Dienstag, 2. Juli 2013

Nachdem Samsung in Korea zusammen mit SK Telecom das erste LTE-Advanced-Smartphone und -Mobilfunknetz vorgestellt haben, gibt es nun Gerüchte, dass Apple hier bereits mit dem iPhone 5S nachziehen will. Demnach befinden sich Apple und SK Telecom in Gesprächen über den diesjährigen Verkaufsstart eines Smartphones mit LTE-A (LTE-Advanced). Im Vergleich zum relativ jungen LTE-Standard bietet LTE-A den vollen Funktionsumfang der 4G-Technik und erreicht im praktischen Einsatz eine Transferleistung von bis zu 150 Mbit pro Sekunde, wobei zukünftig auch noch höhere Geschwindigkeiten möglich sind.

Erst im Frühjahr hatte SK Telecom mit dem Aufbau des abwärtskompatiblen LTE-A-Netzes begonnen. Meist kann LTE-A durch eine Aktualisierung der Firmware in den LTE-Anlagen nachgerüstet werden. In Deutschland schweigen bislang die Mobilfunkbetreiber über Pläne zur Einführung von LTE-A. Die Netzausrüster Ericsson und Nokia-Siemens sind jedoch zuversichtlich, dass voraussichtlich noch in diesem Jahr LTE-A in Deutschland zur Verfügung stehen wird.

Sofern die Gerüchte zum iPhone 5S stimmen, würde Apple als einer der ersten Smartphone-Hersteller LTE-A unterstützen. Dies war nicht immer so. Bei der ersten iPhone-Generation hatte Apple beispielsweise auf UMTS verzichtet, um keine Abstriche bei der Akku-Laufzeit hinnehmen zu müssen. Ähnlich war Apple auch bei der Unterstützung von LTE vorgegangen. Hier können Nutzer erst mit dem iPhone 5 einen Großteil der LTE-Netze verwenden.

Nach Ansicht eines koreanischen Managers gibt es für Apple aber keinen Grund, auf die Integration von LTE-A zu verzichten. Hierbei wird wohl auf einen im Februar von Qualcomm vorgestellten Mobilfunk-Chip RF360 angespielt, der alle Mobilfunknetze von 2G bis 4G LTE-A unterstützt und einen reduzierte Leistungsaufnahme bieten soll. Mit dem Chip könnte Apple außerdem auf unterschiedliche iPhone-Modelle für GSM- und CDMA-Netze verzichten.
0
0
35

Kommentare

Lefteous02.07.13 09:43
Jetzt geht das Raten los. Welches Netz wird in Deutschland unterstützt? Mal schauen wie peinlich es diesmal wird.
zactech02.07.13 09:52
Solange die Telekom mein Datenvolumen auf 300MB limitiert ist mir LTE völlig egal. Dann wird es nur noch früher im Monat in den Schneckenmodus geschaltet
Dante Anita02.07.13 09:55
Ist LTE-A abwärtskompartibel? Hoffe doch, oder?
MarkInTosh02.07.13 09:59
Hui! Ein Feature, dass 0,00005% Relevanz für alle User hat.

