Dienstag, 7. Februar 2012

Seit Dezember kursieren Berichte, wonach Apple nicht nur für iOS-Geräte, sondern auch für den Mac Displays in Retina-Auflösung plant. So habe Apple vor, noch im zweiten Quartal des laufenden Jahres Notebooks mit erheblich höherer Pixeldichte auf den Markt zu bringen. Beim MacBook Pro soll die Auflösung beispielsweise auf 2880x1800 Pixel steigen. Intels Grafikchips der kommenden Prozessorbaureihe "Ivy Bridge" können Auflösungen von bis zu 4096x4096 wiedergeben, also noch erheblich mehr als die vermutete Steigerung beim MacBook Pro. In OS X 10.7.3 sind weitere Hinweise aufgetaucht, dass Apple an der Unterstützung solcher Displays arbeitet. So hat Apple weitere grafische Elemente des Systems entsprechend angepasst, um auch für hohe Auflösung geeignet zu sein. Natürlich ist dies keine direkte Bestätigung für Retina-Displays im Mac, da Apple schlicht und einfach auch Verbesserungen für die Bedienungshilfen vornehmen könnte. Allerdings arbeitet Apple bekanntlich am HiDPI-Modus, der bereits in Entwicklerversionen sogar für einzelne Programme auftauchte, dann jedoch wieder entfernt wurde.
Der HiDPI-Modus ist grundsätzlich so konzipiert wie für das Retina-iPhone. Apple arbeitet schon lange an auflösungsunabhängiger Darstellung und baute die Unterstützung mit jeder Version von Mac OS X weiter aus. Unter Lion wurde die Implementierung vereinfacht; die Lösung gleicht Apples Ansatz unter iOS, nämlich normale Auflösung oder Vergrößerung um Faktor 2. Die für Entwickler schwierig umzusetzenden Zwischenschritte mit Prozentwerten entfielen. Ein Blick auf Intels Prozessor-Roadmap zeigt, dass ab Ende März mit neuen Modellen des MacBook Pro zu rechnen ist. Es bestehen durchaus Chancen, dass Apple dann mit neuen Displays antritt und erstmals auch Retina-Auflösung im Mac verbaut. Vermutlich nicht in allen Konfigurationen, aber wohl zumindest als Ausstattungsoption oder bei den Spitzenmodellen.
0
0
26

Kommentare

Ikso
Ikso07.02.12 09:08
kann mir dann auch gleich eine neue Brille kaufen
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!
Wiesodas07.02.12 09:15
Brauchtest du die für die Umstellung beim iPhone auch?
Weiß nicht, was an dem Prinzip so schwer zu verstehen ist.
o.wunder
o.wunder07.02.12 09:17
Das mit der höheren Pixeldichte verstehen viele nicht. Sie denken das dann alles kleiner wird auf dem Display. Aber das ändert sich nix, sondern es wird nur schärfer (hoffentlich in allen Fällen).
RyanTedder
RyanTedder07.02.12 09:18
Wo bleiben die Leute die wieder rummeckern das man da keinen Unterschied sieht?

Es gibt auch noch Leute die nicht komplett sehbehindert sind

Ich würde mir allerdings auch ein besseres Kontrastverhältniss und eine bessere Besleuchtung der Displays wünschen, auch wenn diese bereits sehr gut ist.
vadderabraham07.02.12 09:20
Ist zwar schön - würde mich als neuerlichen MBP Käufer natürlich wurmen

Aber ich denke nicht das es dieses Jahr etwas wird. Immerhin müssten alle Entwickler ihre Apps anpassen und das ist, soweit ich weiß nirgends angesagt. Eine adhoc Umstellung ohne lange Vorlaufzwit wäre sinnlos, da viele Apps an einigen Stellen grauselig aussehen würden. Und wenn eiens Apple nicht will, dann ist es inkonsistenz im Look innerhalb der Apps.
Hannes Gnad
Hannes Gnad07.02.12 09:26
Immerhin müssten alle Entwickler ihre Apps anpassen
Nein, müssen Sie nicht. Alte Apps, die eingebaute feste Pixel-Grafiken verwenden, werden einfach in der Pixelzahl verdoppelt pro Richtung, wie bei iOS auch - das sieht zwar nicht immer optimal aus, funktioniert aber auf Anhieb.
Marcel Bresink07.02.12 09:41
Dass HiDPI nur in Entwicklerversionen drin ist und entfernt wurde, ist falsch. Nur die Option, HiDPI in einzelnen Programmen unabhängig von anderen Programmen einzuschalten, wurde wieder verworfen.

vadderabraham
Immerhin müssten alle Entwickler ihre Apps anpassen und das ist, soweit ich weiß nirgends angesagt. Eine adhoc Umstellung ohne lange Vorlaufzwit wäre sinnlos

Das hat Apple schon Anfang 2005 angesagt. Sind Dir 7 Jahre Vorlaufzeit genug?

