Google übernimmt angeblich WhatsApp für eine Milliarde Dollar | News | MacTechNews.de


Alle Meldungen rund um OS X Yosemite

Sonntag, 7. April 2013

Google übernimmt angeblich WhatsApp für eine Milliarde Dollar

Bild zur News "Google übernimmt angeblich WhatsApp für eine Milliarde Dollar"
Der beliebte Kurznachrichtendienst WhatsApp soll angeblich bereits sehr bald einen neuen Besitzer haben. So stehe Google kurz vor der Übernahme, im Gespräch ist ein Kaufpreis von rund einer Milliarde Dollar. Aller Wahrscheinlichkeit nach wird WhatsApp im Falle einer Einigung nicht mehr als eigenständiges Produkt zur Verfügung stehen, stattdessen soll es in die Google-Dienste integriert werden. Im letzten Jahr hatte sich ein hochrangiger Google-Mitarbeiter selbstkritisch gezeigt, wie schlecht Google im Bereich Mobile Messaging aufgestellt sei. Die Übernahme von WhatsApp wäre daher ein konsequenter Schritt, denn der Aufbau einer eigenen Plattform ist ausgesprochen zeitaufwändig. Aus diesem Grund bietet sich eher die Integration bewährter Technologie an - was auf WhatsApp eindeutig zutrifft.

Bislang werden mit Google+ Hangouts, Google Messenger, Google Talk und Google Voice insgesamt vier unterschiedliche Systeme zum Austausch von Audio-, Text- und Video-Nachrichten angeboten. Bereits im vergangenen Sommer hatte Google daher angekündigt, Google+ Hangouts mit Google Messenger und Google Talk zusammenlegen zu wollen. Mit Google Babble soll ein einheitlicher Chat-Dienst entstehen, der mit konkurrierenden Systemen wie BlackBerry Messenger und Apple iMessage konkurrieren kann. WhatsApp komplett zu übernehmen böte den großen Vorteil, direkt auf ein plattformübergreifendes System setzen zu können.
0
0
0
91

Kommentare

Thaddäus
Na dann gute Nacht.
radstar
Ob das so gut ist...?
Sagrido
Wieso? Dann wird aus dem Schrott vielleicht noch was.

Stehen dauernd wegen Datenschutz in der Kritik und weigern sich, dringend nötige Weiterentwicklungen zu leisten wie iPad-, iPod touch- und Mac-Kompatibilität und das Nutzen des gleichen Accounts über mehrere Geräte hinweg.

Da lob' ich mir iMessage und mySMS (für all die Leute, die aufgrund mangelnden Geschmacks kein iMessage haben)

Nee nee, das soll Google mal schön weg kaufen. Dann wird WhatsApp vielleicht sogar wieder eine ernst zu nehmende Alternative und der Google+ - Welt wird's auch gut tun.
zwirn
Das Motto "Think different.."
bekommt wieder Aufwind, denk ich.
„http://www.youtube.com/watch?v=HGmjr4p34Y8“
zod1988
Gut, in zwei Jahren wird es dann eingestellt
Peter Eckel
Ob es eingestellt wird oder was Google daraus macht ist mir egal - an dem Tag, an dem Google den Service übernimmt, bin ich nicht mehr dort.
chill
irgendwann einmal verpufft sich google selber.

erst alles grossartig ankündigen, und dann einfach so: weg. brauchen wir nicht mehr.
„"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp“
Mia
Ich finde, momentan, fast alles was App technisch von Google kommt spitze. Bei denen geht die App Entwicklung rasch voran.
Was mich aber immer noch anwidert ist Android.
Siganomas
zod1988
Gut, in zwei Jahren wird es dann eingestellt

Na, das glaube ich nicht... 1 Milliarde ausgeben, das muss doch Google irgend nen Gegenwert bringen. Das gibt man nach 2 Jahren nicht wieder so auf. Soviel Geld haben die auch nicht
Senior Sanchez
Und warum widert dich Android an?
Mia
Ich finde, momentan, fast alles was App technisch von Google kommt spitze. Bei denen geht die App Entwicklung rasch voran.
Was mich aber immer noch anwidert ist Android.
Liberty1
Google is watching you!!Ist dann nur darauf zu warten wenn google whatsapp übernimmt dann auch noch für whatsapp Monatlichen beitrag verlangt!!!!
Heinz-Jörg Wurzbacher
"Wir sind Google, Widerstand ist zwecklos, Sie werden assimiliert..."
marti20_4
Peter Eckel
Ob es eingestellt wird oder was Google daraus macht ist mir egal - an dem Tag, an dem Google den Service übernimmt, bin ich nicht mehr dort.

