Mittwoch, 26. Juni 2013

Die Entwickler der Mozilla Foundation haben Version 22 des bekannten Web-Browsers Firefox veröffentlicht, der einige große Neuerungen enthält. So ist nun die WebRTC-Unterstützung standardmäßig aktiv und erlaubt rein Web-basierte Audio-, Video- und Text-Chats. Ebenfalls ist jetzt der JavaScript-Beschleuniger asm.js freigeschaltet, mit dem aufwendige 3D-Apps und -Spiele möglich sind. In diesem Zusammenhang haben die Entwickler auch die WebGL-Leistung zur 3D-Darstellung verbessert. Die Verwaltung von Sozialen-Diensten findet sich mit der neuen Version nun im Add-on-Manager. Für Mac-Nutzer interessant ist die Darstellung des Download-Fortschritts im Dock-Icon.

Darüber hinaus bietet Firefox 22 eine verbesserte HTML5-Unterstützung mit <data> und <time> Elementen sowie variable Wiedergaberaten bei Audio- und Video-Inhalten. Im Fall von CSS3 wird nun das überarbeitete Flexbox-Modell unterstützt. Für JavaScript gibt es eine neue Web-Notifications-API sowie eine clipboardData-API zum Zugriff auf die Zwischenablage. Außerdem wurden verschiedene Sicherheitslücken geschlossen. Firefox 22 benötigt mindestens Mac OS X 10.6 und ist als Download rund 41 MB groß.
0
0
3

Apple Music ist da - Ihre ersten Erfahrungen?

  • Perfekt! Darauf habe ich lange gewartet!11,7%
  • Macht einen ziemlich guten Eindruck, das werde ich sicher abonnieren18,4%
  • Ist in Ordnung, werde ich vermutlich abonieren13,0%
  • Ist in Ordnung, aber werde es wohl nicht abonnieren16,6%
  • Geht so, bin noch nicht überzeugt8,8%
  • Gefällt mir nicht - will keine Streaming-Plattform nutzen21,3%
  • Gefällt mir nicht - Apples Umsetzung ist schlechter als bei anderen Streaming-Angeboten5,8%
  • Gefällt mir nicht - sonstiger Grund4,3%
445 Stimmen01.07.15 - 04.07.15
0