Freitag, 10. Mai 2013

Google hat für seinen Video-Streaming-Dienst YouTube eine neue Einnahmequelle vorgestellt. Zusammen mit Medienpartnern wurden in einem Pilot-Projekt kostenpflichtige Video-Kanäle zusammengestellt, die Nutzer für monatlich 0,99 US-Dollar abrufen können. Gegebenenfalls gibt es bei einem Jahresabonnement auch Rabatt. Alle Kanäle können in einem 14-tägigen Probezeit kostenlos getestet werden. Aktuell gibt es insgesamt 53 Kanäle, darunter Dokumentationen, Kinderprogramm, Kultur, Magazine, Musik, Nachrichten, Serien und Sport. In Deutschland stehen die kostenpflichtigen Kanäle aktuell nicht zur Verfügung. Wann Google das Angebot auf weitere Länder ausdehnen wird, ließ das Unternehmen offen. In den kommenden Wochen will Google zunächst weitere Kanäle mit Medienpartnern veröffentlichen. Die kostenpflichtigen Kanäle dürften Google nicht nur dazu dienen, das Angebot an hochwertigen Inhalten für das Google TV zu verbessern und damit besser gegen das Apple TV zu konkurrieren, sondern auch eine Antwort auf Vimeo On Demand sein, bei dem seit März zahlungspflichtige Inhalte wie Kurzfilme und mehr auf dem YouTube-Konkurrenten verfügbar sind.
0
0
16

Jedes Jahr ein neues OS-X-Update - ist das sinnvoll?

  • Ja, auf jeden Fall. OS X profitiert enorm davon und entwickelt sich sehr schnell weiter11,3%
  • Tendenziell ja, Apple kann etwas schneller neue Funktionen bieten14,0%
  • Unentschlossen - es hat Vor- und Nachteile16,5%
  • Tendenziell nein, der Zeitplan ist zu starr14,1%
  • Nein, der Jahrestakt ist Mist und die Qualität leidet enorm darunter44,0%
820 Stimmen13.05.15 - 23.05.15
0