Samstag, 21. Dezember 2013

Der neue Mac Pro lässt sich seit vergangenem Donnerstag bestellen - hierzulande erfolgt die Auslieferung allerdings erst im Januar oder Februar. Von Apple war bereits zu hören, es werde noch einige Zeit dauern, bis man der Nachfrage entsprechen könne und die Lieferzeiten wieder sinken. Einige Exemplare des Mac Pro befinden sich aber bereits in Nutzerhand, sodass inzwischen auch die ersten Erfahrungsberichte kursieren.

Das Fachmagazin FCP.co lobt die beeindruckende Rechenleistung des Mac Pro. In den bislang durchgeführten Tests erreichte der Mac Pro durchschnittliche Schreib- und Leseraten von 880 bzw. 959 MB pro Sekunde. Dies liegt zwar unter den von Apple angegeben "bis zu"-Werten von 1,25 GB pro Sekunde, stellt aber dennoch eine Geschwindigkeit dar, wie sie zuvor kaum zu erreichen war.

Auch bei der Bearbeitung von 4k-Videos überzeugt die neue Generation des Mac Pro. In voller Auflösung lassen sich zahlreiche Effekte gleichzeitig anwenden und in Echtzeit wiedergeben - ohne dass es zu Aussetzern kommt. Im Test war es sogar möglich, 16 4k-Streams gleichzeitig wiederzugeben. 4k auf dem Mac Pro zu bearbeiten fühle sich ungefähr so an, wie HD-Videos auf dem MacBook Pro zu schneiden.

Selbst unter hoher Last wird der Mac Pro nur ganz unwesentlich lauter. Zwar ströme ziemlich warme Luft durch die obere Öffnung, die Lüfter machten sich dennoch nur sehr wenig bemerkbar. Deckt man den Mac Pro oben ab, sodass die Zirkulation nicht mehr funktioniert, schaltet sich das Gerät ab, bevor es zu Schäden kommen kann.

0
0
103

Kommentare

Aulicus
Aulicus21.12.13 16:29
Brutale Maschine!!!
fox_rc21.12.13 16:37
Ich hoffe für Apple und die Nutzer, dass es ein gegenseitiger Erfolg wird. Das Gerät in Absatz und realen Nutzen.
Julian0o21.12.13 16:37
Das Video sollte einigen die Frage beantworten wer einen MacPro braucht bzw. wofür er gut ist
applemacplus
applemacplus21.12.13 16:38
Hat auch einen brutalen Preis
matt.ludwig21.12.13 16:43
Aulicus
Brutale Maschine!!!

Ohja !
Gerhard Uhlhorn21.12.13 16:47
Wenn jetzt noch meine Brot- und Butter Software an OpenCL angepasst wird, dann ist es auch eine Maschine für mich.
someone21.12.13 16:54
Absolut gesehen ist hier, ausser den Kompromissen die eingegangen wurden, gar nix brutal.
Spatenheimer2
Spatenheimer221.12.13 16:58
Das war bei der verbauten Hardware keineswegs vorhersehbar.
No dynamite, chainsaws or shotguns.
Stereotype
Stereotype21.12.13 16:59
someone
Absolut gesehen ist hier, ausser den Kompromissen die eingegangen wurden, gar nix brutal.

Auch dir wünsche ich ein erfolgreiches 1998.
DonQ
DonQ21.12.13 17:04
Dekadenter Heizlüfter !?

Mal sehen was die Japaner zu bieten haben
...
an apple a day, keeps the rats away…
Lexusdriver
Lexusdriver21.12.13 17:08
Zwar ströme ziemlich warme Luft durch die obere Öffnung.
Ne wirklich?
Die Lüfter machten sich dennoch nur sehr wenig bemerkbar.
DER Lüfter, es gibt nur einen.
Waldi
Waldi21.12.13 17:54
Ich kann mich dazu nicht äußern, weil ich den neuen Mac pro noch nicht ausprobieren konnte.!
Wer von den hiesigen Kommentatoren hat schon einen neuen Mac pro?
Christoph_M
Christoph_M21.12.13 18:01
Ich hab meinen jetzt bestellt mit AOC 12% Rabatt, das ist schonmal nicht schlecht. Bin echt gespannt, muss nur leider bis Februar warten Aber danke MTN für den Link!
Hannes Gnad
Hannes Gnad21.12.13 18:16
applemacplus
Hat auch einen brutalen Preis
Wirklich? Wenn es darum geht, einen professionellen Sound-/Video-/3D-Produktionsplatz auszustatten, sind ein paar Tausend € für den Rechner doch ganz übersichtlich, ich erinnere mich an Zeiten, da waren das Zehntausende DM. Dafür ist die Büchse handlich, klein, leise, sparsam und irre fix.
MarkInTosh21.12.13 18:31
Hannes Gnad
... Dafür ist die Büchse handlich, klein, leise, sparsam und irre fix.

