Einfache Lösung für iPod-Problem nach Aktualisierung auf iOS 4.2.1

Wer iOS 4.2.1 bereits auf sein Gerät installiert hat, kann danach unter Umständen seine Musik nicht mehr aufrufen. Demnach erkennt die iPod App manchmal nicht die weiterhin vorhandene Musik des Gerätes. Um das Problem zu beheben, gibt es einen relativ einfachen Trick, der unter anderem in den Apple Discussions erwähnt wird. Demnach muss zunächst die iPod App beendet werden. Danach wird das Gerät an einen Computer mit iTunes angeschlossen, wo auch die Musik aufgelistet ist. Nun gilt es, einen Musik-Titel des Gerätes in iTunes abzuspielen. Durch die Wiedergabe erfolgt indirekt dann eine Synchronisation zwischen iOS-Gerät und Computer. Nach Aufruf der iPod App erscheint schließlich auch wieder die Musik auf dem iOS-Gerät.

Weiterführende Links:

Kommentare

olli170523.11.10 08:52
ein einfacher Neustart des iphones hat's bei mir auch getan ...
zwobot23.11.10 08:54
Workaround, der inzwischen unverzichtbare Bestandteil auch von Apple Betriebssystemen.
MacAachen23.11.10 09:04
its not a bug its a feature... es wird immer schlimmer bei Apple
Andik
Andik23.11.10 09:12
Hab mich auch erst geärgert, aber nach einer erneuten Synchronisation, die übrigens ganz schnell von statten ging, waren wieder alle Titel verfügbar.
Also nicht gleich weinen...
jensche23.11.10 09:13
mir lädt der Akku nicht beim ipad.
MacAachen23.11.10 09:14
@Andik: Klar, aber diese ständigen Berichte, wie man Probleme beseitigen kann nervt trotzdem, warum wird so was nicht vorher richtig geprüft...
autoexec.mac
autoexec.mac23.11.10 09:18
Wer bitteschön hört noch Musik auf seinem iPod?
Dafür ist der doch gar nicht mehr gebaut!
diddom
diddom23.11.10 09:21
ich musste noch mal das iphone syncen und dann waren die Inhalte wieder da...
ulanbator
ulanbator23.11.10 09:38
Die Geräte von Apple mit den dauernden Updates werden immer wackliger.... der Software-Update wird zum russischen Roulette.....
kaizen23.11.10 09:40
Einfacher sync reicht auch.
Das Leben ist wie ein Brot. Irgendwann wird es hart.
AtlanVIII
AtlanVIII23.11.10 09:47
also bei mir lief alles glatt

ich nenn das schon meckern auf sehr hohem niveau wenn ein problem das ein einfacher sync behebt schon schlimm genug is das es auf news seiten erscheint
mdopp23.11.10 09:55
Was macht man denn, wenn der Mac für eine Synchronisation nicht zur Verfügung steht ?
Mein MacPro ist seit mehr als vier Wochen bei Gravis in Karlsruhe zur Reparatur.

Neustart hat nicht geholfen. Mein iPhone und auch das iPad zeigen keine Titel mehr an, obwohl der Speicher belegt ist und die Anzahl der Titel bei EinstellungenAllgemeinesInfo korrekt erscheint...
M.G.Equinox23.11.10 09:59
Man bin ich froh das es funtkioniert hat. Bei mir war auch die Musik weg und ich kann mein iPod Touch nicht mehr Syncen mit iTunes 9. Mit iOS 4.1 ging es noch. Habe leider nur Tiger und da gibt's kein iTunes 10 mehr und deshalb Lade ich die iOS Updates mit ner Alten XP Büchse und Stelle dann von einem Backup von meinem G4 Mac wieder her. Das geht aber nicht mehr. Habe es garnicht mit bekommen erst. Habe mich gewundert das beim Update mit einem Fremditunes nicht meine Daten gelöscht wurden und habe hinterher gesehen das ich an meinem nicht mehr syncen kann der iPod wird nicht mal mehr erkannt. War also geschockt das meine Musik trotz das sie drauf ist nicht geht. Aber mit dem Trick funktioniert es. Jetzt heist es nur noch auf die neuen MacBook Pros zu warten und dann endlich umziehen.
Alter Spruch finde ihn aber trotzdem Klasse: Windows Nutzer Wissen nicht, warum es nicht funktioniert. Linux Nutzer wollen Wissen, warum es nicht funktioniert. Mac Nutzer wollen nicht Wissen, warum es funktioniert.
M.G.Equinox23.11.10 10:03
@mdopp

