Freitag, 15. Februar 2013

Eine Woche nach Build 12D65 ist mit OS X 10.8.3 Mountain Lion Build 12D68 eine neue Entwicklerversion des nächsten größeren Updates für Mountain Lion erschienen. Erneut dokumentiert Apple keine bekannten Fehler und führt AirPlay
, AirPort, Game Center, Grafiktreiber sowie Safari weiterhin unter den besonders intensiv zu testenden Bereichen. Seit dem letzten Build ist bereits der Fehler behoben, dass bei der Eingabe einer bestimmten Zeichenkette nahezu jedes Programm abstürzte, in dem die von Apple gelieferten Data Detectors zur automatischen Formatierung zum Einsatz kamen. Im aktuellen Build fielen bislang hingegen noch keine Änderungen auf. Die erste Entwicklerversion von OS X 10.8.3 erschien bereits im November; Apple lässt sich diesmal viel Zeit mit dem Test des Updates und veröffentlichte verhältnismäßig viele Testversionen.
0
0
34

Kommentare

ExMacRabbitPro
ExMacRabbitPro15.02.13 11:24
Irgendwie habe ich so das Gefühl, als würde 10.8.3 das letzte größere Update für den Berglöwen werden....
"Every Gun That Is Made, Every Warship Launched, Every Rocket Fired, Signifies - In The Final Sense - A THEFT From Those Who Hunger And Are Not Fed, Those Who Are Cold And Are Not Clothed." - Dwight D. Eisenhower.
janknet15.02.13 11:26
Glaub ich auch!
Im Sommer wird dann 10.9 kommen.
nane
nane15.02.13 11:26
Das nächste Update ist dann 10.9
Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.
Forumposter15.02.13 11:31
Läuft doch gerade so gut... die 10.9 wird eh wieder langsamer. Menno.
ChristianLutz15.02.13 11:42
Hauptsache der BlueTinted Bug wird endlich behoben, aber Apple interessiert sich anscheinend nicht dafür!
Mibra15.02.13 12:10
Vielleicht schaffen sie es jetzt ja wirklich mal alle Bugs zu entfernen und in ein paar Jahren werden wir dann wieder sagen "wisst ihr noch wie gut 10.8 gelaufen ist"

Im großen und ganzen bin ich persönlich zumindest relativ zufrieden mit ML
Trotzki15.02.13 12:11
Bootzeiten (MBP mit 2GHz i7 und 5400er HDD), jeweils frisch aufgesetzt:

Snow Leopard 40 sek
Lion > 60 sek
Mountain Lion 1:15 min
10.9 - wahrscheinlich 1:30 min.

Was sagt uns das?
iPanel15.02.13 12:13
Trotzki
Bootzeiten (MBP mit 2GHz i7 und 5400er HDD), jeweils frisch aufgesetzt:

Snow Leopard 40 sek
Lion > 60 sek
Mountain Lion 1:15 min
10.9 - wahrscheinlich 1:30 min.

Was sagt uns das?

Das es Zeit für einen neuen Mac wird
drebaboe15.02.13 12:23
Trotzki
Bootzeiten (MBP mit 2GHz i7 und 5400er HDD), jeweils frisch aufgesetzt:

Snow Leopard 40 sek
Lion > 60 sek
Mountain Lion 1:15 min
10.9 - wahrscheinlich 1:30 min.

Was sagt uns das?
Denke mal über eine SSD nach. Ich habe eine in meinen MacPro eingebaut; obwohl der noch nicht über eine SATA III Schnittstelle verfügt, hier die Bootzeiten unter 10.8.2:
Mit "normaler" Festplatte: 75 Sek.; mit SSD: 35 Sek. (davon entfallen jeweils 11 Sek. auf die nicht kürzbare Zeit bis zum Gong (= Power-On-Self Test)
chicken15.02.13 12:53
Komisch mein iMac 27" bootet auch ohne SSD mit ML deutlich schneller als Lion, aber an die Startzeit von Snow Leo kommt er wirklich nicht ran.

Aber dafür ist ML für mich auch deutlich komfortabler als es noch SL war.
chicken15.02.13 12:54
10.8.3 habe ich gerade installiert und habe gefühlt sogar einen leichten Geschwindigkeitsgewinn. Aber mal schauen was mit dem Update jetzt noch an Baustellen existiert.
macbia
macbia15.02.13 12:55
Trotzki
Bootzeiten (MBP mit 2GHz i7 und 5400er HDD), jeweils frisch aufgesetzt:

Snow Leopard 40 sek
Lion > 60 sek
Mountain Lion 1:15 min
10.9 - wahrscheinlich 1:30 min.

Was sagt uns das?

Das du hier der Einzige mit diesem Problem bist.
i heart my 997
verstaerker
verstaerker15.02.13 12:57
was soll das sein?
ChristianLutz
Hauptsache der BlueTinted Bug wird endlich behoben, aber Apple interessiert sich anscheinend nicht dafür!
Trotzki15.02.13 13:00
macbia
Trotzki
Was sagt uns das?

Das du hier der Einzige mit diesem Problem bist.

Mir sagt das, dass du anscheinend nur ein iPhone oder iTV besitzt, von dieser Problematik absolut keine Ahnung hast, und trotzdem hier herumtrollst!
Trotzki15.02.13 13:02
iPanel
Das es Zeit für einen neuen Mac wird

So so, ein MBP mit 2GHz i7 und 5400er HDD ist also reif für die Mülltonne. Wahrscheinlich denkt die Apple Vertriebsabteilung wie du und lässt immer bessere Bremsen in OS X einbauen. Geplante Obsoleszenz nennt man das, glaube ich. Schön, dass man dafür sogar 17 Euro bezahlen darf.
faustocoppino
faustocoppino15.02.13 13:07
Auf meinem MBPR bootet ML in 14 Sekunden!
chicken15.02.13 13:11
Vielleicht nicht das ganze MBP aber die 5400er HDD kann ersetzt werden wenn es dir zu langsam ist.