dann sind es mit Dir schon zwei no Google please...
Dieter
Der Daten-Krake Google traue ich max. so weit wie ich eines von deren Gebäuden werfen kann.
Schon den Zwang der Abgleichs von Kontakten über die Google-Wolke ist für mich ein no-go bei Android. Welches war nochmal die Alternative?
„No Windows News!“
zwobot
Sagrido
(für all die Leute, die aufgrund mangelnden Geschmacks kein iMessage haben)

Was ist das denn fürn Spruch???
Benutzername123
Mia
Ich finde, momentan, fast alles was App technisch von Google kommt spitze. Bei denen geht die App Entwicklung rasch voran.
Was mich aber immer noch anwidert ist Android.

Die YouTube-App von google finde ich ganz furchtbar aber da google die YouTube-Webseite auch zerstört hat (kein Vollbild mehr - was soll der Scheiß bitte?) muss man sie leider trotzdem installiert haben.
o.wunder
Apple go:
iMessage und FaceTime für den Rest der Welt und wir brauchen kein WhatsUp mehr!
Der Mike
zod1988
Warum erst in zwei Jahren?!

Schönes Beispiel: Meebo.

War eine sehr feine Möglichkeit, über den Webbrowser mit sehr vielen Instant-Messenger-Protokollen zu kommunizieren.

Nach der Übernahme durch Google letztes Jahr hatte es nur wenige Wochen gedauert, bis der Dienst komplett offline war:

Meebo habe ich immerhin ab und zu benutzt, bei WhatsApp sah ich nie wirklich den Sinn. OK, ich habe allerdings auch SMS noch nie so wirklich genutzt.

(Auf dem iPhone dann sowieso nicht mehr, wozu gibt es schließlich IM-Clients und vor allem E-Mail.)
IchMoritz
Vielleicht wird durch Google Whatsapp sicherer.
Zen 2.1
IchMoritz
Vielleicht wird durch Google Whatsapp sicherer.

Hö ?
Jam-K
Apple soll iMessage für android bringen. Dann hätte whatsapp endlich mal richtige konkurrenz.
Sobald google whatsApp gekauft hat wird es gelöscht
Sagrido
zwobot: Ist doch kein Spruch.
Bin schließlich kein Zauberer!
derBrodi
zwobot
Sagrido
(für all die Leute, die aufgrund mangelnden Geschmacks kein iMessage haben)

Was ist das denn fürn Spruch???

ich hab den Verstanden
Hab ja auch Geschmack ... hehe
IchMoritz
Zen 2.1
IchMoritz
Vielleicht wird durch Google Whatsapp sicherer.

Hö ?

Warum nicht? Google ist ja bis jetzt nicht dafür bekannt gewesen, dass sie ihre Dienste so unsicher machen. Oder irre ich mich?
BudSpencer
Jam-K
Apple soll iMessage für android bringen. Dann hätte whatsapp endlich mal richtige konkurrenz.
Sobald google whatsApp gekauft hat wird es gelöscht

Wieso warten, lösch es doch jetzt schon, wenn du in Zukunft ohne WhatsApp auskommen kannst, dann auch schon heute. Also worauf wartest du.
violenCe
bin ich der einzige dem schelcht geworden ist als er EINE MILLIARDE DOLLAR gelesen hat?
soapsick
Benutzername123
Mia
Ich finde, momentan, fast alles was App technisch von Google kommt spitze. Bei denen geht die App Entwicklung rasch voran.
Was mich aber immer noch anwidert ist Android.

Die YouTube-App von google finde ich ganz furchtbar aber da google die YouTube-Webseite auch zerstört hat (kein Vollbild mehr - was soll der Scheiß bitte?) muss man sie leider trotzdem installiert haben.

wieso denn kein vollbild mehr? geht doch.
Eventus
o.wunder
+1

P. S.: Wird Googles +1 auch noch für was anderes gebraucht oder nur, um Zustimmung in Foren zu äussern?
„Fasse dich kurz!“
jensche
Bei Google und allen anderen scheint es vorwärts zu gehen. in welche Richtung auch immer.