eiPätt07.02.12 09:48
Habe mir vorgenommen mit dem Mac-Kauf bis zum Retina-Display zu warten. Wenn es schon im 2. Quartal so weit sein sollte wär das genial!! Ein Macbook Air 15" mit HiDPI wäre mein Traum-Rechner!
o.wunder
o.wunder07.02.12 09:52
Wieder ein Grund etwas zu warten mit dem nächsten MacBook Kauf: Retina Display und USB3.
Ok ich warte, Apple mach hin
Mein MacBook Late 2006 wartet dringend auf Ablösung.
eiPätt07.02.12 09:58
@ o.wunder

bei mir wartet auch ein Macbook 2006 auf Ersatz
Das bisher gebotene ist ja gerade mal doppelt so schnell, das Display nur etwas besser und der Speicherplatz in etwa gleich (Macbook Air 13"). Für die 5-6 Jahre, die verstrichen sind, ist mir das etwas zu wenig! Her mit den "richtig Neuen" Macs!
MKL07.02.12 10:03
@ eiPätt & o.wunder:
Bei mir auch
Mai 2006 - und mittlerweile ganz schön langsam...
Marcel Bresink07.02.12 10:12
Die ganzen Merkwürdigkeiten, die in Lion eingebaut sind, deuten eigentlich nicht auf einen Mac mit Retina-Display hin, sondern darauf, dass Apple eine gänzlich neue Produktreihe vorbereitet, die sich zwischen iPad und Mac befindet und auf der dann "OS X" (ohne "Mac") läuft.
diddom
diddom07.02.12 10:20
Wieder ein Grund etwas zu warten mit dem nächsten MacBook Kauf: Retina Display und USB3.
USB 3 wird nicht kommen. Apple setzt auf Thunderbolt.
Würden sie jetzt USB3 anbieten, wäre dies der Todesstoß für Thunderbolt als Schnittstelle.
Gerhard Uhlhorn07.02.12 10:54
USB 3 wird kommen, aber es hat niedrige Priorität bei Apple.
roca12307.02.12 11:04
USB 3 wird nicht kommen. Apple setzt auf Thunderbolt.
Würden sie jetzt USB3 anbieten, wäre dies der Todesstoß für Thunderbolt als Schnittstelle.

So ein Quatsch USB3 bedient ein ganz andere Zielgruppe und die beiden können gut miteinander leben.

Da Thunderbolt nur in die High-End PCs eingebaut wird, die Leute aber ihr iPhone/iPad mit immer größeren Speicher schnell füttern wollen kommt Apple um USB3 nicht herum.

Nicht zu vergessen Apples Wechsel von Firewire auf USB erst dadurch ist dem iPod der Durchbruch gelungen.
Ich kann mich noch gut an die vielen negativen Kommentare damals erinnern.
Pixelmeister07.02.12 11:13
HiDPI ist ja ganz nett aber viel wichtiger fände ich, dass die neuen MBP-Displays IPS-Panels werden. Die Blickwinkel-Abhängigkeit der jetzigen MBP-Displays nervt – vor allem, wenn im direkten Umfeld Geräte vorhanden sind, die mit IPS- (oder VA-) Panels ausgestattet sind (23-Zöller, iPad, IPhone, etc.).
dooyou
dooyou07.02.12 11:16
USB 3 ist fester Bestandteil von Ivy Bridge.
otof07.02.12 11:23
ich habe mir schon zwei lupen gekauft !!!
1x Apple immer Apple
MYTHOSmovado
MYTHOSmovado07.02.12 11:42
Quatsch, otof...o.wunder hat's um 9:17 Uhr doch schon erklärt!!

Lest ihr eigentlich auch über die Kommentare, oder wollt ihr nur euren Senf zum Beitrag abgeben?
Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wurde °°° Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann...
Megaseppl
Megaseppl07.02.12 12:07
Ich mag Senf. Mit Wurst. Nun hab ich Hunger. Mahlzeit
(wollte auch mal total offtopic posten)
Alex.S
Alex.S07.02.12 12:58
Mac Pro wir brauchen echte Computer mit OSX!
Not so good in German but I do know English and Spanish fluently. Warum ich es mit dem Deutsch überhaupt versuche? Weil ich in Deutschland arbeite! Lechón >:-]
Jupiter_LeVeaux
Jupiter_LeVeaux07.02.12 14:31
Grundsätzlich überlese ich Kristallkugel-News, aber dieses Thema ist sehr spannend.
Ergo wird mein 17er MBP nicht abgelöst und auch locker noch das sechste Jahr durchackern. Und läuft ... und läuft ...
fourtriplesix
fourtriplesix07.02.12 15:55
Dieser ganze Haufen Pixel muss auch angesteuert werden können. Bei Spielen wäre das der Grauen - insbesondere bei den mobilen Macs mit den schwachen Grafikkarten. Mir reicht 1680x1050 Pixel. Finde ich optimal!
Sag niemals nie!
tifonex07.02.12 16:12
Warum wird HiDPI eigentlich immer mit „auflösungsunabhängig” betitelt, und was hat Apple sei 10.4 stetig verbessert? Außer dass die echte Auflösungsunabhängigkeit durch Zwischenschritte weggefallen ist?
exi
exi07.02.12 16:43
Hat mal jemand hochgerechnet, wie die Auflösung auf dem iMac 27" dann wäre?
Marcel Bresink07.02.12 17:25
exi:
Die effektive Pixel-Auflösung auf einem aktuellen iMac 27" liegt nach Einschalten von HiDPI bei 1280x720.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,3%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,3%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,4%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,8%
  • iPod14,4%
  • iPhone4,3%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,1%
  • Sonstiges1,2%
1186 Stimmen17.08.15 - 30.08.15
1724