Ein Jahr nach dem Tod von Steve Jobs | News | MacTechNews.de


Alle Neuerungen des iPhone-/Apple Watch-Events vom 9. September

Freitag, 5. Oktober 2012

Ein Jahr nach dem Tod von Steve Jobs

Bild zur News "Ein Jahr nach dem Tod von Steve Jobs"
Nun ist es ein Jahr her, dass die Nachricht von Steve Jobs Tod um die Welt ging. Der Apple-Mitbegründer und langjährige CEO verlor einen Tag nach der Vorstellung des iPhone 4S dann doch letztendlich den Kampf gegen den Krebs und dessen Spätfolgen. Erst zwei Monate vor seinem Tod gab Steve Jobs den Posten als CEO an Tim Cook ab, als er seinen Verpflichtungen für das Unternehmen nicht mehr nachkommen konnte. Nach seiner Rückkehr zu Apple verwandelte Steve Jobs das Unternehmen in einen innovativen Computerhersteller, der bald neue Märkte in Angriff nahm. Feierte Apple zunächst mit dem iMac wieder Erfolge, konnte man einige Jahre darauf mit dem iPod und iTunes dies noch steigern und prägte die Entwicklungsrichtung der Computer- und Musikindustrie. Mit dem iPhone wurde schließlich auch der Markt für Mobiltelefone umgewälzt, während das iPad einen ersten Blick auf die Post-PC-Ära freigibt. Angesichts dieser Verdienste zeigte man sich vielerorts erschüttert vom Tod Steve Jobs. Für Apple als Unternehmen begann neben der Trauer auch die Phase der Selbstfindung, denn Steve Jobs machte zu Lebzeiten deutlich, dass in keinem Fall der Frage nachgegangen werden darf, was er machen würde.
0
0
0
46

Kommentare

Spatenheimer2
Weiß noch genau wie ich das am 05.10. nachmittags im Radio gehört habe.
„No dynamite, chainsaws or shotguns.“
nd70
Zerkratzte iPhones, fehlerhafte Karten, keine echten Innovationen... Kein One-More-Thing...

Mit Steve Jobs hätte es so etwas nicht gegeben!

Der Niedergang von Apple hat bereits begonnen. Schade.
Hannes Gnad
nd70
Zerkratzte iPhones, fehlerhafte Karten, keine echten Innovationen... Kein One-More-Thing...

Mit Steve Jobs hätte es so etwas nicht gegeben!

Der Niedergang von Apple hat bereits begonnen. Schade.
Und wieder mal 100%iger nd70-Quatsch! Einfach nur grob doof! Zum Todestag zudem geschmacklos.
Lefteous
How I wish, how I wish you were here
Tiger
So ein Quatsch. Auch zu Jobs' Zeiten gab es genug Pannen und Flops.
Zum Beispiel die ersten iPod nano welche schon beim ansehen zerkratzten, oder "Antennagate" beim iPhone 4,...

Es gibt genau die gleichen Probleme wie damals schon, nur wird jetzt mehr darüber diskutiert weil es weniger eingefleischte Apple Fans gibt sondern viele User aus dem PC-Lager kommen und diese sehen weniger über Probleme hinweg. Und Apple steht mehr im Rampenlicht.

Jobs war auch nur ein Mensch. Um ihn ist es nicht mehr oder weniger schade als um andere die jeden Tag sterben.
nd70
Hannes Gnad
Und wieder mal 100%iger nd70-Quatsch! Einfach nur grob doof! Zum Todestag zudem geschmacklos.

Ich schrieb "Schade".

Und ob das Quatsch ist, werden wir alle noch sehen...
valcoholic
Hannes Gnad
Zum Todestag zudem geschmacklos.

stimmt vollkommen. solche meldungen sind hier fehl am platz.
buran63
Mir fehlt Steve Jobs, bei jeder Keynote und sein ''One More Thing''
Wie sagte er, Apple hat noch seine besten Jahre vor sich und ich denke auch, dass er genug an Ideen zurück gelassen hat und Apple sich seiner auch bewusst ist.
Möge Steve Jobs in Frieden ruhen.
„Stille und Schweigen sind nicht Ausdruck der Missachtung des Wortes, sondern ganz im Gegenteil Zeugnisse seiner hohen Wertschätzung.
music-anderson
nd70


Und ob das Quatsch ist, werden wir alle noch sehen...

