Mittwoch, 12. Juni 2013

Wie aus der von Apple bereitgestellten Entwickler-Dokumentation zu iOS 7 hervorgeht, gibt es Pläne für offizielle iOS-optimierte Spiele-Controller, die auf eine allgemeine Lösung hinweisen. So bietet Apple für Hardware-Hersteller ein entsprechendes "Made for iDevice"-Programm an, mit dem Spiele-Controller lizenziert werden können. Bislang spart Apple noch mit Details zu dem Konzept und beschreibt im Wesentlichen nur die Möglichkeiten der Controller-Gestaltung. Neben den obligatorischen ABXY-Tasten sowie einer Back-Taste verfügen die Controller noch über bis zu vier Schultertasten und analoge Joysticks.

Apple unterscheidet Controller anhand der Integration des iOS-Gerätes. Eigenständige Spiele-Controller, die kabellos mit dem iOS-Gerät verbunden sind, folgen eher dem klassischen Konzept und würden sich theoretisch auch für das Apple TV eignen. Darüber hinaus gibt es auch Dock-Controller, die das iOS-Gerät wie bei einer Schutzhülle aufnehmen und an den Seiten die Controller-Funktionen bereitstellen. Diese Lösungen würden mit mobilen Spiele-Konsolen von Nintendo und Sony konkurrieren.

Bild von data.mactechnews.de
Weitere konkrete Informationen gibt es noch nicht, doch wird Apple sehr wahrscheinlich nicht nur die Hardware spezifizieren, sondern auch die nötigen Software-Schnittstellen bereitstellen. Damit können Entwickler für Spiele-Apps einheitlich auf unterschiedliche Spiele-Controller zugreifen, ohne wie bisher spezielle Anpassungen vornehmen zu müssen.
0
0
5

Zwei Monate Yosemite - Ihr Urteil?

  • Bin sehr zufrieden31,6%
  • Bin zufrieden31,7%
  • Eher zufrieden12,5%
  • Bin gespaltener Meinung11,6%
  • Eher unzufrieden5,1%
  • Unzufrieden3,6%
  • Bin entsetzt von Yosemite3,9%
769 Stimmen11.12.14 - 18.12.14
9694