Und nebenan brüllt das Daten-RAID vor sich hin. Oder welcher Videoprofi kommt mit einer maximal 1TB großen SSD aus? Es ist und bleibt einfach lächerlich, ein Gehäuse nur weil es möglich ist zu verkleinern, so dass alles als Peripherie außen dran gehängt werden muss.

Und was den Preis angeht, den Du oben schön redest. Abgesehen von der Einstiegskonfiguration, die sich so mancher Poser sicherlich gerne auf den Schreibtisch stellen wird, wird praktisch jede in den angestrebten Einsatzbereichen sinnvoll nutzbare Konfiguration in Richtung der 10.000,- Euro-Grenze tendieren - zuzüglich noch einmal der selben Summe für Speicherlösungen und Monitore.

"Schnäppchen" sehen anders aus und kommen vor allem nicht mit so einem Amateur-OS, wie Mavericks, daher.
dreyfus
dreyfus21.12.13 18:46
MarkInTosh
Und nebenan brüllt das Daten-RAID vor sich hin. Oder welcher Videoprofi kommt mit einer maximal 1TB großen SSD aus? Es ist und bleibt einfach lächerlich, ein Gehäuse nur weil es möglich ist zu verkleinern, so dass alles als Peripherie außen dran gehängt werden muss.

Unfug. Absolut jeder Videoprofi den ich kenne nutzt sowieso externen Speicher, egal ob RAID, SAN etc. Ein SAN ist normalerweise redundant ausgelegt, es gibt keinen Lärm (da es nicht am Arbeitsplatz steht) und der Rechner muss nicht mit fremden Tätigkeiten wie Backup etc. ausgelastet werden. Hinzu kommt, dass bei Geräteausfall in Minuten das Gerät gewechselt werden kann und das man bei Teamarbeiten nicht Stunden mit Datentransfers verliert. Bspw. markieren bei uns die Leute die Schneiden einfach den Schnitt als beendet, dann weiss der Zuständige für Farbkorrekturen, dass er loslegen kann. Bei tonnenweise 4k Daten auf dem eigenen Arbeitsplatz würde das ewig dauern. Die interne Platte ist für OS, Anwendungen und Cache / Pre-Render... Dafür ist selbst eine 1 TB Platte schon mehr als reichlich.

Der MP entspricht vielleicht nicht deinen Anforderungen, denen von etlichen Profis durchaus. Wir haben schonmal 15 Stück bestellt...
Patriotismus ist die Tugend der Boshaften (Oscar Wilde)
Mr BeOS
Mr BeOS21.12.13 18:57
MarkInTosh
Na ja, ein Schnäppchenverkäufer zu sein, war noch nie der Anspruch seitens Apple.
Der Preis war zu erwarten und ist im Zusammenhang mit der Komponentenwahl sicher noch vertretbar.

Die Leute, welche ich im Bereich Video kenne, arbeiten mit AVID unter Windows und denen ist es völlig egal was ein Applerechner kostet.
Was die Speicherlösungen angeht, sind die bei denen auch nicht intern in den Workstations.

Natürlich finde auch ich es schade, dass es das bisherige MacPro-Model nicht mehr gibt, aber Apple will Käuferschichten auf bestimmte Produkte konzentrieren.

Ich hätte beim aktuellen MacPro durchaus nichts gegen eine "Grundfunktion" mit 6 Kernen und 512SSD einzuwenden - gibt es für 3500 inkl.
Einzig wären die weiteren Umstellungen für mich zu kostenintensiv und ich müßte meinen "Workflow" etwas verändern.

Ich traue den externen Speicherlösungen nicht gänzlich über den Weg, bzw. habe da in bestimmten Konstellationen Probleme.

Der neue ist aus meiner Sicht eine schöne Designstudie durchaus mit "Haben-Wollen" Effekt.
Wenn ich für meinen beruflichen Bedarf argumentieren würde, sollte ich eigentlich für eine Wiederauflage des X-Serve im flachen 19-Zoll Gehäuse plädieren.

Aber da ist der Steinbrück dann doch das Maß der Dinge in 2013:
"Hätte hätte Fahradkette!"

Wer für ein Retina15er MacBook Pro bereit ist Geld in die Hand zu nehmen, sollte sich am Preisgefüge des MacPro nicht wirklich stören.
Einfach ansehen was ohne MwSt. auf 5 Jahre abgeschrieben als Kostenfaktor übrig bleibt.
Da wird es sicher genügend Interessenten geben und ich wünsche denen viel Spaß mit dem gerät!
http://www.youtube.com/watch?v=ggCODBIfWKY ..... Sagte der Vietkong: „Je suis Charlie."
Lexusdriver
Lexusdriver21.12.13 19:13
Mr BeOS
MarkInTosh
Na ja, ein Schnäppchenverkäufer zu sein, war noch nie der Anspruch seitens Apple.
Der Preis war zu erwarten und ist im Zusammenhang mit der Komponentenwahl sicher noch vertretbar.

http://shop.amd.com/us/All/Detail/WorkStation/LJ452AV-1?SearchTerms=firepro

" The D700 has exact spec matches to the FirePro W9000, AMD’s highest performing workstation class GPU. Notable specs for both the D700 & W9000 include:

2048 Stream Processors (texture mapping units/unified shaders)
384-bit memory bus width
264 GB/s memory bandwidth
6 GB Vram GDDR5"

Amazon has the FirePro W9000 at 3,158.USD <- NUR eine Grafikkarte!
D700 nur als Name für/bei Apple, gibt es sonst nicht,
D700 = W9000.

Wenn man das sieht sogar günstig!
someone21.12.13 19:22
Eigentlich kanns mir ja egal sein, bei uns werden eh fast nur noch Linux Rackserver mit zwei Sockel, mindestens 100 GB Ram und internem Raid gekauft.

Luxusdriver
Ist sicher wie bei Nvidia, da kosten die Quadro Karten auch ein zigfaches der Consumer/Gamer Karten, obwohl exakt der gleiche Chip drauf ist.
Da gehts immer nur um Support und zertifizierte Treiber fuer z.B. AutoCAD...
Hannes Gnad
Hannes Gnad21.12.13 19:30
MarkInTosh
Und nebenan brüllt (...)
Ist Dir nicht peinlich, was Du hier postet?
Rotweinaura21.12.13 20:16
Ein tolles Gerät. Ich wünschte nur Apple wäre nicht so unverschämt bei den CPU und Ramupgradepreisen. Ein anderes Wort als unverschämt fällt mir da leider nicht ein.
RonniRoyaL
RonniRoyaL21.12.13 20:19
Hm unsere 2010 Mac Pros hängen per Fibre Channel an unserem Server. Wie kriegt man die neuen Mac Pros da anständig angebunden, gibts sowas wie Thunderbolt auf FibreChannel Adapter?
Perlensucher21.12.13 20:30
Ja genau!! Die Kiste ist soo schlecht.
Hannes Gnad
Hannes Gnad21.12.13 20:57
RonniRoyaL
Hm unsere 2010 Mac Pros hängen per Fibre Channel an unserem Server. Wie kriegt man die neuen Mac Pros da anständig angebunden, gibts sowas wie Thunderbolt auf FibreChannel Adapter?
http://www.promise.com/storage/raid_series.aspx?region=en-global&m=1060&sub_m =sub_m_7&rsn1=40&rsn3=49

http://www.attotech.com/products/product.php?cat=16&scat=29&prod=100&sku=TLFC -1082-D00
Hannes Gnad
Hannes Gnad21.12.13 21:00
Rotweinaura
Ein tolles Gerät. Ich wünschte nur Apple wäre nicht so unverschämt bei den CPU und Ramupgradepreisen. Ein anderes Wort als unverschämt fällt mir da leider nicht ein.
http://eshop.macsales.com/shop/memory/Mac-Pro-Memory#1866-memory
Gerhard Uhlhorn21.12.13 21:00
MarkInTosh
[…] und kommen vor allem nicht mit so einem Amateur-OS, wie Mavericks, daher.
Hä? Das ist zurzeit das professionellste System was man für Geld kaufen kann!
Gerhard Uhlhorn21.12.13 21:05
Mr BeOS
Na ja, ein Schnäppchenverkäufer zu sein, war noch nie der Anspruch seitens Apple.
Doch, das kam schon durchaus vor. Wie war noch das Zitat mit dem Preis und dem Umbrella?
wurzelmac
wurzelmac21.12.13 21:09
Gerhard Uhlhorn
Hä? Das ist zurzeit das professionellste System was man für Geld kaufen kann!
Ja. Deswegen ist es gratis. Kostet nix. Unkaufbar.
People are strange, times have changed.
aa21.12.13 21:22
Was ist das für eine Logik? Linux und *BSD kann man dann auch nicht professionell nutzbar?

10.9 läuft für mich soweit gut. Und zum ersten mal ist Spaces wirklich nutzbar.
RonniRoyaL
RonniRoyaL21.12.13 21:28
Hannes Gnad
RonniRoyaL
Hm unsere 2010 Mac Pros hängen per Fibre Channel an unserem Server. Wie kriegt man die neuen Mac Pros da anständig angebunden, gibts sowas wie Thunderbolt auf FibreChannel Adapter?
http://www.promise.com/storage/raid_series.aspx?region=en-global&m=1060&sub_m =sub_m_7&rsn1=40&rsn3=49

http://www.attotech.com/products/product.php?cat=16&scat=29&prod=100&sku=TLFC -1082-D00

Ah sehr gut, danke für die Links.
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,6%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,6%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,0%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,7%
  • iPod14,4%
  • iPhone4,3%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,0%
  • Sonstiges1,1%
1235 Stimmen17.08.15 - 02.09.15
13662