Dazu kommt das es auf deinem Rechner eben langsamer bootet als auf anderen, was einen Rückschluss auf das Problem Jenseits der Software zulässt.

Hier startet ML schneller als Lion , bei vielen anderen auch - ergo: das "Problem" ist nicht pauschal da es nicht überall gleichermaßen Auftritt.
Deine verallgemeinernde Aussage das man dort Bremsen einbaut ist also genauso dämlich wie die scherzhafte Aussage das du nen neuen Mac kaufen "musst" .
*web*wusel*15.02.13 13:15
Also ich komme auf ca 40 Sek Bootzeit unter ml und iMac 21,5 kleinstes Modell 2011. im Vergleich zu Lion ein echter Fortschritt. Aber SL war noch zügiger keine Frage. Dafür möchte ich die icloud nicht mehr missen.
Chili Apple15.02.13 13:17
Die Obsoleszenz ist ein geplanter Verschleiß, bzw. eine Funktionseinstellung/Beeinträchtigung so wie ich es im kürzlich erschienen Akku Update postete ...

Bau dir ein FusionDrive, ich hab hier
MBP15" mid2010 i7 mit 1TB FusionDrive aus 256GB m4 Crucical und bestehender Seagate Momentus 750GB Hybrid.

System seit Leopard immer nur upgedated und derzeit 233 Programme installiert.

zu den Startzeiten kann ich nur schmunzeln

Hier meine https://www.dropbox.com/s/hltscjrdz31q589/osxstart.mov

Ich seh mein Rad nicht mehr

PS: einen Mac setzt man nicht neu auf
Forumposter15.02.13 13:18
Ich weiß ja nicht, wie oft ihr am Tag euer OS bootet...
Trotzki15.02.13 13:21
Es geht hier nicht um eure tollen Kisten mit SSD, sondern um Apples OS X Bootzeiten-Inflation. Window 7 und 8 werden immer schneller beim Booten, OS X wird von Release zu Release immer langsamer.
chicken15.02.13 13:21
Ich Boote wenn es ein Update verlangt, so wie bei der Installation von 10.8.3 eben notwendig - sonst gar nicht, wieso sollte ich auch?!
chicken15.02.13 13:23
Trotzki , das ist belegbar falsch bzw keine allgemein gültige Aussage!

Es ist aktuell wohl nur bei dir der fall, da sind wir wieder bei der HDD angekommen.
Chili Apple15.02.13 13:25
genau, welche WIN 8 Kiste aus 2010 mit von XP-Vista-WIN 7-WIN8 Updates auf SSD mit der Anzahl an installierten Programmen, bootet in der Zeit?


Das Problem was du meist ist eher das es scheinbar bei Apple keinen interessiert wie die alten Geräte mit HDD arbeiten ...
LoCal
LoCal15.02.13 13:27
Trotzki
Bootzeiten (MBP mit 2GHz i7 und 5400er HDD), jeweils frisch aufgesetzt:

Snow Leopard 40 sek
Lion > 60 sek
Mountain Lion 1:15 min
10.9 - wahrscheinlich 1:30 min.

Was sagt uns das?

Wage ich schwer zu bezweifeln. Mountain Lion bootet im allgemeinen schneller als die OS Xe vorher und besonders als Lion!

Aber andere Frage: Wie oft bootest Du deinen Mac? Zumindest ich bin es gewohnt den nur bei Updates oder wenn ich mal Bootcamp brauche neu zu booten.
Hannes Gnad
Hannes Gnad15.02.13 14:21
Trotzki
So so, ein MBP mit 2GHz i7 und 5400er HDD ist also reif für die Mülltonne. Wahrscheinlich denkt die Apple Vertriebsabteilung wie du und lässt immer bessere Bremsen in OS X einbauen. Geplante Obsoleszenz nennt man das, glaube ich.
Ich finde Verschwörungstheorien auch toll!
Hannes Gnad
Hannes Gnad15.02.13 14:22
Trotzki
OS X wird von Release zu Release immer langsamer.
Das ist nicht der Fall.
*web*wusel*15.02.13 14:23
Ich höre so oft das viele den Mac fast nicht ausschalten? Ist denn der Standby Stromverbrauch so niedrig, dass sich ein abschalten nicht lohnt oder ist es Bequemlichkeit?
florian197715.02.13 14:27
Mein Mac Boote in 8 Sekunden bis Safari offen ist.
Trotzki15.02.13 15:10
Hannes Gnad
Trotzki
OS X wird von Release zu Release immer langsamer.
Das ist nicht der Fall.

Belege? Komisch, dass so viele darüber klagen.....

florian1977
Mein Mac Boote in 8 Sekunden bis Safari offen ist.

Kann dein Mac Boot schwimmen?
Lern erst mal Deutsch, dann darfst du auch mit deinem SSD prahlen. In dieser Diskussion geht's nicht darum, wer den Längsten hat, oder die kürzeste Bootzeit. Es geht um die Verlängerung der Bootzeit bei gleicher Hardware von Release zu Release. Dass man seinen Mac selten bootet - auch darum geht's nicht.
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,6%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,8%
  • Klassischer Macintosh (68k)23,6%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,8%
  • iPod14,5%
  • iPhone4,4%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa4,9%
  • Sonstiges1,1%
1257 Stimmen17.08.15 - 04.09.15
13685