Anstatt sich regelmäßig auf noch nicht normierteTechnologien zu konzentrieren (siehe auch AC-WLAN) und diese als unverzichtbares "Feature" zu promoten, sollte Apple erst einmal versuchen, bestehende Normen vollständig und fehrlerfrei zu unterstützen.
l-vizz
l-vizz02.07.13 10:00
Ich habe bei den Telekomikern zwar 1 GB im Vertrag. Aber auch da - was bringt mir LTE oder gar LTE-A wenn ich nach 10 Youtube Videos schon 300 MB weg habe. Irgendwie ist das alles nur halbgar mit den Tarifen. Ich zahle ja gerne 40 Euro (ohne Handy) im Monat. Aber dann bitte mit 5 GB oder mehr...
Wer bis zum Hals in Scheisse steckt sollte den Kopf nicht hängen lassen!
macbeutling02.07.13 10:03
ich wäre schon froh, wenn an meinem Heim-/Arbeitsplatz überhaupt LTE zu bekommen wäre.
Lebe hier in einer Lücke
Planung ist der Ersatz des Zufalls durch den Irrtum
subjore02.07.13 10:05
Ich habe schon vor einanhalb Jahren gesagt. LTE 2012, Ac WLAN 2013, LTE-A (4G) 2014. jetzt sollen sie sich gefälligst dran halten
Würde echt keinen Sinn machen jetzt schon LTE-A einzuführen.
Verbraucht noch mehr Strom als LTE und dieses Jahr kommt schon ac-wlan als neuer Stromfresser.
Wie viele IPhone 5 Nutzer nutzen schon LTE? Werden in Deutschland vielleicht 10 bis 25% sein.
schiggy1302.07.13 10:15
Dann aber bitte für alle Frequenzen...
Der Amateur sorgt sich um die richtige Ausrüstung, der Profi sorgt sich ums Geld und der Meister sorgt sich ums Licht.
ulanbator
ulanbator02.07.13 10:15
... wichtiger wäre mir, dass es robuster ist und der Akku viel länger hält....
MarkInTosh02.07.13 10:16
subjore
Verbraucht noch mehr Strom als LTE und dieses Jahr kommt schon ac-wlan als neuer Stromfresser.
Wie viele IPhone 5 Nutzer nutzen schon LTE? Werden in Deutschland vielleicht 10 bis 25% sein.

Ich denke, da bist Du deutlich zu optimistisch. Ich gehe davon aus, dass sich unter den iPhone 5-Usern die Zahl der LTE-Nujtzer im unteren einstelligen Prozentbereich bewegt. Grund: Mangelhafte Verfügbarkeit von LTE paart sich mit auf dem iPhone 5 eingeschränkten Frequenzbändern und irrwitzigen Preisaufschlägen seitens der Anbieter.

Selbst wenn die Platzhirschen Telekom und Vodafone LTE-A unterstützen würden: Wer bitte tut sich denn noch diese Gebühren an?
Memmnarch02.07.13 10:19
Die Batterie ist immer das Wichtigste.

Statt LTE sollten sie das schnellere Edge einführen.
maclex
maclex02.07.13 10:21
Solange die provider pro MB/oder LTE-Abo , so hinlangen , brauche ich auch kein LTE Advanced.

Auch wenn man alle LTE smartphones zusammenzählt kommt man da nicht über 10 % die das wirklich nutzen.
LampenImac,PMG5,iBook,MBP2007,MBP 2010,iPod2003,nano2007, iphone3,4,6+, 2APE, ipad2,ipadmini, AppleTV2,MagicMouse,AluTastatur
da_andy02.07.13 10:32
Bei unseren Daten(un)Tarifen brauchen wir kein LTE, macht ehe keinen Unterschied, ob ich dann nach 5 oder 7 Tagen das Datenvolumen erreicht habe.

LTE wird sich wohl noch lange nicht durchsetzen, weil es schlicht und ergreifend niemand schafft vernünftige Volumen mit passendem Preis anzubieten und so lange dies der Fall ist, verzichte ich komplett auf diese Technik. Ich gehe davon aus, dass es sicher noch 3-5 Jahre dauern wird, bis sich LTE hier in D lohnen wird.

Das war aber damals mit UMTS auch net soviel anders, es hat auch ziemlich lange gedauert, bis man es halbwegs nutzen konnte und die Volumentarifen sind aber bis heute noch ein Witz, gut bei den meisten Verträgen hat man ehe einfach 300-500MB mit drin, ob man sie nun nutz oder nicht spielt es keine Rolle. Wird sicher auch in ein paar Jahren mit LTE so sein, aber im Moment diese extra zu buchen, das lohnt sich so gut wie gar nicht.
cyberdyne
cyberdyne02.07.13 10:51
Das ist alles eine subjektive Betrachtung. Die max. Geschwindigkeit von LTE ist nicht der ausschlagegebende Teil. Ich surfe z.B., wie ein Großteil meine Freunde und Bekannten, mit LTE am iPhone 5. Die 100MBit sind uninteressant, aber die kurzen Verbindungen beim surfen sind um Längen schneller und verbrauchen auch deutlich weniger Akku. Das Gefühl beim Surfen ist schneller, der max. Download wird beim Surfen doch nie erreicht. Warum auch.
trigunas10802.07.13 11:00
Mir wäre es lieber wenn Apple alle in Deutschland verfügbaren LTE Frequenzen unterstützen würde. Bin oft auf dem Land unterwegs wo mein iPhone auf EDGE runterschaltet und damit ist selbst E-Mails checken die absolute Geduldsprobe.
BudSpencer02.07.13 11:05
So was von unnötig.
Wozu braucht man 150 Mbit/s am Smartphone?

