zu Android ungleich geringere Rolle spielt. iOS-User zahlen im Zweifelsfall lieber 0,89 Euro (oder so) für eine werbefreie App. Ich habe jedenfalls auf meinen Geräten genau Null Apps mit Werbung. Dafür hat man in Android dank Facebook Home demnächst sogar Werbung auf dem Homescreen...
Eventus
macster100
Ganz genau. Dies werden allerdings Fandroids nicht so zugeben wollen.
„Fasse dich kurz!“
Na dann ist ja alles in butter. Weil du keine werbefinanzierten apps hast, ist das ja kein Problem mit dem Datensammeln. Weil die andren x100 Millionen user sind ja auch alle reich und geben Geld für apps aus. Ja sie spenden sogar an mobile.de, immobilienscout24 und die andren tausend apps die man werbefrei gar nicht bekommen kann.

So ein Unfug. Hast du das eigentlich kapiert? Apple sammelt deine Daten und erstellt ein Profil für Werbezwecke, ob du die Werbung jemals siehst ist doch nicht der Punkt. Sie erstellen und verkaufen dein Profil. Es sind doch nicht die Werbeapps die du nicht nutzt die dein Profil erstellen sondern es ist Apple. Wie naiv kann man eigentlich noch tun?

Hier Zitat für dich:
Because iAd is built into iOS, the innovative operating system that powers iPhone, iPad, and iPod touch, you can incorporate a variety of rich interactive experiences in your ad

Build into iOS ...
Ach ja, also ich hab dank fbhome demnächst keine Werbung auf dem Home Screen, weil ich es ja nicht runterladen muss, ich glaube auch nicht dass mein Handy das unterstützen wird ...Und nicht nur das, ich muss kein Handy mit fbhome kaufen...Und nicht nur das, die Handys laufen auch mit StockAndroid...

Aber dass sie für ihre Premiumpreise eine ins System integrierte Datensammel-Werbeplattform bekommen, werden die apfelfanboys nicht so zugeben wollen, gell....

Und da man derlei Service nicht anbieten kann, ohne ihn Gerätespezifisch zu machen (sonst funktioniert ja die profilbezogene Werbeanzege nicht) ist das ganze sicherlich auch Gerätegekoppelt...wo is gleich nochmal der Unterschied zu google

höhö...
Apfelbutz
JackBauer
"Ich wünsche, es wäre genauso einfach großartige Produkte zu entwickeln, wie einen Scheck auszustellen. Wenn das der Fall wäre, würde Microsoft großartige Produkte haben."

Microsoft hat großartige Produkte. Du bist nur schlecht informiert.
„Kriegsmüde – das ist das dümmste von allen Worten, die die Zeit hat. Kriegsmüde sein, das heißt müde sein des Mordes, müde des Raubes, müde der Lüge, müde d ...“
Lexusdriver
Was ist eine Werbeeinblendung wert, wenn sie garantiert 100 Mio. mal angezeigt wird?
Mal drüber nachdenken.
Hmm, egal welche G-App ich öffne, ich bekomm einfach keine Werbung angezeigt. Mal abgesehen von der "Interessante Location in deiner Umgebung" Card bei Google Now - falls sie denn kommt.

Ich kriegs einfach nicht hin, ganz viel böse personalisierte Werbung angezeigt zu bekommen...Liegt wohl daran, dass Google in eigenen Apps keine Werbung schaltet, sondern nur bei entsprechenden Suchen Anzeigen (als solche gekennzeichnet) oben anzeigt. Mist aber auch - das dürfte dann das gleiche sein wie jeder andre G-Search User - geräteunabhängig. Ist echt aufdringlich, muss ich schon sagen.
JackBauer
Apfelbutz
JackBauer
"Ich wünsche, es wäre genauso einfach großartige Produkte zu entwickeln, wie einen Scheck auszustellen. Wenn das der Fall wäre, würde Microsoft großartige Produkte haben."

Microsoft hat großartige Produkte. Du bist nur schlecht informiert.

*kopfschüttel*
Weißt du was " sind? Sie kennzeichnen Zitate (sogar nochmal danach erklärt - aber manchmal reicht halt auch das nicht). Das Zitat ist relativ alt - es war ein Aufhänger, weil es gepasst hat. (auch danach erklärt). Also einfach mal lesen und dabei Hirn aktivieren und nicht nur rumflamen.
Informiert bin ich sehr gut - als großartig würde ich Keines der Produkte bezeichnen. Aber wahrscheinlich haben wir unterschiedliche Definition von "großartig".
Eventus
JackBauer
Ich vermute, Apfelbutz meinte es ironisch. Für Ironie gibts leider keine Zeichen.
„Fasse dich kurz!“

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Ihre ersten Erfahrungen mit OS X Yosemite?

  • Hervorragend, ein perfektes und zuverlässiges Update28,7%
  • Ein gutes und weitgehend zuverlässiges Update, bin zufrieden40,3%
  • Tendenziell zufrieden13,7%
  • Bin mir noch unschlüssig8,0%
  • Tendenziell unzufrieden4,7%
  • Ein schlechtes und weitgehend unzuverlässiges Update, bin unzufrieden1,4%
  • Bin entsetzt, Yosemite ist totaler Murks3,3%
876 Stimmen20.10.14 - 25.10.14
0