Montag, 13. Mai 2013

Bild zur News "Flipboard für iOS nun mit neuen Profil-Seiten und erweiterten sozialen Funktionen"Flipboard erlaubt die individuelle Zusammenstellung von News aus Nachrichtenquellen, Foto- und Video-Seiten sowie sozialen Netzwerken. Obwohl der Versionssprung von Flipboard 2.0.2 für iOS recht klein ausfällt, finden sich einige größere Neuerungen im Informations-Aggregator. So wurden neue Profil-Seiten zu einzelnen Magazin-Ausgaben integriert, die Statistiken zur Leserschaft enthalten. Magazine von Freunden können über eine neue Kategorie eingesehen werden. Weiterhin wurde die Sharing-Funktion verbessert und erlaubt nicht nur eine einfachere Empfehlung von Inhalten, sondern erstmals auch den Versand von Empfehlungen via SMS-Textnachrichten.

In der überarbeiteten Sharing-Funktion lassen sich außerdem Bilder in die iOS-eigene Foto-Sammlung ablegen. Mit der neuen Version haben die Flipboard-Entwickler zudem die Navigation in den RSS-Ordnern des Google Readers vereinfacht. Flipboard 2.0.2 für iPad, iPhone und iPod touch benötigt mindestens iOS 5.0 und kommt als kostenloser Download auf eine Größe von rund 15 MB.

Bereits seit Flipboard 2.0 enthalten ist die erweiterte Magazin-Funktionen, bei der Nutzer selbst individuelle Theme-Sammlungen zusammenstellen. Die erstellten Magazine können sowohl privat gehalten als auch öffentlich gemacht werden. In diesem Zusammenhang gibt Flipboard selbst auch personalisierte Empfehlungen für weitere interessante Informationsquellen. Um Inhalte im Web-Browser auf einfache Weise einem Magazin hinzufügen, steht ein Plattform-übergreifendes Bookmarklet zur Verfügung. Neben News-Quellen finden in den Magazinen auch Fotos, Videos und Inhalte aus Social Networks Verwendung.
0
0
2

Sind Sie mit iTunes für OS X zufrieden?

  • Ja, iTunes ist ein spitzenmäßiges Programm7,8%
  • Ja, iTunes ist ein gutes Programm27,0%
  • Ja, tendenziell zufrieden20,9%
  • Eher mittelmäßig14,0%
  • Nein, bin tendenziell unzufrieden7,6%
  • Nein, iTunes ist kein gutes Programm (mehr)17,9%
  • Nein, iTunes ist ein ganz fürchterliches Programm4,8%
714 Stimmen24.11.14 - 26.11.14
9283