Bei Apple hingegen habe ich das Gefühl das die Schlafen. Ja sogar alles verschlafen. Die sind zur Zeit kaum in den Medien. Ausser Negativ.

Ist das die Ruhe vor dem Sturm von Produktneuheiten von Apple?
Eventus
jensche
Du bewertest die Tüchtigkeit/Leistung eines Produktionsunternehmens daran, wie (oft) sie in den Medien sind?! So gesehen hätte das WeTab ein Riesenerfolg werden sollen…
„Fasse dich kurz!“
P00LY
Warum so negativ? Ihr glaubt doch wohl nicht selber, dass Apple eure Daten wie den heilgen Gral hüten wird.

Ich mag Whatsapp auch nicht sonderlich, aber vielleicht wird der Dienst wirklich sicherer, aber das interessiert dem 0815 user ohnehin nicht.

Es ist doch eh schwachsinnig sich ständig über Whatsapp und Co. so auszulassen, wentweder man nutzt es oder nutzt es nicht.
Zen 2.1
IchMoritz
Zen 2.1
IchMoritz
Vielleicht wird durch Google Whatsapp sicherer.

Hö ?

Warum nicht? Google ist ja bis jetzt nicht dafür bekannt gewesen, dass sie ihre Dienste so unsicher machen. Oder irre ich mich?

Je nach dem was du mt sicherer meinst... Wenn das heißen soll, dass google Facebook like auf nahezu alle Daten auf seinem device zugreifen und die auf deren Server pusten darf, dann hast Du Recht...
quiddemanie
Eigentlich ganz nett, hat mich whatsapp bisher genervt weils nicht jeder hat und man eine extra app brauch um es zu nutzen könnte mit einer guten integration in den google acc, mehr sicherheit und damit sicher auch einer etwas breiteren nutzerbasis das ganze wieder interessant werden. Google dürfte ja das Telefonbuch von fast jedem Androidnutzer eh aufm Server liegen haben, das + whatsapp-prinzip + push über google server + tiefe Integration in Android (Standardapp wie google-mail) sollte eigentlich einen Übermessenger in Bezug auf die Nutzerzahl und Usability (für Androiduser) ergeben...

Außerdem ist mir das Design auf Android viel zu rundgelutscht und iOS like, nutze es auch deswegen nicht gerne.

Ich frage mich nur ob eine Milliarde und damit die Übernahme nicht eine Ente ist. Damit würde google für jeden Nutzer 10 Dollar zahlen, was doch ziemlich argh ist...Hält whatsapp irgendwelche patente? Nutzererkennung über Telefonbuch scan?
JackBauer
"Ich wünsche, es wäre genauso einfach großartige Produkte zu entwickeln, wie einen Scheck auszustellen. Wenn das der Fall wäre, würde Microsoft großartige Produkte haben."

Setzt Google für Microsoft ein und das alte Jobs-Zitat passt wieder.

Nicht nur das dieser Konzern in den letzten Jahren viele gute Produkte des Internets gekauft und vernichtet hat, er entwickelt sich auch zu einem riesigen Monopol. Im jungen Internet ist das besonders gefährlich, hier kann man wichtige Schlüsselstellen (WhatsApp gehört absolut dazu) ziemlich billig kaufen. Die amerikanische Regierung sollte ihre schützende Hand von Google nehmen und die Kartellbehörden sprechen lassen. Die greifen sonst auch bei jeder Fusion etc. regelnd ein - warum nicht mal hier?

Es geht mir nicht darum, dass sie zweitklassige Produkte entwickeln und die Leute Ihnen diese aus der Hand reißen - ich fürchte in 10 Jahren kein Internet mehr zu haben sondern ein Netzwerk das auf Google-Diensten basiert und fleißig alle Daten sammelt. Dann fallen wir (wieder ein Jobs-Zitat -.-) in eine langes Internet-Mittelalter.
he-man
NEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIII IIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIINNNNNNNNNN!!!!
„sicher ist, dass nichts sicher ist. selbst das nicht. (ringelnatz)“
Mr BeOS
Wo wäre das Problem? Datenkrake Google kauft Datenkrake Whatsapp.
Passt bestens zusammen und alle denen ihre eigenen Daten und die ihrer Bekannten oder "Kontakte" egal sind, sparen ein paar cent und verkaufen dafür viel wichtigere Dinge....

