Freitag, 28. Juni 2013

Foxconn (Hon Hai) hat laut asiatischen Medienberichten auf einem Aktionärstreffen in Taiwan eine Smartwatch gezeigt, die mit dem iPhone, iPad und iPod touch zusammenarbeitet und verschiedene Zusatzfunktionen bietet. So können Anrufe und Nachrichten eingesehen sowie Atmung und Herzschlag gemessen werden. Später will man auch einen Fingerabdruck-Sensor integrieren, um medizinische Daten besser Schützen zu können. Einige Funktionen kann die Smartwatch dabei unabhängig vom iOS-Gerät durchführen, beispielsweise dem Träger bei ungünstigen medizinischen Werten geeignete Gegenmaßnahmen vorschlagen, um diese wieder zu verbessern.

Bild von data.mactechnews.de
Aus den Berichten geht nicht hervor, wann Foxconn die Smartwatch ausliefern wird. Überraschend ist der Zeitpunkt der Vorstellung. Gerüchten zufolge könnte Apple noch in diesem Jahr eine Smartwatch vorstellen. Foxconn als Apples bevorzugter OEM-Hersteller würde sehr wahrscheinlich dabei die Fertigung übernehmen und gleichzeitig mit der eigenen Smartwatch in Konkurrenz zu Apple stehen. Mit Google und Samsung gibt es außerdem noch zwei weitere Unternehmen, die neue Smartwatchs vorstellen könnten. Sony hat bereits vor einigen Tagen den ersten Schritt getan und mit der SmartWatch 2 eine neue Android-kompatible Uhr vorgestellt.
0
0
8

Kommentare

Bald kommen die smartSocks, smartTissues iToothBrushes

Ich will nen Communicator wie in ST-TNG mit earplug. So, die Ründe ist eröffnet.
Wenn ich eine Smartuhr finde die hervorragend mit dem iPhone zusammenarbeitet muss die auch nicht von Apple sein. Wenn jedoch Apple eine rausbringen würde, könnte man sicher sein das sie gut mit iOS zusammenarbeitet. Ich hatte gerade irgendwo im Internet die Vermutung gelesen das ein Phablet erst richtig sinnvoll ist mit einer Smartwatch. Diese Vermutung finde ich irgendwie recht passend für Apple. So könnte das iPad Mini im Zusammenspiel mit einer Apple Auge das Apple Phablet werden. Dann könnte selbst ich mich mit Phablets anfreunden.
ich hab sogenannte Nervenbahnen die die Verbindung zwischen Hirn, Handgelenk und Augen herstellt, brauche dazu weder Bluetooth noch NFC. Bei manchen Menschen (ab Version 3.0) soll's das sogar in Lightning-Geschwindigkeit geben.
Du Glücklicher, solche Bahnen habe ich nicht. Ich bin sogar froh das ich es mit Mühe schaffe das iPhone zu halten und zu tippen. Viel schlimmer ist jedoch das ich erst weiß was ich denke wenn ich höre was ich sage bzw lese. Gut da wird mir auch die Ihr nicht helfen aber vielleicht fliegt mein iPhone dann nicht alle paar Wochen durch die Gegend.
o.wunder
Jetzt muss sich Apple sputen, sonst sind sie der Letzte der eine Smartwatch bringt.
Vielleicht wird apple nie eine Uhr vorstellen...und hat es auch nie geplant.

Die ganzen bisherigen Gerüchte bezogen sich am Ende auf die Foxconn-Uhr. Jemand hat geplaudert das bei Foxconn eine Uhr in Planung ist - und alle dachten sofort an Apple.
macmuckel
Ich sehe da nur ein Armband.
Wo ist die Uhr?
Moogulator
Ich glaube Apple war es nicht, sondern die Geekpresse hat die Smartuhr immer wieder thematisiert. Ich würde als Apple lieber etwas anderes suchen, idealerweise etwas Neues.
„Ich habe eine MACadresse!“

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Zwei Monate Yosemite - Ihr Urteil?

  • Bin sehr zufrieden30,8%
  • Bin zufrieden32,2%
  • Eher zufrieden12,7%
  • Bin gespaltener Meinung11,3%
  • Eher unzufrieden5,2%
  • Unzufrieden3,9%
  • Bin entsetzt von Yosemite3,9%
822 Stimmen11.12.14 - 21.12.14
9740