Freitag, 15. Juni 2007

Wie MacRumors berichtet, sind mit der Beta-Version von Safari 3 for Windows neue Spekulationen aufgetaucht, dass das Cocoa Framework, auch als Yellow Box bekannt, für Windows doch vielleicht von Apple gepflegt wird. Im Fall von Safari lassen drei Windows-Bibliotheken namens CFNetwork.dll, CoreFoundation.dll und CoreGraphics.dll aufhorchen, welche Basis-Funktionen von Mac OS X unter Windows bereitstellen. Ein Entwickler behauptet sogar, erfolgreich bei der Kompilierung auf CoreFoundation.dll und CoreGraphics.dll zurückgreifen zu können. Möglicherweise ist dies ein Anzeichen dafür, dass Apple sich wie schon bei der Intel-Version von Mac OS X alle Optionen offen halten will. Neben weiteren Windows-Anwendungen ist es auch denkbar, das Apple die Funktion später Mac-OS-X-Entwicklern zur Verfügung stellt, so dass diese ihre Anwendungen relativ Problemlos auch für Windows erstellen können.
0
0
42

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein13,0%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,2%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile7,6%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,3%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,9%
820 Stimmen19.03.15 - 27.03.15
11438