Wie lange kennst Du Apple? Sicherlich nicht lange genug oder? fehler gab es genug bei Apple auch unter Steve Jobs! Er hat aus Fehler lernen müsse, wie auch alle anderen Menschen. Nicht umsonnst hatte man ihn bei Apple entlassen. Aber er hat sich entwickelt, und das hat Apple gemerkt. Daher übernahm man auch NextStep, denn hier hatte Steve Jobs etwas, was Apple gesucht hatte. Erst als er 1997 zurück zu Apple zurückgekehrt war, war er so weit Apple in die richtige Richtung schicken zu können. Der Cube, war nicht gerade ein Erfolg. Das erste iPhone, war auch nicht gerade der Burner. Die erste Version Mac OS X, war für viele User der Horror. Aber es gab vieles mehr. Menschen machen nun mal Fehler
„Wenn Du nicht weisst was man Dir will, was willst n Du
roca123
zum glück muss er nicht erleben, was apple momentan alles versaut
filitheyo
roca123
zum glück muss er nicht erleben, was apple momentan alles versaut

Wie soll man das verstehen?
valcoholic
wäre schön wenn man aufhören würde in solchen threads alles auf die firma umzumünzen. da ist ein mensch gestorben, verflucht nochmal. schon klar dass man den nur im firmenkontext kennt, aber vielleicht kann man ja den denker in ihm sehen und nicht die firma, die er geführt hat. und schon gar nicht, was vermeintlich alles den bach runter geht seit er tot ist. dafür gibt es ausreichend threads.
Hannes Gnad
roca123
zum glück muss er nicht erleben, was apple momentan alles versaut
Noch so'n Quatsch.
iMan (iMensch)
valcoholic
Hannes Gnad
Zum Todestag zudem geschmacklos.

stimmt vollkommen. solche meldungen sind hier fehl am platz.

Du darfst also alles bestimmen.
„Ich glaube, eines Tages werde ich als Apple CEO die Welt regieren.“
Bodo_von_Greif
... and thanks for all those gadgets.

PS: Die Jobs Biographie vom Isaacson ist übrigens absolut lesenswert.
„[x] nail here for new monitor“
Apfelfrank
R.I.P. Steve
„Think different
Mia
Das Jobs nicht mehr da ist merkt man. Die Keynotes sind langweiliger geworden!

Ändert aber nichts an der Tatsache daß das Produktportfolio sehr gut ist!
Das Retina Book ist eine Wucht! Finde das iPhone 5 ebenso stark!
lenn1
Das ist schon 1 Jahr her ?!
Bart S.
Naja, mit dem iPhone wurde wirklich der Markt für Mobiltelefone umgewälzt. Das muss man Jobs lassen.
Aber das iPad ist nach wie vor eher Spielerei, wenn man es mal mit richtigen Computern vergleicht.
„Please take care of our planet. It's the only one with chocolate.“
Jordon
Naja nachdem der Guru jetzt schon ein Jahr tod ist kann man schon feststellen das sich Apple immer mehr zum "normalen" Hersteller wie Sony entwickelt hat. War aber auch so gewollt von Jobs.

Der letzte "WOW" bzw "One More Thing" Effect ist in der Tat schon lange her...
Charmaquest
Die Apple-Homepage startet heute mit einem kleinen Film über Steve Jobs, im Anschluss dann ein kurzes Statement von Tim Cook.
„"I've got a fever, and the only prescription is more cowbell!" - Bruce Dickinson“
mostwanted
Mensch, so schnell ging das Jahr vorbei. Ich weiss noch wie ich das MacBook öffnete und auf einmal das Foto von Steve auf der Apple Seite war. Sehr traurig und ja, ich habe geheult....
Eventus
Ich bin Atheist, aber für Steve hoffe ich, dass es einen Himmel gibt.
„Fasse dich kurz!“
Joerg271
Ich muss gestehen, das ich ein PC Mensch bin....
Ich bin damit aufgewachsen und arbeite noch immer mit einem PC.

Aber ich muss sagen, das mich immer Apple und Steve Jobs interessiert haben und ich finde es beeindruckend was Steve Jobs aus seinem leider kurzem Leben alles gemacht hat.

Er hatte zwei Persönlichkeiten....einmal war er ein Mensch wie Du und ich und zum anderen ein Visionär der Apple zu dem gemacht hat, was es heute ist.

Auch interessant mit zu verfolgen, als er Apple wieder übernommen und seine Ideen ausgebaut hat, Apple wieder erfolgreich zu machen.

Ich verwende jetzt seit gute 19 Jahren immer nur PC's und habe immer mit verfolgt wie sich Windows/PC und Apple User sich bekriegt haben was besser ist und was nicht.

Teils hatte ich immer ein leichtes Schmunzeln im Gesicht und teils fand ich vieles extrem.


Wie Steve Jobs als Mensch war, kann keiner wissen....
Klar kann man Dokus schauen, Bücher lesen usw. aber der eigentliche Mensch Steve Jobs kannte keiner und das einzige was man weiß, das er eine Aura ausgestrahlt hatte, egal wo er auf getreten ist, die jeder mochte und einen fasziniert hat.

