Mittwoch, 2. Januar 2013

Ersten Marktstudien zufolge verzeichnet das seit Herbst angebotene Windows 8 zwar höhere Verkaufszahlen als Windows 7, die Verbreitung vollzieht sich dennoch zögerlicher. Die auf Grundlage von Serverstatistiken zahlreicher weltweit vertretener Internetangebote errechneten Netzmarktanteile für den abgelaufenen Monat Dezember liegen vor; und sehen Windows 8 trotz 40 Millionen verkaufter Lizenzen bis November bei einem Marktanteil von gerade einmal 1,72 Prozent, Windows 8 für ARM weist 0,01 Prozent auf. Zum Vergleich: OS X 10.8 Mountain Lion erreicht 2,27 Prozent Markanteil im Netz, gefolgt von 10.6 mit 2,07 Prozent und 10.7 mit genau 2,0 Prozent. Führend sind Windows 7 mit 45,11 Prozent und Windows XP mit 39,08 Prozent. Vista setzten im vergangenen Monaten gerade noch 5,67 Prozent der erfassten Besucher ein. Microsoft kann damit aber zum ersten Mal seit einem halben Jahr den gesamten Marktanteil von Windows wieder geringfügig steigern; 91,74 Prozent entsprechen einem Plus von 0,29 Prozentpunkten. Für den Mac geht es mit -0,23 Prozentpunkten etwas bergab. Im Browserbereich führt der Internet Explorer mit 54,77 Prozent (+0,01), Firefox kommt auf 19,82 Prozent (-0,62), Chrome auf 18,04 Prozent (+0,8). Auf Safari entfallen 5,24 Prozent, ein Minus von 0,11 Prozentpunkten.
0
0
48

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein13,0%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,2%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile7,7%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,3%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,8%
823 Stimmen19.03.15 - 28.03.15
0