Selbst die 7.2 Mbit/s von UMTS sind mehr als ausreichend.
BudSpencer02.07.13 11:08
cyberdyne
Das ist alles eine subjektive Betrachtung. Die max. Geschwindigkeit von LTE ist nicht der ausschlagegebende Teil. Ich surfe z.B., wie ein Großteil meine Freunde und Bekannten, mit LTE am iPhone 5. Die 100MBit sind uninteressant, aber die kurzen Verbindungen beim surfen sind um Längen schneller und verbrauchen auch deutlich weniger Akku. Das Gefühl beim Surfen ist schneller, der max. Download wird beim Surfen doch nie erreicht. Warum auch.

Niemals wirst du in der Innenstadt etc. einen Unterschied zwischen HDSPA und LTE merken, denkst du allen ernstes das so ein Funkmast unendlich Bandbreite hat? Rate mal wie viel Geräte sich gleichzeitig so einen Sende/Empfangmast teilen.
spicer02.07.13 11:57
trigunas108
Mir wäre es lieber wenn Apple alle in Deutschland verfügbaren LTE Frequenzen unterstützen würde. Bin oft auf dem Land unterwegs wo mein iPhone auf EDGE runterschaltet und damit ist selbst E-Mails checken die absolute Geduldsprobe.

Ich hoffe genau das auch. Ein Chip für alle Netze. Erst dann wird LTE für mich interessant.
thomas b.
thomas b.02.07.13 12:03
Zum surfen auf dem Smartphone reicht eine stabile 2 MBit Verbindung m.E. völlig aus. Benutzt man das Smartphone aber als Modem für den Laptop oder zum Download von großen Apps und Videos, darf die Verbindung gern deutlich schneller sein.
locoFlo
locoFlo02.07.13 12:07
Das größte Hindernis für ein schnelleres mobiles Netz sind die Provider:
Solange sich da nichts ändert kann Apple Standards einbauen wie sie wollen, es wird niemanden etwas nutzen weil es niemand nutzt.
Nobody dies as a virgin, life fucks us all. KC
Gerhard Uhlhorn02.07.13 14:55
Dante Anita
Ist LTE-A abwärtskompartibel? Hoffe doch, oder?
Wer lesen kann ist klar im Vorteil ( ):
Artikel
Erst im Frühjahr hatte SK Telecom mit dem Aufbau des abwärtskompatiblen LTE-A-Netzes begonnen.
(Fett von mir)
Gerhard Uhlhorn02.07.13 15:01
Memmnarch
Statt LTE sollten sie das schnellere Edge einführen.
Nein, dann lieber gleich das noch schnellere GPRS!
Gerhard Uhlhorn02.07.13 15:03
BudSpencer
Wozu braucht man 150 Mbit/s am Smartphone?
Vielleicht um ein Laptop daran anzuschließen?
Gerhard Uhlhorn02.07.13 15:06
BudSpencer
Niemals wirst du in der Innenstadt etc. einen Unterschied zwischen HDSPA und LTE merken, …
Oh doch, denn LTE hat viel geringere Latenzen, und das macht sich bei einigen Programmen sogar ganz erheblich bemerkbar! Das ist der Unterschied zwischen nicht benutzbar und gut laufend.
BudSpencer02.07.13 15:46
Gerhard Uhlhorn
BudSpencer
Wozu braucht man 150 Mbit/s am Smartphone?
Vielleicht um ein Laptop daran anzuschließen?

Um damit was zu machen?

Wenn wir in Finnland leben würden mit unbegrenzten Traffic, so würde ich dir sofort Recht geben, doch in Deutschland mit 1GB Flatrates, vergiss es, nicht mal der Rede wert.


Gerhard Uhlhorn
BudSpencer
Niemals wirst du in der Innenstadt etc. einen Unterschied zwischen HDSPA und LTE merken, …
Oh doch, denn LTE hat viel geringere Latenzen, und das macht sich bei einigen Programmen sogar ganz erheblich bemerkbar! Das ist der Unterschied zwischen nicht benutzbar und gut laufend.

Nenn mir welche, die mit UMTS nicht nutzbar, wohl aber mit LTE möglich.
Gerhard Uhlhorn02.07.13 15:55
BudSpencer
Nenn mir welche, die mit UMTS nicht nutzbar, wohl aber mit LTE möglich.
Topix und Monkey Office, wobei Monkey Office gerade noch so geht, ist aber unerträglich träge.
Gerhard Uhlhorn02.07.13 15:58
BudSpencer
Wenn wir in Finnland leben würden mit unbegrenzten Traffic, so würde ich dir sofort Recht geben, doch in Deutschland mit 1GB Flatrates, vergiss es, nicht mal der Rede wert.
Es gibt hier auch bezahlbare Tarife mit 70 GByte. So einer wurde mir neulich erst angeboten, ich glaube es war Vodafone.
BudSpencer02.07.13 16:08
Gerhard Uhlhorn
Topix und Monkey Office, wobei Monkey Office gerade noch so geht, ist aber unerträglich träge.

Ich verstehe nicht wozu du bei Datenbankabfragen, bzw. Rechnunsgwesen Latenzen unter 80ms brauchst?

Gerhard Uhlhorn
BudSpencer
Wenn wir in Finnland leben würden mit unbegrenzten Traffic, so würde ich dir sofort Recht geben, doch in Deutschland mit 1GB Flatrates, vergiss es, nicht mal der Rede wert.
Es gibt hier auch bezahlbare Tarife mit 70 GByte. So einer wurde mir neulich erst angeboten, ich glaube es war Vodafone.

Aber sicher nicht für Smartphones mit Sprachoptionen.
Das günstigste was ich gesehen habe waren 30GB für 40 Euro, aber ohne Sprachoptionen.
Gerhard Uhlhorn02.07.13 16:33
BudSpencer
Ich verstehe nicht wozu du bei Datenbankabfragen, bzw. Rechnunsgwesen Latenzen unter 80ms brauchst?
Dann probiere es selbst aus. Wenn Du Topix mobil einsetzt, und Du von unterwegs auf den Server zugreifen willst, dann sind alle Eingaben sehr träge. Jedes mal, wenn Du von einem Feld zum nächsten Feld gehst, dauert es viele Sekunden bevor Topix wieder reagiert. Damit kann man nicht arbeiten. Der Grund sind die Latenzen, weil Topix die Daten der Felder mit viel hin und her (Handschake) überträgt.

Von Monkey Office und dessen Server kannst Du Dir jeweils eine Demo herunterladen und es selbst ausprobieren. Monkey Office arbeitet dabei noch etwas schneller als Topix. Aber wirklich zügig arbeiten kann man ohne LTE oder WLAN auch dort nicht.
Das günstigste was ich gesehen habe waren 30GB für 40 Euro …
Günstig ist egal. Von mir aus darf es auch was kosten. Hauptsache es gibt das überhaupt!
Goog02.07.13 17:25
Da kann ich Gerhard Uhlhorn nur zustimmen. LTE ermöglicht massiv angenehmeres Arbeiten über den Mobilfunk. Auch einfaches Surfen fühlt sich wesentlich flüssiger an.

Leider gibt es hier in der Schweiz auch noch sehr viele weisse Flecken auf der LTE Abdeckungskarte. Zur Zeit sind jedoch die Bemühungen unser drei Provider sehr gross ihre Netze auszubauen.

Ich wünsche mir auch die Möglichkeit 2G zu deaktivieren.
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,5%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,6%
  • Klassischer Macintosh (68k)23,9%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,7%
  • iPod14,5%
  • iPhone4,3%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,0%
  • Sonstiges1,1%
1239 Stimmen17.08.15 - 03.09.15
1724