Nicht umsonst hat es jeder genossen, wenn er auf einer Veranstaltung auf getreten ist und jeder es verfolgt hat....

Vor einem Jahr ist diese Aura leider erloschen, aber die Seele ist weiterhin da.
Denn Steve Jobs ist nicht der Mac, iPhone, iPad usw., sondern die Marke "Apple".

Wenn ich an die Zeit 1993 denke, wo ich meinen ersten PC gekauft habe, weiß ich, das es nur zwei Männer gibt, die das alles zustande gebracht haben, was uns das Leben teils erleichtert.... Das wäre Steve Jobs und Bill Gates.

Zwei Männer, die klein angefangen haben und mit einer Idee die Welt veränderte.

Ich persönlich bin traurig, das so ein Mann zufrüh stirb, da er noch bestimmt viele Ideen hatte, aber um es etwas ironisch zu schreiben....

Steve Jobs hat wieder etwas vollbracht, was andere noch nicht geschafft hat.
Er hat dem lieben Gott und dessen Engeln bestimmt schon einen iPad oder Mac angeboten....;-)

Zudem möchte ich allen hier sagen, das ich es traurig finde, wie man sich über Gebrauchsgegenstände so streiten kann.

Ich habe einige PC's gehabt, Handys usw. Und die waren auch nicht alle immer in Ordnung und das wird mit den Appleprodukten auch sein.....aber das sagt nichts aus über den Menschen und Visionär Steve Jobs aus.

Gruß Jörg
ilig
Jörg
Der beste Kommentar, den ich bisher zu diesem Thema gelesen habe.
Chapeau!
Aronnax
Joerg271
Wenn ich an die Zeit 1993 denke, wo ich meinen ersten PC gekauft habe, weiß ich, das es nur zwei Männer gibt, die das alles zustande gebracht haben, was uns das Leben teils erleichtert.... Das wäre Steve Jobs und Bill Gates.
Woher kommt nur dieser Hang zur Heldenverehrung? Als ob nur diese beiden daran gearbeitet hätten. Hätten sie nicht gelebt, würden wir hier großartig anders mit Computer-Gedöns umgeben sein ... nöö, sehr wahrscheinlich nicht bzw. es gab wahrlich deutlich mehr und viele die ihre Position übernommen hätten
Aronnax
Joerg271
Er hat dem lieben Gott und dessen Engeln bestimmt schon einen iPad oder Mac angeboten....;-)

Gott verdammt, und da soll noch jemand sagen das nur religiöse Fundamentalisten absolute Spinner sind bzw. warum sollte er dort weiter über diesen dümmlichen Techno-Kram nachdenken, wenn er z.B. seine 72 Jungfrauen nageln könnte. Oder, je nach religiöser Auslegung natürlich ...
Aronnax
Joerg271
Er hat dem lieben Gott und dessen Engeln bestimmt schon einen iPad oder Mac angeboten....;-)
Nebenbei, bekommt er den bestimmt nicht zu sehen, denn den lieben Gott interessiert wohl eher, wie er seine monetären Träume verwirklicht hat. Wenn überhaupt, steckt er nun in einer Hölle, die den Foxconn Fabriken nachgebildet wurde
Wiesodas
Aronnax
Jedem seine Meinung, aber den Bullshit den du hier ablässt kannst du dir eigentlich echt sparen!
Aronnax
Wiesodas
Aronnax
Jedem seine Meinung, aber den Bullshit den du hier ablässt kannst du dir eigentlich echt sparen!
Mal überlegen ... jaaa ... durchaus .... will aber nicht ... sonst noch Anmerkungen?
macbia
Aronnax
sonst noch Anmerkungen?

„i heart my 997“
nd70
Hannes Gnad
Noch so'n Quatsch.

Hannes, wir wissen doch inzwischen, was für dich Quatsch ist und was nicht.

Trotzdem sage ich und andere hier unsere Meinung.

Ich benutze Apple Produkte seit mehr als 10 Jahren, ich bin kein Fanboy, und ich bin nicht derartig betriebsblind, dass ich nicht KRITISCH bin gegenüber Apple und seinen Produkten.

Ich find manche Hurra-Posts von einigen hier einfach lächerlich, wie zb:
Er hat dem lieben Gott und dessen Engeln bestimmt schon einen iPad oder Mac angeboten....;-)
nd70
Bodo_von_Greif
Die Jobs Biographie vom Isaacson ist übrigens absolut lesenswert.

