Donnerstag, 25. April 2013

Von dem japanischen Zubehörhersteller Logitec, nicht zu verwechseln mit dem Schweizer Hersteller Logitech, wurde der erste FM-Sender mit Lightning-Anschluss angekündigt. Die Stromversorgung und Steuerung des Senders erfolgt am Zigarettenanzünder, wo sich auch das Lightning-Kabel für die Verbindung mit iPhone 5, iPod touch (5. Generation) oder iPod nano (7. Generation) befindet. Zur Funkübertragung an das Autoradio kann der Nutzer zwischen sechs Frequenzen im Bereich von 88,2 bis 89,2 MHz wählen. Zudem lässt sich bei Bedarf ein Bass-Verstärker hinzuschalten. Aufgrund der Stromversorgung über den Zigarettenanzünder des Autos können iPhone, iPod touch oder iPod nano über das Lightning-Kabel auch aufgeladen werden. Wie alles offizielle Lightning-Zubehör ist auch der FM-Sender von Logitec über Apples "Made for iPod/iPhone"-Programm zertifiziert. Der Preis liegt bei umgerechnet ungefähr 40 Euro. Zunächst wird der Lightning-FM-Sender unter der Bezeichnung "LAT-FMiB03" in Japan erhältlich sein, entsprich aber auch den EU-Bestimmungen für Elektronik, sodass einem späterem Vertrieb hierzulande grundsätzlich nichts im Wege stehen würde.

0
0
14

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein13,0%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,3%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile7,4%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,4%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,9%
806 Stimmen19.03.15 - 27.03.15
11433