Mittwoch, 15. Mai 2013

Bild zur News "Google stellt Spiele-Netzwerk für Android und iOS vor"Auf der hauseigenen Entwicklerkonferenz hat Google ein Spiele-Netzwerk ähnlich dem Game Center vorgestellt, das allerdings sowohl auf Android als auch iOS zur Verfügung steht und zudem auch Web-Spiele unterstützt. Als Google Play Game Service bietet die Lösung Entwicklern die Möglichkeit, mit wenig Aufwand Multiplayer-fähige Spiele zu erstellen, die darüber hinaus Achievements, Highscores und Cloud-Synchronisation für Spielstände enthalten. Der Entwickler braucht sich bei seiner Arbeit nur noch auf die grundlegende Funktionalität konzentrieren. Insbesondere die Netzwerk-Kommunikation wird von der zugehörigen Google Play API verwaltet. Entsprechend Googles Strategie wird in Google Play auch das soziale Netzwerk Google+ integriert sein und das Teilen von Achievements und Highscores erlauben.

Aktualisierung:
Google+ Games werden zugunsten des Google Play Game Service eingestellt.
0
0
9

Kommentare

Luzifer
Na wenn da mal Apple nicht dazwischenfunkt …
„Cogito ergo bumm!“
Warum? Weil es von Google ist? Was ist dann mit EA und deren Netzwerk Origin?
ts-e
Also will Google jetzt auch wissen, was wir spielen!

Man sollte mal hinterfragen, was Google wirklich damit erreichen will!
„Wenn deine Bilder nicht gut genug sind, warst du nicht nah genug dran. Robert Capa“
jaja wir wissen es Google ist evil und Apple der weiße Ritter.
Jeder sollte wissen nichts ist umsonst (auch nicht bei Apple)… wer die tollen Dienste nutzen möchte gibt eben seine Daten her und bekommt personalisierte Werbung, außerdem besteht die Möglichkeit sich mit falschen Daten bei Google anzumelden.
ExMacRabbitPro
also von iOS steht bei Google aber nix.
„"Every Gun That Is Made, Every Warship Launched, Every Rocket Fired, Signifies - In The Final Sense - A THEFT From Those Who Hunger And Are Not Fed, Those Who Are Cold And Are Not Clothed." - Dwight D. Eisenhower.“
roca123
Bei Google mit falschen Angaben anmelden... *Kopfschüttel

Das ist ja das schlimme. roca123 hält sich für informiert und denkt tatsächlich er könne Google mit falschen Nutzeriformationen blenden..

Es sollte doch jedem klar sein, dass Google auch das erkennt und ein gefaktes Profil mit dem echtem verknüpft.

Ich will nicht behaupten ich gehe viel vorsichtiger mit meinen Daten um. Allerdings bin ich mir dessen "etwas" bewusster.

An dieser Stelle sei das Buch:
Das Google-Imperium von
Lars Reppesgaard

empfohlen.
ts-e
Also will Google jetzt auch wissen, was wir spielen!

Man sollte mal hinterfragen, was Google wirklich damit erreichen will!

Ich kanns nicht mehr hören. NUTZT DIESEN GOOGLE SCHEISS DOCH NICHT, WENNS EUCH SO STÖRT!!

Ich habe noch keine negativen Erfahrungen mit google gemacht.
Nutze Mail, den Kalender, Kontakte, Drive und google+.

Das geilste ist, ich lebe noch!
Gefaktes Profil ist Google wohl wirrklich egal. Google ist völlig egal ob du Sepp Huber oder Martin Mayer heisst, wichtig ist, dass sie alles erfahren um dir möglich zielgenaue Werbung zuzusenden. Und dazu brauchen sie vorallem:
* Alter
* Geodaten
* Suchanfragen

Ob dein Name dann 1234567 ist, ist unerheblich. Bisher hat google die Daten meines Wissens nach auch für nichts verwerfliches benutzt und im Gegensatz zu anderen Anbietern, sagt einem Google sogar im Profil was es von einem zu wissen glaubt. Es ist zwar beängstigend wie genau die Infos sind, aber was solls, als technikaffiner Mensch finde ich das nebenbei noch faszinierend. Wie ein Vorredner schon gesagt hat, nichts ist gratis .....
Das ist ja das schlimme. roca123 hält sich für informiert und denkt tatsächlich er könne Google mit falschen Nutzeriformationen blenden..

Es sollte doch jedem klar sein, dass Google auch das erkennt und ein gefaktes Profil mit dem echtem verknüpft.

Das Google das richtig verknüpft kann sein, muss aber nicht, dass kommt ganz darauf an wie vorsichtig sich der Nutzer verhält (Tor…)

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Besitzen Sie Apple-Aktien?

  • Ja, ich halte schon seit Jahren Apple-Aktien20,8%
  • Ja, kürzlich erworben2,6%
  • Nein, aber ich kaufe demnächst0,8%
  • Nein, ich habe schon vor längerem alle Aktien verkauft9,7%
  • Nein, habe kürzlich alle Aktien verkauft1,8%
  • Nein, hatte noch nie Apple-Aktien64,2%
721 Stimmen14.11.14 - 21.11.14
0