Richtig, aber viele hier haben die anscheinend nicht gelesen, denn Steve hatte auch 'ne Menge negativer Seiten, siehe die Biographie. Ich möchte nicht wissen, wie viele er mit seiner Art in den Wahnsinn getrieben hat.
Eventus
Aronnax
Meinst du nicht, dass du manchmal übertreibst? Ich verstehe ja, dass du provozieren willst und das finde ich sogar teilweise gut und/oder lustig, aber wenn du so übertreibst, wirds geschmacklos und unüberlegt. Du kannst dir ja auch an Romney/Obama ein Beispiel nehmen, wie man hart, aber fair miteinander streitet.
„Fasse dich kurz!“
Aronnax
@Eventus
Kommt immer mal wieder vor

"Romney/Obama ... fair miteinander streitet."
Das ist jetzt aber nun eine sehr unüberlegte Anmerkung. Wenn sie sich gegenüberstehen, ja dann .. sicher doch. Aber bedenke ebenso die Wahlkampfspots. Davon bin ich ja noch sehr, sehr weit entfernt. Oder darf/soll ich mir diese nun zum Vorbild nehmen ... ach nöö, zu ekelig
Bart S.
Jobs hat später auch unter Selbstüberschätzung gelitten. Wie eigentlich alle, die es in der IT Branche zu etwas gebracht haben.
„Please take care of our planet. It's the only one with chocolate.“
Eventus
@Aronnax
Ja, die Wahlspots sind in der Tat nicht das, was ich als Beispiel für Fairness meinte, sondern die Debatte vorletzte Nacht.

So until next time… Good fight, good night.
„Fasse dich kurz!“
dannyinabox
Na ja, könnte man den Mann nicht einfach mal in Ruhe lassen? Ist irgendwie seltsam das man SJ immer wieder hervorkramen muss.
Apfelbutz
dannyinabox
Na ja, könnte man den Mann nicht einfach mal in Ruhe lassen? Ist irgendwie seltsam das man SJ immer wieder hervorkramen muss.

Das ist wie mit Jesus.
„Kriegsmüde – das ist das dümmste von allen Worten, die die Zeit hat. Kriegsmüde sein, das heißt müde sein des Mordes, müde des Raubes, müde der Lüge, müde d ...“
ilig
Aronnax
Was benutzt Du eigentlich zum Denken?
Aronnax
ilig
Aronnax
Was benutzt Du eigentlich zum Denken?
Was für eine dumme Frage, das Ding zwischen den Beinen natürlich - wie alle Männer ebenso
Apfelbutz
ilig
Aronnax
Was benutzt Du eigentlich zum Denken?
einfach ignorieren.
„Kriegsmüde – das ist das dümmste von allen Worten, die die Zeit hat. Kriegsmüde sein, das heißt müde sein des Mordes, müde des Raubes, müde der Lüge, müde d ...“
Aronnax
ilig
Aronnax
Was benutzt Du eigentlich zum Denken?
Übrigens, worüber genau regt ihr euch denn auf? Als ob z.B. sich ein übernatürliches Wesen für Computer-Gedönes interessieren würde. Soll er dafür in einen angeblichen Himmel?
Geht "ihm" ja wohl sicher so etwas von am Arsch vorbei, dass er sich schlicht einen Dreck darum kümmert. Wie diese Dinger produziert wurden, ja, das könnte "ihm" allerdings schon deutlich mehr interessieren - also wie sich Steve J. um seine Mitmenschen "kümmerte".
Oder gab es sonst noch von mir "pietätloses" Gerede, weshalb sich der Eine oder Andere empören wollte?
music-anderson
Aronnax

Übrigens, worüber genau regt ihr euch denn auf?

Hoffe ja, Du bist zuhause auch nicht so
„Wenn Du nicht weisst was man Dir will, was willst n Du

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Macoun 2014 (0)
27.09.14 - 28.09.14, ganztägig
AppleTalk Nürnberg (0)
01.10.14 19:00 Uhr
IT-Security-Messe it-sa (Nürnberg) (0)
07.10.14 - 09.10.14, ganztägig
Macintisch Würzburg (0)
08.10.14 19:00 Uhr
Mac-Treff München (0)
08.10.14 19:00 Uhr
Apple-Treff Hamburg (0)
11.10.14 18:00 Uhr
VMworld 2014 Europe, Barcelona (0)
14.10.14 - 16.10.14, ganztägig

Wie sind Ihre ersten Erfahrungen mit iOS 8?

  • Alles läuft bestens, ich bemerke deutliche Verbesserungen15,5%
  • Alles läuft bestens, ich bemerke geringfügige Verbesserungen31,7%
  • Keine Probleme, aber auch keine spürbaren Verbesserungen27,1%
  • Bin eher nicht so überzeugt8,7%
  • Bin unzufrieden mit iOS 83,6%
  • Ich kann/will nicht auf iOS 8 umsteigen13,5%
698 Stimmen18.09.14 - 23.09.14
7871