Donnerstag, 20. Dezember 2012

Noch rechtzeitig vor Weihnachten hat Feral die Formel-1-Simulation F1 2012 für den Mac veröffentlicht. Damit kehrt laut Feral erscheint nach über 10 Jahren wieder ein Formel-1-Spiel für den Mac. In F1 2012 stehen alle zwölf Teams mit ihren insgesamt 24 Fahrern auf 20 Rennstrecken zur Auswahl, wobei Änderungen in der Saison nicht berücksichtigt sind. Geboten wird außerdem ein geteilter Bildschrim für zwei Spieler an einem Mac sowie Netzwerk- und Online-Multiplayer, wobei für den Online-Modus die Installation von GameRanger erforderlich ist. Ebenfalls wurde bei F1 2012 auf eine realistische Grafik, Sound-Untermalung sowie Fahrdynamik geachtet. In diesem Zusammenhang werden viele Gamepads sowie einige ausgesuchte Lenkräder, größtenteils von Logitech, zur Steuerung der Fahrzeuge unterstützt, wobei sich individuelle Einstellungen für ein realistisches Fahrgefühl vornehmen lassen. Für einige Funktionen muss aber zuvor ein Hilfsprogramm heruntergeladen werden, welches direkten Zugriff auf das Lenkrad erlaubt. F1 2012 benötigt einen Intel-Mac mit mindestens 2 GHz, 4GB RAM, 512 MB Grafikkarte* sowie OS X 10.7.5 oder neuer. Der Preis liegt bei 40 Euro für die Download-Version. Die Box-Version erscheint in Kürze im Handel. Die ebenfalls erhältliche iOS-Version kostet aktuell nur 0,89 Euro.
* Bei den nicht unterstützten Grafikkarten handelt es sich um die ATI X1xxx, ATI HD2xxx, Intel GMA, Intel HD3000, NVIDIA 7xxx, NVIDIA 8xxx, NVIDIA 9400 und NVIDIA 320M.
0
0
16

Kommentare

mazun
mazun20.12.12 14:19
Warum nicht im Mac App Store?
maclex
maclex20.12.12 14:38
zu geil

LampenImac,PMG5,iBook,MBP2007,MBP 2010,iPod2003,nano2007, iphone3,4,6+, 2APE, ipad2,ipadmini, AppleTV2,MagicMouse,AluTastatur
mazun
mazun20.12.12 14:44
maclex
Der Hammer!
Cupertimo20.12.12 14:50
maclex
zu geil

Ich geh kaputt! Will auch!
WirbelFCM20.12.12 15:23
Schade nur, daß die 2012er Version vom Umfang her im Vergleich zum Vorgänger ziemlich "kastriert" wurde. Zumindest war das auf den Konsolen und wohl auch auf dem PC so.
reneS
reneS20.12.12 15:30
Hm… ist das nicht um ein Jahr zu spät?
An Apple a day keeps Windows away
iGod
iGod20.12.12 15:35
Hmm, die Konsolen Version bekommt man jetzt hinterher geworfen und die Mac Version wird zu einem Preis verkauft, als ob das Spiel komplett neu wäre … Für 20 hätte ich es genommen.
Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung!
MacFreak7620.12.12 16:40
F 1 2012 ist die neuerste Version
cdyFlorian
cdyFlorian20.12.12 17:02
Ich würde mich 1000x mehr auf Dirt3 freuen.
Wenn ein Mac alt wird, dann mein Hackintosh O:-)
mazun
mazun20.12.12 17:11
40 Euro finde ich auch echt zuviel. Ich geb gerne mehr für ein gutes Spiel aus aber nicht für ein bischen in im Kreis fahren. Wieso kostet das überhaupt etwas, wenn es sich doch eigentlich um ein Dauerwerbespiel ähnlich Dirt2 handelt. Dort vergeht auch keine Spielminute, in der man nicht mit Werbung bombardiert wird.
reneS
reneS20.12.12 17:21
MacFreak76
F 1 2012 ist die neuerste Version
Achso, dachte das wäre so wie bei Fifa. Da gab es auch schon im Herbst die Version mit 2013 im Titel.
An Apple a day keeps Windows away
iGod
iGod20.12.12 18:06
reneS
MacFreak76
F 1 2012 ist die neuerste Version
Achso, dachte das wäre so wie bei Fifa. Da gab es auch schon im Herbst die Version mit 2013 im Titel.

So ist es auch. F1 2012 ist jetzt noch aktuell, weil noch kein F1 2013 zu haben ist, aber das wird bestimmt Anfang des nächsten Jahres wieder kommen. F1 2012 ist jedenfalls nicht mehr neu.
Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung!
timp
timp20.12.12 23:57
Der Link für iOS führt zur 2011er Version. Eine neuere gibt es wohl dort auch nicht. Schade.
Never argue with an idiot. He'll bring you down to his level and then beats you with experience.
Forumposter21.12.12 08:43
FYI: "Bildschrim"
Tic21.12.12 08:56
iGod
F1 2012 ist auch erst im Spätsommer/Herbst erschienen. Daher wird kaum ein F1 2013 im Frühjahr 2013 kommen, wohl eher wieder im Spätsommer.
Tic21.12.12 09:04
Bin im Moment echt verwundert, dass es mit einer HD3000 unter Mac läuft. Macs sind ja nicht gerade berühmt für ihre Grafiktreiber - selbst unter Windows läuft es schon eher mau mit einer hd3000.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,4%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,6%
  • Klassischer Macintosh (68k)23,8%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,8%
  • iPod14,5%
  • iPhone4,4%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,0%
  • Sonstiges1,1%
1246 Stimmen17.08.15 - 03.09.15
13673