Mittwoch, 9. Juli 2008

Bild zur News "Erste Testberichte zum iPhone 3G"Wie schon beim ersten iPhone, konnten auch beim iPhone 3G ausgesuchte Journalisten das Gerät schon vor dem offiziellen Verkaufsstart ausgiebig nutzen. So ist es nicht verwunderlich, dass die von Apples Marketingabteilung geplanten Berichte nun kurz vor dem Verkaufsstart in den großen Medien wie dem Wall Street Journal, USA Today und natürlich in der New York Times erscheinen. AppleInsider hat die Artikel analysiert und übersichtlich zusammengefasst, welche Neuerung und Änderungen beim iPhone 3G zu erwarten sind.

So weiß Wall Street Journal's Walter Mossberg zu berichten, dass das iPhone 3G dank UMTS viel schneller Daten laden kann und die meisten Erwartungen erfüllt. Allerdings hat UMTS seinen Preis, so dass der Akku bei UMTS-Nutzung deutlich schneller leer wird als bei EDGE-Nutzung des alten iPhones. Positiv ist die höhere Lautstärke des iPhone 3G und das problemlose Exchange ActiveSync, welches bei Aktivierung allerdings vorher gespeicherte Kalender-Einträge und Kontakte löscht.

Edward Baig von USA Today findet des iPhone 3G sehr komfortabel und Konsumenten-orientiert. So war auch Exchange ActiveSync sehr einfach einzurichten. Wenn UMTS zur Verfügung stand, waren auch bei ihm die Ladezeiten von Webseiten deutlich kürzer. Der Empfang ist dank des Plastik-Gehäuses ebenfalls besser. Das GPS ist sehr genau, allerdings vermisst er Weganweisungen per Sprachausgabe. Doch auch Edward Baig berichtet von einem sich schnell leerenden Akku, so dass er tägliche Ladevorgänge empfiehlt. Kritik gibt es für den Dock-Anschluss, der auch beim iPhone 3G kein älteres iPod-Zubehör unterstützt. Das Aufladen des Akku mittels iPod-Zubehör ist nicht möglich.

Technik-Kolumnist David Pogue von der New York Times gefällt die nun deutlich abgerundete Gehäuserückseite des iPhone 3G. Auch die kristallklare Sprachqualität kann ihn überzeugen. Interessant ist die Aussage von Apple, wonach die geringe Größe der GPS-Antenne der Grund dafür sei, dass keine Weganweisungs-Navigation integriert sei. Kritik gibt es für den Preis des Akku-Austauschs, der auch beim iPhone 3G stolze 86 US-Dollar beträgt.
0
0
45

Wie sind Ihre ersten Erfahrungen mit iOS 8?

  • Alles läuft bestens, ich bemerke deutliche Verbesserungen14,5%
  • Alles läuft bestens, ich bemerke geringfügige Verbesserungen30,9%
  • Keine Probleme, aber auch keine spürbaren Verbesserungen26,5%
  • Bin eher nicht so überzeugt9,9%
  • Bin unzufrieden mit iOS 84,4%
  • Ich kann/will nicht auf iOS 8 umsteigen13,9%
849 Stimmen18.09.14 - 30.09.14
8200