Daten

Gerade auf Arte eine nette Doku zum Thema Google und scannen von urheberrechtlich Geschützen Büchern ....


Da zahle ich lieber für SMS .....

Allerdings ist eine "Meldung" mit dem Wort angeblich..... nicht nur "angeblich" peinlich!

Ein wenig Bildniveau und die Zahl der Klicks sitzt...
„http://www.youtube.com/watch?v=ggCODBIfWKY Keine Mark für Scharli, denn Scharli der ist...“
Cupertimo
Eine Mrd. Dollar scheint mir etwas wenig wenn man schaut, wie weit es verbreitet ist.

Ich halte nichts von Whatsapp, habe es nie installiert. Meine Daten werden trotzdem dort gespeichert sein, durch die Verwandten und Bekannten, die netterweise meine Daten dort angeliefert haben.
quiddemanie
JackBauer
Nicht nur das dieser Konzern in den letzten Jahren viele gute Produkte des Internets gekauft und vernichtet hat, er entwickelt sich auch zu einem riesigen Monopol. Im jungen Internet ist das besonders gefährlich, hier kann man wichtige Schlüsselstellen (WhatsApp gehört absolut dazu) ziemlich billig kaufen.

Nur weil sich bei google momentan gefühlt mehr dreht als bei Apple oder warum solche beißreflexe? weil apple das geld lieber hortet oder für nen x-milliarden campus ausgibt der nicht fertig wird?

Seit wann ist Whatsapp ne Schlüsselstelle...Weil viele iphone User das auch benutzen und imessage der übliche proprietäre Unsinn ist? so wie sichs liest ist whats app doch nur der unsichere Hass den jeder gern loswerden möchte und fast jeder sofort löschen könnte/würde/hätte/täte...zu alledem was google anbietet, gibt es im Internet zig Alternativen - nur sind die google apps und services eben sehr gut nutzbar - wenn man dafür personalisierte Werbung akzeptiert ist das die Entscheidung des Users. Man muss Google nicht nutzen (und nein nicht die billige "dann benutz es doch nicht" Aussage, weil es eben zig alternativen zu jedem google service gibt). Zudem Google ist bargeldmäßig weit entfernt von apple und anderen. Die werden wohl nicht das Internet aufkaufen. Nur wird eventuell Apple irgendwann weit ins innovative Abseits geraten ... oder eben gar nix kaufen, was Potential hat ... oder es eben verpassen, weil selbstverliebt. Glaub das ist deine einzige Sorge...Sonst würdest du auch kein icloud, imessage, itunes, app store, apple maps etc. nutzen. Das ist doch das selbe in grün, nur halt in schlecht...oder nicht plattformübergreifend.

Und wenn ich mir ansehe, wie viele User aufschreien, das whatsapp nicht mehr kostenlos ist und die app hacken oder nach anderen Lösungen suchen, dann geschieht es jenen nur recht, dass google es eben kauft, wenn whatsapp selber keine Umsätze durch die User erwarten kann.
Fox 69
o.wunder
Apple go:
iMessage und FaceTime für den Rest der Welt und wir brauchen kein WhatsUp mehr!

Vor allen Dingen ist iMessage sicher !!!



Eventus
quiddemanie
Google hat (in den Neuzigern) die Internet-Suche sehr gut neu erfunden. Seither nichts derart einzigartiges mehr. Wäre Apple so faul, würden die Fandroids noch mehr schreien als eh schon.
„Fasse dich kurz!“
Der Mike
Eventus
Der große Erfolg von Google war erst mal die Website: Ich nutze Google praktisch seit Anbeginn, also so seit Ende 1998.

Das Neue war damals allerdings nicht unbedingt die Qualität der Suchergebnisse, sondern die Website an sich: Schlank mit viel weiß, keine Werbung, damit eine extrem schnelle Ladezeit. Gerade zu der Zeit war das überaus wichtig, da man in der Regel mit einem Analog-Modem unterwegs war. Und "Portale" mit viel Klickibunti-Gedöns schon damals leider Überhand nahmen...

Gerade deshalb habe ich Yahoo! seit praktisch 15 Jahren nicht mehr genutzt. Und viele andere Suchmaschinen nicht, wo die meisten hier sicherlich nicht mal mehr den Namen kennen: Lycos, AltaVista uswusf.

(Auch heute noch ist mir eine schlanke Website der Suchmaschine übrigens überaus wichtig, gerade auch bei der Präsentation der Such-Ergebnisse! Bing hat deshalb schon mal keinerlei Chance. Was soll bereits der Unsinn mit dem Foto auf der Website an sich?!)

Allerdings denke ich gerade darüber intensiv darüber nach, auf DuckDuckGo umzusteigen. Entspricht aktuell etwa dem, was Google 1998 mal war...
ratti
Dieter
Schon den Zwang der Abgleichs von Kontakten über die Google-Wolke ist für mich ein no-go bei Android. Welches war nochmal die Alternative?
Zen 2.1
Wenn das heißen soll, dass google Facebook like auf nahezu alle Daten auf seinem device zugreifen und die auf deren Server pusten darf, dann hast Du Recht...

Sorry, aber: Ihr habt echt keine Ahnung.

Android unterstützt Konten. Es gibt etliche Arten von Konten, „Google“ ist nur eine Art davon. Bereits eingebaut ist z.B. Exchange. Weitere Konten-Arten lassen sich nachinstallieren. Wer will, nutzt das Google-Konto nicht. Und wer, wie ich, das Google-Konto nutzt, muss noch längst nicht seine Daten über DIESES Konto laufen lassen.

Ich selber habe mehrere zusätzliche Konten: CardDAV, CalDAV und Firefox-Weave. Über die Konten synchronisiere ich meine Adressen und Termine (owncloud) sowie meine Bookmarks (Weave). Meine Musik läuft über einen Ampache. Ich habe zusätzlich zu „Play“ zwei weitere App-Stores auf dem Gerät. Mein Mailprogramm nutzt meinen eigenen Server. Von all dem Kram weiss Google NICHTS. DIe Konten sind getrennt, mein Google-Kalender und Google-Adressbuch sind komplett leer.

…und das ganze auf einem Gerät, für dessen Betriebssystem die Sourcen im Netz stehen und für das mir der Hersteller kooperativ freiwillig „root“ zur Verfügung stellt. Und das in keinster Weise mit so komischen Regeln kommt wie „…keine App darf bereits eingebaute Funktionen replizieren“.
quiddemanie
eventus...

Und? Das ist doch nicht der Punkt...Sie haben den (für mich) übersichtlichsten Mail Client und auch die beste Technik...sie haben eine Dropbox Alternative die man nutzen kann. Sie haben Docs. Sie haben sync, sie haben ein mobiles OS, sie haben einen Store für Medien...sie haben alles mögliche und alles ist über einen einzigen Account zugänglich. Und wer diese Bequemlichkeit nutzen will, akzeptiert dafür personalisierte Werbung...Alle sonstigen Nutzungsstatistiken, Standortverläufe etc. liefert man auch, kann sie aber auch ablehnen.

Warum sollen wir jetzt mehr schreien als eh schon...oder warum genau schreien wir? Ich schrei nicht...Ich weiß was ich bei google bekomme, was nicht und ich kann mir +- vorstellen was ich dafür hergebe. Ich bezweifle dass das bei irgendeiner anderen Firma (inklusive Apple) bei der ich Dienste kostenlos in Anspruch nehme anders ist. Zumindest nicht lange, denn kostenlos gibts nunmal nix. Vor allem nix wofür an irgendeiner Stelle Infrastruktur finanziert werden muss. So weit sind wir mit der Spendenkultur eben noch nicht. Immerhin zahle ich kein Premium, wiege mich in eitler Sicherheit und dann wird mein Profil trotzdem verschachtert, gell Apple?
ratti
Eventus
quiddemanie
Google hat (in den Neuzigern) die Internet-Suche sehr gut neu erfunden. Seither nichts derart einzigartiges mehr.

Keine Firma der Welt _erfindet_ dauernd Zeug. Auch Apple kauft sich seine Produkte ein und arbeitet dann daran.

Und Google?
Maps, News, Books, Android, Chrome, ChromeOS, YouTube, Earth, Docs, Plus, Translate, Blogger, Groups,… alles nix?
zod1988
ratti
Eventus
quiddemanie
Google hat (in den Neuzigern) die Internet-Suche sehr gut neu erfunden. Seither nichts derart einzigartiges mehr.

Keine Firma der Welt _erfindet_ dauernd Zeug. Auch Apple kauft sich seine Produkte ein und arbeitet dann daran.

Und Google?
Maps, News, Books, Android, Chrome, ChromeOS, YouTube, Earth, Docs, Plus, Translate, Blogger, Groups,… alles nix?

Nicht nichts aber das meiste, was du da aufzählst ist eingekauft und/oder eine Weiterentwicklung der simplen Suche.
filitheyo
Jetzt schnüffeln sie auch hier herum. Leider gibt es iMessage nicht für andere Plattformen.
Eventus
quiddemanie
eventus...

Und? Das ist doch nicht der Punkt...Sie haben den (für mich) übersichtlichsten Mail Client und auch die beste Technik...sie haben eine Dropbox Alternative die man nutzen kann. Sie haben Docs. Sie haben sync, sie haben ein mobiles OS, sie haben einen Store für Medien...sie haben alles mögliche
(…)
Ich fand noch kein übersichtlicheres WebMail als bei iCloud. Simpel und auf das Nötige reduziert.

Und bei Dokumenten und Dateien gefällt mir vorerst noch der Ansatz "vom Computer zur Cloud" mehr als etwas über den Browser zu erstellen, im Internet zu speichern und allenfalls ein Backup lokal zu haben. Ich gewinne zunehmend Vertrauen in webbasiertes Speichern, sodass ich zunehmend Pages und TextEdit in der iCloud speichern lasse, aber alles Wichtige ist (auch) lokal und eben: mit gewöhnlichen Programmen erstellt.
„Fasse dich kurz!“
zwobot
derBrodi
ich hab den Verstanden
Hab ja auch Geschmack ... hehe

Das würde ich erst sicher sagen können, wenn ich Deine Handyhülle und Deine Dachschräge sehe.
zwobot
Auch Apple hat viel gekauft, nicht alles erfunden und ein bisserl was eingestampft. Zuletzt Cover Flow.

Weder bei iOS noch bei Android ist man gezwungen die Cloud zu nutzen, man kann. Das WhatsEver nun anGoogle gegangen geschieht all den Geizkrägen recht, denen unter 1 Euro / Jahr zu teuer für diese App waren.
Amoled
ratti
Sorry, aber: Ihr habt echt keine Ahnung.

Fullack. Aber lieber wird in der Apfelkirche fanatisch gegen google gepredigt anstatt mal die Predigt auf inhaltliche richtigkeit zu prüfen. Zeigt mal wieder wunderbar, wie ein paar Fanboys ticken. Da darfs einen auch nicht wundern, wenn man dann einfach nur noch ausgelacht wird. Da schwebt so mancher etwas zu stolz auf der iCloud.

iMessage-Verteidiger:Warum iMessage auf Android? Warum nicht google Talk auf iOS nutzen? Es basiert auf einem offenen Protokoll...achso ja sorry, mein Fehler. Offen ist böse

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Apple-Treff Hamburg (0)
06.09.14 18:00 Uhr
Macintisch Würzburg (0)
10.09.14 19:00 Uhr
Mac-Treff München (0)
10.09.14 19:00 Uhr
IBC2014 (Amsterdam) (0)
11.09.14 - 16.09.14, ganztägig
Oculus Connect (0)
19.09.14 - 20.09.14, ganztägig
CanJam Europe 2014 (0)
20.09.14 - 21.09.14, ganztägig

Nutzen Sie Windows auf dem Mac?

  • Ja, regelmäßig als normale Installation4,9%
  • Je, regelmäßig über eine Virtualisierungslösung10,5%
  • Hin und wieder als normale Installation9,7%
  • Hin und wieder über eine Virtualisierungslösung25,8%
  • Nicht mehr, brauche inzwischen kein Windows mehr auf dem Mac17,4%
  • Gar nicht, brauche ich grundsätzlich nicht31,7%
1090 Stimmen04.08.14 - 22.08.14
6743