Ich habe mein iPod einfach mit einem Fremditunes verbunden. Mein Arbeitsrechner in dem iTunes ist nicht mal Musik gespeichert. Seit iTunes 10 geht es, dass man auch Lieder von iPods und iPhones etc Musik abspielen kann auch wenn sie nicht zu dem iTunes gehören. Der beschriebene Trick hat funktioniert brauchst irgend ein Rechner mit iTunes 10 drauf.
Alter Spruch finde ihn aber trotzdem Klasse: Windows Nutzer Wissen nicht, warum es nicht funktioniert. Linux Nutzer wollen Wissen, warum es nicht funktioniert. Mac Nutzer wollen nicht Wissen, warum es funktioniert.
mac-liebhaber23.11.10 10:40
Einfach das iPhone neu starten und dann ist die Musik wieder da!
mdopp23.11.10 11:40
@M.G.Equinox:
Danke - der Tipp mit iTunes 10.1 hat's gebracht! Jetzt sind alle Titel wieder da.
Neustart hatte ich vorher schon probiert - ohne Erfolg.
superflo
superflo23.11.10 11:51
Ich hatte sowieso auf 10.1 upgedatet, update (3gs) auf 4.2.1 völlig problemlos. Musik weg, diesen Ratschlag hier befolgt, Musik da. Alles gut... ja mei, nobody is perfect.
Jürgen Kühnel
Jürgen Kühnel23.11.10 12:04
So langsam macht Apple den Typen von M$ Konkurrenz, zumindest was die Wackeligkeit der Software Updates anbelangt!
Hatte neulich 10.6.5 gewagt zu installieren, das endete mit einer kompletten Katastrophe!
Da half auch kein Widerherstellen von Time Machine, weil unten drin irgendetwas zerschossen war (Datum auf 2000 zurückgesetzt, kein Netzwerk mehr). Ich musste mit der CD starten, alles platt machen, SnowLeopard neu installieren, dann erst vom TM Laufwerk die Daten holen. War ein Sonntag Nachmittag futsch, mal eben so.
Danke APPLE! Super!
mdopp23.11.10 12:16
@Jürgen Kühnel:
Reset vom Datum und fehlendes Netzwerk ist mir auch schon ein paar Mal passiert, aber auch schon mit OS 10.5.8.
Hat wohl was mit Ruhezustand und Spannungsausfall zu tun.
Wie auch immer: Bei mir hat es bisher ausgereicht, das Netzwerkpasswort einmal neu einzugeben. Kurz darauf synchronisiert sich auch die Uhr per Apple Time Server (notfalls bei den Systemeinstellungen im Bereich Datum und Uhrzeit nachhelfen).
Und das war's dann.
Das Betriebssystem musste ich deshalb noch nie neu aufspielen.
10.6.5 läuft hier auf drei Rechnern (MacBook, MacBookPro und iMac) ganz zuverlässig.
Hannes Gnad
Hannes Gnad23.11.10 12:25
@Jürgen Kühnel: Wenn ein Mac bei einem Mac OS X-Update auseinander fällt, hat der Mac (fast) immer eine Vorschädigung (z.B. defekte Platte, unpassende Third-Party-Software, Hacks, defekte Config-Dateien), die dann zu Tage treten bzw. ihre ganze Schlechtheit ausspielen. Meine Erfahrung ist, daß man dann weniger auf Apple schimpfen sollte, sondern als der verantwortliche Admin demütig und nachdenklich in sich gehen sollte, und ergründen, gegen welche der "Best Practise"-Regeln man verstoßen und dadurch den Unfall verursacht hat.
zalf
zalf23.11.10 16:50
was ist denn die iPod app?
Cupertimo23.11.10 19:16
Sogar N-TV verlinkt auf diesen MTN-Artikel!
http://www.n-tv.de/technik/iOS-4-2-macht-Probleme-article198 8461.html2
Marcus.Kabele24.11.10 15:51
Tipp: Updaten - Neustarten - nochmals Synchronisieren
Mein Bericht:
Ich habe eine iPad upgedated. Video war leer, nur eine kryptische Meldung über Synchronisation. Ein Restart des iPad hat nicht geholfen.
Der iPad wurde nochmal synchronisiert, nachher waren allen Medien-Daten wieder zurück.
Im iTunes wurden keine Medien, keine Musik abgespielt.
iTunes auf diesem Mac war für die Musik und Video dieses iPad gar nicht aktiviert. Der iPad hat weder Musik noch Video synchronisiert. Trotzdem waren die Daten zurück. Diese Synchronisation hat nur Sekunden gedauert und war trotzdem erfolgreich.
Zweite Beobachtung:
Das Fotos-App des iPad ist gleich nach dem Update hängengeblieben. Nach einem Restart des iPad war das Problem verschwunden.

Marcus
ClubiPhone.at

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen